1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Facebook macht 806…

IT-News für Profis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IT-News für Profis

    Autor: lebaus 29.10.14 - 08:40

    Wo gehts eigentlich zu den IT-News für Profis? Ich sehe hier nur einen unsauberen Hassbeitrag.

    "Facebook hat mit Werbealgorithmen, die die persönlichen Statusupdates der Nutzer analysieren, den Gewinn im dritten Quartal fast verdoppelt."

    Hat Facebook das? Eher nicht. Sie haben ein Geschäftsergebnis erziehlt, wo *unter anderem* die genannten Werbealgorithmen mit reinfließen, aber nicht die Algorithmen bescheren den Gewinn, sondern die Werbung, die anhand derer geschaltet wird. Aber auch der Verkauf von Sponsored Posts, Oculus SDKs etc. tragen zum Gewinn bei.
    Die Aussage oben ist, neben einer reinen Spekulation, schon mehr als eine unsaubere Formulierung, das ist ein drehen an den Tatsachen.

    Noch so ein Brüller:
    "Facebook macht 806 Millionen US-Dollar mit Nutzerdaten"
    Eine Überschrift auf allerfeinstem Bild Niveau. Primitive Aussage für primitive Menschen, sorry, mehr fällt mir dazu nicht ein. Wann wurde eigentlich das letzte Mal geschrieben, dass Google seine autonomen Autos mit dem Verkauf von Nutzerdaten finanzert? Oder ist es da was gaaanz anderes? Im verlinkten Geschäftsbericht steht ürbigens drin, welche Geschäftsparte wie zum Gewinn beigetragen hat. Hinweis: Der Verkauf von Nutzerdaten, der im Titel suggeriert wird, ist nicht dabei.

    Und mal zu eurem Geschäftsmodell: Ihr finanziert Golem doch auch über Werbung, die eingebetteten Werbeskripte analysieren selbstverständlich auch die Besucher, um die Werbung gezielt zu schalten. Dann macht doch mal einen Artikel à la "Golem finanziert sich mit der Analyse der Besucherdaten". Also bitte erstmal an der eigenen Nase packen.

    Und ihr hättet auch noch gerne, dass ich dafür zahle? Lol. Da bleibt erstmal der Adblocker an, ich will ja nicht, dass hier Geld mit meinen Nutzerdaten gemacht wird ;)

  2. Re: IT-News für Profis

    Autor: RoflLol 29.10.14 - 08:48

    /sign

    Erster Gedanke: "Hä? Die haben doch nicht mit Nutzerdaten Geld verdient ... sonder durch die Nutzung ihrer Nutzerdaten? (u.A.)"

  3. Re: IT-News für Profis

    Autor: Djinto 29.10.14 - 09:24

    Unsauberer Journalismus gehört bei Golem inzwischen leider zum guten Ton.
    Ein Teufelskreis... für guten und ab und zu investigativen Journalismus würde ich durchaus zahlen. Gerne im Abo. Aber nicht für solche Stimmungsmache. Ich besuche Golem mit Ad & Script Blocker.

  4. Re: IT-News für Profis

    Autor: Anonymer Nutzer 29.10.14 - 09:31

    lebaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ihr hättet auch noch gerne, dass ich dafür zahle? Lol. Da bleibt
    > erstmal der Adblocker an, ich will ja nicht, dass hier Geld mit meinen
    > Nutzerdaten gemacht wird ;)

    Du nutzt Golem. Du bezahlst kein Geld dafür. Du möchtest aber auch nicht mit Deinen Nutzerdaten "zahlen". Du möchtest überhaupt nichts bezahlen. Und in den anderen drei Vierteln Deines "Beitrags" beschwerst Du Dich über die mangelnde Qualität dieses kostenlosen Dienstes?
    Dann lies' doch Deine IT-News für Profis am besten in Zukunft bei Facebook.

  5. Re: IT-News für Profis

    Autor: oldathen 29.10.14 - 11:36

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsauberer Journalismus gehört bei Golem inzwischen leider zum guten Ton.
    > Ein Teufelskreis... für guten und ab und zu investigativen Journalismus
    > würde ich durchaus zahlen. Gerne im Abo. Aber nicht für solche
    > Stimmungsmache. Ich besuche Golem mit Ad & Script Blocker.

    Nimm es mir nicht übel aber ich bezweifel das. Weder Du noch sonst wer der immer auf der Suche nach "Qualitätsjournalismus" ist würde zahlen. Es würden immer wieder neue Haare in der Suppe gefunden die einen vom bezahlen abhalten. In diesem Land gilt alles was mehr als 0 Euro kostet als unrechtmässige Bereicherung. Also passt sich die Qualität aller Medien und Güter diesem Trend an. Was kein Geld bringt darf auch nichts kosten. Das fing mit Geiz ist geil an und dreht weiter munter seine Runden. Das es irgendwann aber auch beim eigenen Einkommen ankommen wird wollen die meisten solange nicht wahr haben bis zum Tag wo es ans eigene Geld geht. Sparen auf Kosten der anderen funktioniert nur solange wie es die anderen nicht auch machen. Es ist nicht möglich das alle sparen. Wenn es alle machen bricht die Wirtschaft einfach zusammen. Ist wie beim Wasser sparen .. Die Menschen sparen und sparen und sparen und trotzdem wird es immer teurer da nun die Rohre extra gespült werden müssen da alles versifft und verstopft..

  6. Re: IT-News für Profis

    Autor: felyyy 29.10.14 - 14:45

    Es ist doch sowieso etwas undankbar eine Internetseite zu bewirten, welche an IT'ler ausgerichtet ist.
    Gerade hier weiß doch jeder was ein Adblocker ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Architect (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Executive Customer Solution Architect (m/w/d) mit Fokus auf Security
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Dresden, Hamburg, Unterföhring
  3. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 3,99€
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen