Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Facebook kann…

Gedankenspiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gedankenspiel

    Autor: No Nonsense 02.02.17 - 12:56

    > Jeder Nutzer generierte einen Umsatz von 4,83 US-Dollar,

    Wie viele User wären wohl bereit, sich für 1,61 USD pro Monat von Werbung und Timelinemanipulationen freizukaufen?

    Klingt für mich -als Nicht-Nutzer- eigentlich nach einem überschaubarem Betrag.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.17 12:59 durch No Nonsense.

  2. Re: Gedankenspiel

    Autor: amagol 02.02.17 - 16:44

    No Nonsense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viele User wären wohl bereit, sich für 1,61 USD pro Monat von Werbung
    > und Timelinemanipulationen freizukaufen?

    Klar, das klingt gut, funktioniert so aber nicht.
    1. Mit einer Familie ist man da schnell bei Betrag der mit einem Netflix Abo vergleichbar ist.
    2. Ich bringe Netflix vermutlich mehr Umsatz als ein Fake-Account, ein So-gut-wie-gar-nicht-Nutzer oder der Durchschnittsuser in Afrika. Ich vermute mal 90% des Umsatzes entfallen auf 10% der User.

    Und geschaetzt $100 im Monat fuer FB? No way.

  3. Re: Gedankenspiel

    Autor: torrbox 02.02.17 - 18:20

    Nutzer aus reichen Ländern machen vermutlich mehr Geld? Trotzdem eine winzige Summe, die für einen anständigen Umgang mit der eigenen Privatsphäre aufzuwenden wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Hays AG, Hamburg
  4. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    1. Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
      Borderlands 3 im Test
      Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

      Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.

    2. Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
      Hue Sync
      Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

      Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.

    3. Powerup 4.0: Mikrocontroller und Propeller steuern Papierflugzeuge
      Powerup 4.0
      Mikrocontroller und Propeller steuern Papierflugzeuge

      Mit zwei Rotoren und einem Controller an der Nase können Bastler ihre Papierflugzeuge durch die Luft sausen lassen. Powerup 4.0 liefert die nötigen Werkzeuge für die eigenen DIN-A4-Flugvehikel - inklusive Fernsteuerung per Smartphone.


    1. 15:00

    2. 15:00

    3. 14:45

    4. 14:13

    5. 14:00

    6. 13:54

    7. 13:39

    8. 13:15