1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Microsoft macht…

MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: peter_pan 22.07.15 - 06:28

    Wenigstens ist MS mit dem Mobilgeschäft ein wenig aufs Gesicht gefallen und kann seine PC-Kunden nicht so vergrätzen, wie Jobs/Cook & Kollegen, seit iPhone und iPad mehr und mehr abwerfen.

    Selbst wenn MS irgendwann insolvent gehen sollte, es wird auf zu vielen Geräten genutzt die zu faul sind umzustellen oder wie der Normalanwender noch dazu zu dumm. Es gibt mehr als genug Stellen, die eine Geldspritze verabreichen würden.

    Ich denke Win10 wird wieder für Aufwind sorgen. Dass ich das als Mac-Nutzer seit OS9 sage, hätte ich mir nicht träumen lassen.

  2. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: exxo 22.07.15 - 06:56

    Tja das IT buiseness wird halt von zwei raffgierigen Konzernen dominiert.

    Microsoft plündern bei Konzernen und anderen Geschäftskunden und Apple bedienen sich an den Portmonaies der Privatleute.

  3. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: Nugget32 22.07.15 - 08:00

    Ms wird nicht Konkurs gehen ,dafür haen die einfach zuviele Geldreserven .Mehr als Apple hat. Ich hoffe nur das MS sich gesundschrumpft und so auch der Konzern sich von den Leuten trennt die nicht nur als "Vollpfosten" durchgehen. Mehr Transparens im Quellcode wäre wünschendswert damit auch andere Einfluß nehmen können auf den Mist den Ms im Quellcode verzapft hat.

  4. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: robinx999 22.07.15 - 08:06

    Konkurs vermutlich nicht, wie langfristig Marktanteile aussehen muss sich zeigen.
    Ob da Chrombooks noch mehr verkauft werden oder ob Spieler von den Steam Machines angezogen werden muss sich zeigen.
    Wie gut Windows 10 wird muss sich zeigen, da viele es aber Kostenlos bekommen ist natürlich die frage wie gut es für die Umsätze ist und ob der Appsstore genug Geld bringt muss sich zeigen.

  5. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: nicoledos 22.07.15 - 08:19

    fehlen da nicht noch IBM, Oracle und Cisco?

  6. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: derKlaus 22.07.15 - 08:29

    lass es: da reden grad 'Experten'. die hören sachen, die nicht ihrem Weltbild entsprechen gar nicht gern.

  7. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: RechtsVerdreher 22.07.15 - 08:46

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konkurs vermutlich nicht, wie langfristig Marktanteile aussehen muss sich
    > zeigen.
    > Ob da Chrombooks noch mehr verkauft werden oder ob Spieler von den Steam
    > Machines angezogen werden muss sich zeigen.
    > Wie gut Windows 10 wird muss sich zeigen, da viele es aber Kostenlos
    > bekommen ist natürlich die frage wie gut es für die Umsätze ist und ob der
    > Appsstore genug Geld bringt muss sich zeigen.

    Ja, die 20 - 30 ¤, die Fritzchen für sein Windows ausgegeben hat, interessiert Microsoft nicht wirklich. Den wirklichen Umsatz generieren die, wenn Unternehmen auf ihr Windows umsteigen. Deswegen soll Windows 10 für Unternehmen nicht als eine unbefristete Lizenz verkauft werden.

  8. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: robinx999 22.07.15 - 09:10

    Kommt auf die Unternehmen an große Unternehmen sicherlich die schließen Verträge mit Microsoft. Kleinere Unternehmen kaufen durchaus auch Fertig PCs mit Windows Lizenz (werden ja auch mit Pro Lizenzen verkauft) und diese dürfen jetzt Kostenlos Upgraden. Man Denke an die Ganzen Unternehmen die Sehr lange an Windows XP Festgehalten haben. Und wenn sie jetzt Windows 7 haben, welches Extendet Support Ende 2020 haben dürfen sie jetzt auf Windows 10 Upgraden welches AFAIR Mindestens bis 2025 Support hat.

    Aber die Summe der Normalen PC Nutzer bringt durchaus auch Geld (auch wenn oft über Neukauf, aber wenn man jetzt Kostenlos Upgrade darf werden es viele machen)

  9. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: Horsty 22.07.15 - 10:13

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenigstens ist MS mit dem Mobilgeschäft ein wenig aufs Gesicht gefallen und
    > kann seine PC-Kunden nicht so vergrätzen, wie Jobs/Cook & Kollegen, seit
    > iPhone und iPad mehr und mehr abwerfen.
    >
    > Selbst wenn MS irgendwann insolvent gehen sollte, es wird auf zu vielen
    > Geräten genutzt die zu faul sind umzustellen oder wie der Normalanwender
    > noch dazu zu dumm. Es gibt mehr als genug Stellen, die eine Geldspritze
    > verabreichen würden.
    >
    > Ich denke Win10 wird wieder für Aufwind sorgen. Dass ich das als Mac-Nutzer
    > seit OS9 sage, hätte ich mir nicht träumen lassen.

    Wie kann man so einen eingeschränkten Blick haben, dass man auf die Idee kommt MSFT wegen eines schlechten Quartals, den Konkurs an zu dichten?

    MSFT hat noch nie relevanten Gewinn aus der mobile Sparte gesammelt - das waren vor 6-8 Jahren inkl Xbox und Xbox Games zusammen (!) 5%. Spielt alson keine Rolle. Insbesondere weil das Lizenz Geschäft bei Servern über Jahre kalkulierbar ist und Smartphones das komplette Gegenteil.

    Das PC Geschäft hat sich einfach gewandelt und Apple war da- niemand sonst (mit einem OS auf Hardware). Ein PC ist seit Jahren nicht mehr nur eine digitale Schreibmaschine. Völlig logisch, dass es dann Umverteilungen gibt. Das ist einfach Marktwirtschaft.
    Gäbe es ein drittes OS vorinstalliert- sähe die Sache vielleicht anders.

  10. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.15 - 13:08

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn MS irgendwann insolvent gehen sollte, es wird auf zu vielen
    > Geräten genutzt die zu faul sind umzustellen oder wie der Normalanwender
    > noch dazu zu dumm.
    >
    Der Normalanwender wechselt also nicht zu (z.B.) Linux, weil er zu dumm dazu ist.
    Bei solch überheblichen Aussagen könnte ich kotzen!

  11. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: exxo 22.07.15 - 15:22

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie gut Windows 10 wird muss sich zeigen, da viele es aber Kostenlos
    > bekommen ist natürlich die frage wie gut es für die Umsätze ist und ob der
    > Appsstore genug Geld bringt muss sich zeigen.

    Es ist egal ob Microsoft Windows 10 für bestandskunden kostenlos abgeben. Die Privatanwender kaufen keine Windows Lizenz, nur weil es ein neues Windows gibt und sie kaufen auch keinen neuen PC wegen einer neuen Windows Version. Das gab's nochmal als XP eingeführt wurde. Seit Vista brechen die Verkäufe kurz vor Release ein und erholen sich als bald.

    Stattdessen wird ein vorhandener PC genutzt bis er kaputt geht oder zu langsam für eine neue Anwendung ist. Dann bekommen Microsoft wieder Geld für eine neue Lizenz.

    Daher können Microsoft ihr Windows 10 als kostenloses Upgrade verteilen. Die paar Bastler die bisher eine neue Retail oder System Builder Lizenz für ein neues Windows gekauft haben interessieren niemand

  12. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: theonlyone 22.07.15 - 15:31

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher können Microsoft ihr Windows 10 als kostenloses Upgrade verteilen.
    > Die paar Bastler die bisher eine neue Retail oder System Builder Lizenz
    > für ein neues Windows gekauft haben interessieren niemand

    Die wollen eben auch schlichtweg Image aufbauen.

    Windows Vista und Windows 8 waren da nicht die Granaten und viel schlechte Presse (begründet oder nicht) ; gerade auch daher das die Leute Windows 8 einfach meiden und nie ausprobieren (also komplett voreingenommen rangehen und dann direkt hinschmeißen und bei Windows 7 bleiben, oder gar XP).

    Wenn man da ein paar Glücklich macht indem sie Windows 10 tatsächlich mal verwenden.

    Das alleine kann schon viel Wert sein, da man sich von der ganzen Aktion ja auch viele Synergy effekte verspricht ; sprich, wer Windows 10 hat, der wird sich u.U. auch das neue office kaufen und dann eben auch in seinem unternehmen "promoten" (einfordern).

    Xbox und co. sind eben auch Gimmicks die man nach möglichkeit stärker an das OS anbinden will , mehr Features, mehr "Gedöns", so das die Leute immer mehr Kleinigkeiten haben die sie in der Summe dann überzeugen können.


    Den es stimmt schon, warum sollte man umsteigen wenn aktuell alles rund läuft ? Man braucht schon irgendwelche Gründe ...

  13. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: Trollversteher 22.07.15 - 15:36

    >Der Normalanwender wechselt also nicht zu (z.B.) Linux, weil er zu dumm dazu ist.
    Bei solch überheblichen Aussagen könnte ich kotzen!

    Natürlich, ganz normaler, alltäglicher Foren-Größenwahn -
    "Alle die nicht so denken und handeln wie ich, sind entweder blöd, faul, marketinggesteuert, oder alles zusammen, einself111!!!"

  14. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: robinx999 22.07.15 - 15:58

    Das kaum mehr upgrades stattfinden liegt auch daran das die PCs für das Benötigte gut Funktionieren. Und wenn man nicht gerade der Hardcore Zocker ist oder Massiv Video Bearbeitung oder andere Prozessor intensive Dinge Betreibt reicht halt ein Alter PC. Das ist wahr, wobei aber zumindest bei Windows XP einige aufgrund der Fehlenden Updates zum Upgrade gezwungen wurden, und die haben jetzt durch das Gratis Upgrade 5 Jahre mehr zeit.

  15. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: Nadja Neumann 23.07.15 - 04:07

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob da Chrombooks noch mehr verkauft werden oder ob Spieler von den Steam
    > Machines angezogen werden muss sich zeigen.

    Warum sollte irgendein Spieler eine nicht modifizierbare Steam Machine holen, die noch dazu mehr Geld pro Leistung kostet als ein normaler PC
    Die Modifizierbarkeit und Aufrüstbarkeit sind für sehr viele PC Spieler ein muss (besonders was die Grafikkarte betrifft) und PC Spieler, die sich mit Hardware auskennen kaufen niemals PCs "von der Stange".
    Bliebe noch der Wechsel auf ein selbst installiertes Steam OS.
    Aber warum sollte man auf ein neues Betriebssystem wechseln, was dafür sorgt, dass man seinen PC nur noch zum Zocken verwenden kann, und wo außerdem manche Spiele (auch wenn es irgendwann nur noch wenige sind), die auf Steam gar nicht erscheinen (z.b. Titanfall) gar nicht verfügbar sind, wenn auf einem bereits bekannten Betriebsystem (Windows) jedes einzelne der Spiele des anderen Systems plus weiterer Vorhanden sind und gleichzeitig die Funktion des PCs als Multifunktionsmaschine weiter vorhanden bleibt.

    So wie ich das sehe, werden Steam Machines wohl nur Konsoleros anziehen oder als Zweitmaschinen dienen

  16. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: robinx999 23.07.15 - 08:07

    Da die Steam Machines nicht direkt von Valve vertrieben werden muss man schauen was die einzelnen Modelle so kosten. Aber grundsätzlich sehe ich keine Probleme damit das es auch Einsteigermodelle Geben wird. Und wenn die Preise stimmen oder vielleicht beilagen in Form von Steam Guthaben existiert warum soll sich jemand so etwas nicht holen.
    Alles eine Frage der Zeit, jedenfalls haben die Steam Machines durchaus die Möglichkeit ein paar Prozente Marktanteil zu bekommen.

  17. Re: MS wird in 10 Jahren nicht konkurs gehen

    Autor: jidmah 23.07.15 - 08:38

    Die aktuelle beworbenen Steam Machines (die kleinen runden Mini-PCs) gibt es von Alienware auch mit Windows 8 statt SteamOS, mit ca 80 Euro Aufpreis für die Windows-Lizenz. Für die 80 Euro bekommst du eine Konsole die ohne Abstriche absolut alles kann, was die Steam Machine kann und zusätzlich alles bietet was ein vollwertiger PC kann.

    IMHO gibt es aktuell keinen Grund eine Steam Machine zu kaufen, da sie strictly worse als ein PC im gleichen Gehäuse sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsakademie Sachsen, Dresden
  2. PENTASYS AG, Hamburg
  3. Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  4. echion Corporate Communication AG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (-73%) 15,99€
  3. (-53%) 27,99€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de