1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Netflix erneut mit…

Netflix der Spiele startet bald

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Hitchiker 16.10.19 - 23:22

    Microsoft und Google bringen mit xCloud und Stadia zwei Dienste auf den Markt die dann das Netflix der Spiele werden sollen. Bei Stadia muss man die Games vorerst allerdings zum Vollpreis kaufen. XCloud lässt einen die Wahl ob kauf oder abomodell (Gamepass) und kommt direkt ab start mit hochwertigen AAA Blockbustern daher. Das könnte in den nächsten Jahren ein spannendes Rennen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.19 23:23 durch Hitchiker.

  2. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: elknipso 17.10.19 - 06:52

    Hitchiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft und Google bringen mit xCloud und Stadia zwei Dienste auf den
    > Markt die dann das Netflix der Spiele werden sollen. Bei Stadia muss man
    > die Games vorerst allerdings zum Vollpreis kaufen. XCloud lässt einen die
    > Wahl ob kauf oder abomodell (Gamepass) und kommt direkt ab start mit
    > hochwertigen AAA Blockbustern daher. Das könnte in den nächsten Jahren ein
    > spannendes Rennen werden.

    Es würde mich sehr wundern, wenn Stadia unter den Rahmenbedingungen ein Erfolg wird.

  3. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: elgooG 17.10.19 - 08:07

    Spiele zum Vollpreis zu verkaufen und dann zu streamen ist sehr sehr weit von einem "Netflix der Spiele" entfernt. Netflix hätte sogar einen Offline-Modus, den es bei Stadia genauso wenig geben wird.

    Gerade in technologischen Entwicklungsländern wie Deutschland wird es Stadia schwer haben und dagegen können Marketinggags wie "negative Latenz" auch nichts gegen den verzögerten Pixelbrei ausrichten. Wenn Netflix außerdem aufgibt, hört einfach nur mein Abo auf. Wenn Google (wieder einmal) einen großmäulig angekündigten Dienst auf den Friedhof schickt oder wie YouTube Premium / YouTube Music / Google Music versauern lässt, oder am Angebot herumpfuscht wie bei YouTube / Google+ / ... stehen dagegen hochpreisige und unwiederbringliche Einkäufe auf dem Spiel.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.19 08:12 durch elgooG.

  4. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Schleichfahrt 17.10.19 - 08:16

    Stadia 10¤ pro Monat dafür keinen Gamer PC anschaffen und unterhalten müssen (Strom, Aufrüstung, Wartung) klingt gut für mich.

    Gerade für berufstätige Väter ein Traum wo man mal sorgenlos direkt ein Cyberpunk starten und spielen kann wenn die Familie schläft anstatt sich mit OS Updates oder Patches rumzuplagen.

    Von den 1200¤ für einen durchschnittlichen Gamer PC kann man 10 Jahre Stadia zocken und der ist auch nach spätestens 5 Jahren durch. Spiele muss man auf beiden Plattformen erwerben.

    Es bleibt spannend was Nvidia mit Geforce Now preislich tun wird, teste es gerade in der Beta und bin begeistert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.19 08:21 durch Schleichfahrt.

  5. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Garius 17.10.19 - 08:25

    Schleichfahrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stadia 10¤ pro Monat dafür keinen Gamer PC anschaffen und unterhalten
    > müssen (Strom, Aufrüstung, Wartung) klingt gut für mich.
    >
    > Gerade für berufstätige Väter ein Traum wo man mal sorgenlos direkt ein
    > Cyberpunk starten und spielen kann wenn die Familie schläft anstatt sich
    > mit OS Updates oder Patches rumzuplagen.
    >
    > Von den 1200¤ für einen durchschnittlichen Gamer PC kann man 10 Jahre
    > Stadia zocken und der ist auch nach spätestens 5 Jahren durch. Spiele muss
    > man auf beiden Plattformen erwerben.
    >
    > Es bleibt spannend was Nvidia mit Geforce Now preislich tun wird, teste es
    > gerade in der Beta und bin begeistert.
    Mit OS Patches rumplagen? Nach fünf Jahren durch? Kaum zu glauben dass du einen PC hast.

  6. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: rockero 17.10.19 - 08:26

    Schleichfahrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stadia 10¤ pro Monat dafür keinen Gamer PC anschaffen und unterhalten
    > müssen (Strom, Aufrüstung, Wartung) klingt gut für mich.
    >
    > Gerade für berufstätige Väter ein Traum wo man mal sorgenlos direkt ein
    > Cyberpunk starten und spielen kann wenn die Familie schläft anstatt sich
    > mit OS Updates oder Patches rumzuplagen.
    >
    > Von den 1200¤ für einen durchschnittlichen Gamer PC kann man 10 Jahre
    > Stadia zocken und der ist auch nach spätestens 5 Jahren durch. Spiele muss
    > man auf beiden Plattformen erwerben.
    >
    > Es bleibt spannend was Nvidia mit Geforce Now preislich tin wird, teste es
    > gerade in der Beta und bin begeistert.

