1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Deutsche Telekom…

Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: Mimimimimi 07.11.19 - 14:50

    Ach so, ja stimmt, sie bauen ja nur sehr wenig aus. Dann bleiben natürlich 1,4 Milliarden Gewinn im Quartal hängen. Erwirtschaften von den über den Tisch gezogenen DSLlight-Opfern.

    80 Milliarden (Aussage Telekom, was ein kompletter Glasfaserausbau in D kostet) / 1,4 Milliarden = 57 Quartale = 14,25 Jahre

    Nicht mal 15 Jahre würde es dauern, um über den Gewinn (!) der Telekom das Geld für den kompletten Glasfaserausbau in D zusammen zu bekommen. Worauf warten die eigentlich noch?

  2. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: Oktavian 07.11.19 - 15:11

    > Ach so, ja stimmt, sie bauen ja nur sehr wenig aus. Dann bleiben natürlich
    > 1,4 Milliarden Gewinn im Quartal hängen. Erwirtschaften von den über den
    > Tisch gezogenen DSLlight-Opfern.

    Dann sollten die DSLlight-Opfer doch einfach zu einem der anderen Anbieter vor Ort wechseln.

    > Nicht mal 15 Jahre würde es dauern, um über den Gewinn (!) der Telekom das
    > Geld für den kompletten Glasfaserausbau in D zusammen zu bekommen. Worauf
    > warten die eigentlich noch?

    Warum sollten sie? Geld investiert man mit der Aussicht, mehr Geld zu verdienen? Und warum sollte die Telekom nur in D investieren wollen? Es ist inzwischen ein internationaler Konzern, und in anderen Ländern gibt es auch lohnende Investitionsprojekte.

  3. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: Mimimimimi 07.11.19 - 15:27

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sollten die DSLlight-Opfer doch einfach zu einem der anderen Anbieter
    > vor Ort wechseln.
    Aha.

    Und wer nicht mehr laufen kann, der soll sich doch einfach neue Beine kaufen.

    > Warum sollten sie? Geld investiert man mit der Aussicht, mehr Geld zu
    > verdienen? Und warum sollte die Telekom nur in D investieren wollen? Es ist
    > inzwischen ein internationaler Konzern, und in anderen Ländern gibt es auch
    > lohnende Investitionsprojekte.
    Vielleicht weil du den entscheidenden Part des Namens weggelassen hast?

    DEUTSCHE Telekom

    Ja, warum sollte man da denn nur in D investieren? Warum nur? *facepalm*

  4. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: postb1 07.11.19 - 15:54

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > Dann sollten die DSLlight-Opfer doch einfach zu einem der anderen Anbieter
    > vor Ort wechseln.

    Na klasse. Und welcher Anbieter soll das sein? In Schnecken-DSL-Gebieten hat man i.d.R. keine Wahl.
    Höchstens Alternativanbieter wie 1und1 oder O2 die via Bitstrom nahezu überall präsent sind, wo auch die Telekom ist. Aber dann halt auch nur mit DSLlight.
    Bestenfalls mit viel Glück eine Telefonica Funkzelle die wenig ausgelastet ist für den unlimitierten Homespot. Letzteres hier in der Provinz übrigens gar nicht mal so selten.

  5. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: Mimimimimi 07.11.19 - 16:22

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestenfalls mit viel Glück eine Telefonica Funkzelle die wenig ausgelastet
    > ist für den unlimitierten Homespot. Letzteres hier in der Provinz übrigens
    > gar nicht mal so selten.
    Selbst bestes LTE ist kein Ersatz für eine stabile Festnetzverbindung.

  6. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: nightmar17 07.11.19 - 17:08

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > postb1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bestenfalls mit viel Glück eine Telefonica Funkzelle die wenig
    > ausgelastet
    > > ist für den unlimitierten Homespot. Letzteres hier in der Provinz
    > übrigens
    > > gar nicht mal so selten.
    > Selbst bestes LTE ist kein Ersatz für eine stabile Festnetzverbindung.
    Richtig, aber besser als "gar nichts".
    Bei uns kommen 5Mbit an und mit zwei Personen im Internet zu surfen ist schon schwer.
    Full HD Stream kannst du sowieso vergessen. Über LTE bekommen wir zumindest 20Mbit rein, auch wenn die Leitung nicht immer 100% stabil läuft, ist das ein guter Zusatz den wir da haben.

  7. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: LinuxMcBook 07.11.19 - 17:44

    ...
    Nicht auf den OP-Namen geachtet



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 17:45 durch LinuxMcBook.

  8. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: Mimimimimi 07.11.19 - 18:43

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Nicht auf den OP-Namen geachtet
    Besser so, mit deinen üblichen Märchen wärst du ja bei mir nicht weit gekommen :-)

  9. Re: Ich dachte der Breitbandausbau ist so teuer, liebe Telekom?

    Autor: Mimimimimi 07.11.19 - 18:48

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, aber besser als "gar nichts".
    Auch DSLlight ist besser als "gar nichts" oder ISDN.

    Aber kann das für eine Industrienation 2019 eine Ausrede sein? Ich denke nicht.

    Und kann das eine Ausrede sein, wenn der ehemals staatliche Monopolist ein paar Milliarden Euro Gewinn erwirtschaftet? Nein, auch das nicht.

    > Bei uns kommen 5Mbit an und mit zwei Personen im Internet zu surfen ist
    > schon schwer.
    > Full HD Stream kannst du sowieso vergessen. Über LTE bekommen wir zumindest
    > 20Mbit rein, auch wenn die Leitung nicht immer 100% stabil läuft, ist das
    > ein guter Zusatz den wir da haben.
    Eben, das vergessen viele.

    Und wie ich in Diskussionen mit den üblichen DSL-Verfechtern gelernt habe, gibt es auf dem Land noch eine zweistellige Prozentzahl (!) an Haushalten, die mit weniger als 5 MBit leben müssen.

    Es ist unfassbar, was wir uns da gefallen lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftler*in - Internet der Dinge (IOT) - mit Promotionsmöglichkeit
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Typo3 Entwickler (m/w/d)
    Insignio GmbH, Kassel
  3. IT Standort-Administrator (m/w/d)
    HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz
  4. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 40 Prozent auf Sharkoon-Produkte
  2. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3070 Ti GAMING OC LHR für 1.149€)
  3. (u. a. GeForce RTX 3070 Ti Gaming X Trio 8G LHR für 1.214,21€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck