Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Apples Umsatz…

Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: gast22 30.04.19 - 23:20

    "Apple macht noch immer 11,56 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen."

    iPad fast um 20 % gestiegen.

    Services von 9,2 auf 11,45

    Andere Produkte von 4,0 auf 5,1

    Ich frage mich, wie der Autor zu seiner Schlussfolgerung kommt. Einzig in Summe gibt es ein Minus von 61,1 (2018) auf 58 (2019). Allerdings bei schwierigen Währungskurs und Zollstreit mit Folgen für das China-Geschäft.

    Abflauende iPhone-Zahlen waren schon lange vorauszusehen, daher ja auch die März-Keynote als eine der Optionen, auszugleichen. Geht nur eben nicht mit hau Ruck!

  2. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: Anonymer Nutzer 01.05.19 - 03:06

    naund, dem gemeinem anleger wirds schlecht ergehen, äußerst, der nagt geradezu am hungertuch ... pöses china!1!!

  3. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: Gimbley 01.05.19 - 08:02

    Golem scheint schon länger eine Abneigung gegen Apple zu haben. Jedenfalls fällt mir das immer wieder auf.

  4. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: ChMu 01.05.19 - 09:49

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naund, dem gemeinem anleger wirds schlecht ergehen, äußerst, der nagt
    > geradezu am hungertuch ... pöses china!1!!

    Danke der Nachfrage. Bei record Dividenden, Aktie kurz vor record Hoch und einer record Aussicht kann ich das Hungertuch noch ein wenig liegenlassen.

  5. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: ger_brian 01.05.19 - 10:05

    Das ist mir auch aufgefallen :)

  6. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: eidolon 01.05.19 - 11:20

    Was ist eigentlich Anfang 2019 passiert? Seitdem gibt es bei der Appleaktie einen riesen Anstieg, nachdem sie seit Herbst extrem gefallen ist. Irgendwas tolles wurde da ja eigentlich nicht vorgestellt.

  7. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: ChMu 01.05.19 - 12:20

    Trade talks mit Xi, Ausnahmen von Trump fuer Apple, neue iPads (richtig gute zu einem richtig guten Preis) und generelle Erholung der Boerse.

  8. Re: Eigenartiger Anleser im Artikel "Doch der Rückgang zeigt sich in allen Bereichen.""

    Autor: asa (Golem.de) 02.05.19 - 10:41

    Alles gut: Meine Aussage bezieht sich auf die Bereiche Umsatz, Gewinn und iPhone-Absatz. Zugleich steht da: Konzernchef Tim Cook meldet Zuwächse bei Wearables, iPad und Services.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. 4,99€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Berlin und NRW: Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt
    Berlin und NRW
    Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt

    Die Ikea-Tochter Taskrabbit startet ihre Dienste in Deutschland, kündigt Chefin Chefin Stacy Brown-Philpot an. Unter anderem werden Ikea-Möbel montiert. Das Startup war bereits 2017 von Ikea gekauft worden.

  2. Pixel 4: Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
    Pixel 4
    Google will Gesichtsentsperrung sicher machen

    Die Gesichtsentsperrung des Pixel 4 funktioniert auch dann, wenn der Nutzer die Augen geschlossen hat - ein sicherheitstechnischer Nachteil. Google arbeitet bereits an einem Update, das geöffnete Augen zum Entsperren voraussetzt; besonders eilig hat es das Unternehmen aber offenbar nicht.

  3. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.


  1. 10:37

  2. 10:10

  3. 09:51

  4. 09:33

  5. 09:09

  6. 07:50

  7. 07:32

  8. 07:11