    Ob man die ganze Geschichte "sorglos" starten kann, wird sich noch zeigen. So war es früher bei Konsolen tatsächlich, aber in dem Markt sieht man auch was daraus geworden ist. Konsole starten, OS Update, Spiele Update.

    OS Updates am PC treffen einen einmal die Woche beim Runterfahren des Systems und wenn man eine vernünftige Leitung hat, die man für Stadia oder ähnliches auch haben sollte, geht das mit den Updates der Spiele auch ruck zuck. Daher ist das für mich leider kein Argument pro Stadia.
    Das mit den Kosten ist natürlich korrekt, aber da hängt es eben stark davon ab was man möchte und wie man das ganze Thema für sich bewertet. Wenn man alle jubel Jahre mal etwas zocken möchte und den PC für sonst nichts braucht, dann kann es natürlich eine gute Option sein.

  7. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: BlindSeer 17.10.19 - 08:29

    Habe letztens meinen PC ausgetauscht... Nach fast 10 Jahren. Und erst jetzt kam ich in den Bereich von "Geht gar nicht mehr" aus "Stell ich halt Details runter". Das war damals nicht Mal High End gewesen (Q6600 mit ner GeForce 9500 GT). Also das mit 10 Jahren kommt nicht hin.
    Auch ist der XboX Game Pass PC viel eher ein Netflix der SPiele, weil da dann die ausgewählten Spiele im Abo mit drin sind und nicht gekauft werden müssen.

    Gerade bei längeren Spielen kann ein einfacher PC, der es leistet (Casual muss nicht in Ultra sein) mit dem Spiel im Angebot günstiger sein. Gerade wenn es Spiele sind wo man wirklich immer weider lange dran sitzt. Mein Beispiel ist da immer wieder Grim Dawn, wo ich über 200h drin habe. Wie kann das in einem Abo Model günstiger sein?

  8. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Schleichfahrt 17.10.19 - 08:46

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schleichfahrt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stadia 10¤ pro Monat dafür keinen Gamer PC anschaffen und unterhalten
    > > müssen (Strom, Aufrüstung, Wartung) klingt gut für mich.
    > >
    > > Gerade für berufstätige Väter ein Traum wo man mal sorgenlos direkt ein
    > > Cyberpunk starten und spielen kann wenn die Familie schläft anstatt sich
    > > mit OS Updates oder Patches rumzuplagen.
    > >
    > > Von den 1200¤ für einen durchschnittlichen Gamer PC kann man 10 Jahre
    > > Stadia zocken und der ist auch nach spätestens 5 Jahren durch. Spiele
    > muss
    > > man auf beiden Plattformen erwerben.
    > >
    > > Es bleibt spannend was Nvidia mit Geforce Now preislich tun wird, teste
    > es
    > > gerade in der Beta und bin begeistert.
    > Mit OS Patches rumplagen? Nach fünf Jahren durch? Kaum zu glauben dass du
    > einen PC hast.

    Wenn man einen Windows 10 PC nur alle 10 Tage mal einschaltet weil man alles andere per Smartphone erledigt wird man erstmal von Windows patches belästigt die unter Umständen in Neustarts enden. Klar kann man diese verschieben aber irgendwann muss man. So dann Steam starten wieder Updates also ist man schon locker 30 min. mit warten und anstarren von Ladebalken beschäftigt. Dafür ist mir meine limitierte Zeit viel zu Schade.

    Soooo wenn ich meine PS4 unregelmäßig hochfahre um mal eben was zu Zocken, Zack OS Patch dann noch Game Patch und wieder sind 30 min. um.

    Ich rede hier von 100Mbit also im besten Fall 12MB/s.

    Ja ein Gamer PC ist bei mir tatsächlich schon länger her daher die 5 Jahre die auf, ich will alles auf 4K und möglichst Hoch zocken bezogen. Wenn ich aber die Details immer weiter runterschrauben muss kann ich auch bei einer Konsole bleiben.

    Natürlich sind diese Argumente sehr stark auf mein Nutzverhalten ausgelegt.

    Ich möchte aber aufzeigen das es sehr wohl Bedarf an Cloud Gaming gibt und geben wird.

    Aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht macht es absolut für mich keinen Sinn mehr sich da eine stromfressende Höllenmaschine hinzustellen nur um zu Zocken.

  9. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Sicaine 17.10.19 - 08:52

    Ich fand die Demo mit Assassin Creed im Browser schon sehr beeindruckend.

    Wenn ich einfach Mal so'n Spiel zocken will, ist stadia eine alternative. Wie es im Markt wirklich ankommt sieht man bald.

  10. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Garius 17.10.19 - 09:06

    Na klar gibt es Abnehmer dafür. Aber in einer Argumentation hast du mehr Erfolg, wenn du keine Fälle konstruierst. Um auf 30 Minuten zu kommen muss da schon ein fettes Update bei gewesen sein. Und ich habe hier nur ne 16k Leitung.

    Aber ich versteh dein Ansatz. Denke aber, dass die bisherigen 'Coregamer' keinen Reiz darin finden werden, aber Mal schauen.

  11. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: elknipso 17.10.19 - 09:07

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schleichfahrt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stadia 10¤ pro Monat dafür keinen Gamer PC anschaffen und unterhalten
    > > müssen (Strom, Aufrüstung, Wartung) klingt gut für mich.
    > >
    > > Gerade für berufstätige Väter ein Traum wo man mal sorgenlos direkt ein
    > > Cyberpunk starten und spielen kann wenn die Familie schläft anstatt sich
    > > mit OS Updates oder Patches rumzuplagen.
    > >
    > > Von den 1200¤ für einen durchschnittlichen Gamer PC kann man 10 Jahre
    > > Stadia zocken und der ist auch nach spätestens 5 Jahren durch. Spiele
    > muss
    > > man auf beiden Plattformen erwerben.
    > >
    > > Es bleibt spannend was Nvidia mit Geforce Now preislich tun wird, teste
    > es
    > > gerade in der Beta und bin begeistert.
    > Mit OS Patches rumplagen? Nach fünf Jahren durch? Kaum zu glauben dass du
    > einen PC hast.

    Klingt für mich auch so, als hätte er noch nie einen aktuellen PC genutzt :).

  12. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Schleichfahrt 17.10.19 - 09:11

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand die Demo mit Assassin Creed im Browser schon sehr beeindruckend.
    >
    > Wenn ich einfach Mal so'n Spiel zocken will, ist stadia eine alternative.
    > Wie es im Markt wirklich ankommt sieht man bald.

    Ich gehe davon aus es wird ein Erfolg weil:

    - Google hat genug Rechenzentren um die Latenzen im Rahmen zu halten (sonst kann man andere nutzen AWS)
    - Multiplattform und Multidevice
    - Pay as you go
    - keine Bindung an Hardware

    Man sollte sich nicht mit der Stadia Hardware locken.
    Sprich man holt sich ein MiniPC 100-200¤ und kann von da aus alle zukünftigen Cloud Lösungen ansteuern.

    Sollte 5G wirklich eine hohe Abdeckung und Geschwindigkeit haben wie es zur Zeit propagiert wird wäre auch das Problem gelöst.

  13. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Pecker 17.10.19 - 09:13

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hitchiker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Microsoft und Google bringen mit xCloud und Stadia zwei Dienste auf den
    > > Markt die dann das Netflix der Spiele werden sollen. Bei Stadia muss man
    > > die Games vorerst allerdings zum Vollpreis kaufen. XCloud lässt einen
    > die
    > > Wahl ob kauf oder abomodell (Gamepass) und kommt direkt ab start mit
    > > hochwertigen AAA Blockbustern daher. Das könnte in den nächsten Jahren
    > ein
    > > spannendes Rennen werden.
    >
    > Es würde mich sehr wundern, wenn Stadia unter den Rahmenbedingungen ein
    > Erfolg wird.

    Wenn die Technik funktioniert ganz klar ja. Einfach weil es bei PS4 und xBox auch nicht anders ist und man dort erstmal nächstes Jahr 500¤ hinblättern muss, um überhaupt eine Konsole zu haben. Die ersten neuen Spiele kosten dann nochmal.

  14. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Pecker 17.10.19 - 09:14

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schleichfahrt schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Stadia 10¤ pro Monat dafür keinen Gamer PC anschaffen und unterhalten
    > > > müssen (Strom, Aufrüstung, Wartung) klingt gut für mich.
    > > >
    > > > Gerade für berufstätige Väter ein Traum wo man mal sorgenlos direkt
    > ein
    > > > Cyberpunk starten und spielen kann wenn die Familie schläft anstatt
    > sich
    > > > mit OS Updates oder Patches rumzuplagen.
    > > >
    > > > Von den 1200¤ für einen durchschnittlichen Gamer PC kann man 10 Jahre
    > > > Stadia zocken und der ist auch nach spätestens 5 Jahren durch. Spiele
    > > muss
    > > > man auf beiden Plattformen erwerben.
    > > >
    > > > Es bleibt spannend was Nvidia mit Geforce Now preislich tun wird,
    > teste
    > > es
    > > > gerade in der Beta und bin begeistert.
    > > Mit OS Patches rumplagen? Nach fünf Jahren durch? Kaum zu glauben dass
    > du
    > > einen PC hast.
    >
    > Klingt für mich auch so, als hätte er noch nie einen aktuellen PC genutzt
    > :).

    klingt eher so, als hättet ihr seinen Post nicht verstanden. Er sagt doch, er hat wenig Zeit und hängt nicht jeden Tag am PC. Ihr könnt weiter reden, wenn ihr auch Familie habt um die ihr euch auch kümmert.

  15. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: BlindSeer 17.10.19 - 09:15

    Bei deinem 5G Optimismus vergisst du deutsche Preisstrukturen und Datenlimits.

    Hey, heute muss ich mal 40 Minuten Bahn fahren, da kann ich ja evtl. unterwegs kurz Assasins Creed XXIX zocken... Handy gezückt... Startscreen... Ihr Datenvolumen ist verbraucht. Schicke eine SMS mit 500 an 01901234567 um für 20¤ weitere 500MB 5G Volumen zu bekommen...

  16. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: BlindSeer 17.10.19 - 09:18

    Umm.. Normalerweise passt man dann aber auch seine Ansprüche an, selbst die Mehrheit der PC Spieler ist noch in FHD unterwegs, wie ich immer lese.
    Wenn ich also nur noch gelegentlich Zeit habe zu zocken, dann passe ich meinen Anspruch an, dann reicht mit eine Sitzung mit FHD. Ebenso wird dann in der Regel der Anspruch auf Akualität zurück geschraubt. Ich habe auch weniger Zeit. Führt bei mir dazu, dass ich mir Spiele dann kaufen wenn sie günstiger sind und nur noch selten zum Release zum Vollpreis. Eben weil sich mein Anspruch angepasst hat an meine Lebenssituation.

  17. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Garius 17.10.19 - 09:19

    Scheinst ja bestens über uns Bescheid zu wissen. Mit dir zu argumentieren macht bestimmt Spaß *eyeroll*

  18. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Schleichfahrt 17.10.19 - 09:26

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei deinem 5G Optimismus vergisst du deutsche Preisstrukturen und
    > Datenlimits.
    >
    > Hey, heute muss ich mal 40 Minuten Bahn fahren, da kann ich ja evtl.
    > unterwegs kurz Assasins Creed XXIX zocken... Handy gezückt...
    > Startscreen... Ihr Datenvolumen ist verbraucht. Schicke eine SMS mit 500 an
    > 01901234567 um für 20¤ weitere 500MB 5G Volumen zu bekommen...

    Jo war ein feuchter Traum, wird so kommen wie oben.

  19. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: ashahaghdsa 17.10.19 - 09:26

    Ich denke der Preis wird entscheidend sein. Nicht (nur) für das Abo, sondern auch für die Games. Wenn man im Sale für nen 5er ein älteres Spiel bekommt und dann kostenlos auf der 1080p Instanz zocken kann, dann wird das sicherlich ein Erfolg. Ob das dann finanzierbar ist, ist eine andere Frage. Wenn es nur 60¤ Neupreis Spiele gibt, wär ich mir da nicht so sicher.

  20. Re: Netflix der Spiele startet bald

    Autor: Schleichfahrt 17.10.19 - 09:29

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umm.. Normalerweise passt man dann aber auch seine Ansprüche an, selbst die
    > Mehrheit der PC Spieler ist noch in FHD unterwegs, wie ich immer lese.
    > Wenn ich also nur noch gelegentlich Zeit habe zu zocken, dann passe ich
    > meinen Anspruch an, dann reicht mit eine Sitzung mit FHD. Ebenso wird dann
    > in der Regel der Anspruch auf Akualität zurück geschraubt. Ich habe auch
    > weniger Zeit. Führt bei mir dazu, dass ich mir Spiele dann kaufen wenn sie
    > günstiger sind und nur noch selten zum Release zum Vollpreis. Eben weil
    > sich mein Anspruch angepasst hat an meine Lebenssituation.

    Ist bei mir komplett umgekehrt. Wenn ich mal Zocke dann bitte 4K max. auf 65“ wird auch vom Augenarzt empfohlen;)

    Aber bin etwas erschrocken wie sich alle gegen Cloud wehren wie auf der Arbeit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. ALLPLAN Development Germany GmbH, München
  4. dmTech GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47