1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Netflix erneut mit…

wöchentlich eine neue Folge?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.19 - 07:16

    …die 80er lassen grüssen.
    Das wäre was für mich, wenn ich zwischen damals und jetzt nicht irgendwann jeglichen Sinn für Nostalgie verloren hätte.

  2. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: Psy2063 17.10.19 - 07:51

    Ich finde das spart Geld. Einfach warten bis die interessanten Serien ausgestrahlt sind und dann für einen Monat im Jahr anmelden und durch bingen. Aus dem Influenca-Follower Alter bin ich raus, ich schaue etwas für mich und nicht um der Disneyargumentation zu folgen sich am nächsten Tag auf dem Schulhof über den neusten shit unterhalten zu müssen.

  3. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: KillerKowalski 17.10.19 - 08:54

    Aus Marketingsicht ergibt Disneys Entscheidung schon Sinn.
    So bleibt Mandalorian drei Monate lang Gesprächsthema und nicht für eine Woche.
    Fans haben Zeit um jede Folge genau zu analysieren und zu besprechen und aus kleinen Happen den weiteren Storyverlauf zu erörtern. Hater genauso, nur mit negativer Emotion. Magazine können wöchentlich Seiten füllen mit Reviews. Und ja, persönlich hab ich große Freude daran mich auf'm Arbeitshof zu treffen um mit anderen Arbeitserwachsenen über den heißen Scheiß zu diskutieren. Das ist doch der halbe Spaß an Serien.
    Ich freu mich zwar auch mal auf Netflix was durchzubingen, aber imo verlieren die Serien auf diese Art an Wertigkeit und die ganzen Nebenfeatures gehen flöten.

    Und wir wissen ja, die schönste Freude ist die Vorfreude.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.19 08:55 durch KillerKowalski.

  4. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.10.19 - 09:46

    Ich guck schon recht gerne Serien und auch mehrere, aber diese Sache mit 'In der Arbeit sich darueber unterhalten' das passiert so selten, dass das fuer mich als Argument einfach gar nicht relevant ist.

    Ist das bei euch so? Also regelmaessig unterhaelt man sich darueber?

    Ich hab das frueher auch schon mal beim Tator gehoert wo Leute Montags dann ueber den tatort reden aber auch nie in persona erlebt.

  5. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: KillerKowalski 17.10.19 - 10:38

    Hab da zumindest so paar Kollegen mit denen man immer über die letzte Folge Breaking Bad oder GoT oder Star Trek Discovery quatschen konnte oder das letzte Champions League Spiel oder Kinofilme oder sonst was. Also nicht mit allen über alles, aber man findet da schon immer jemanden.
    In 'ner IT-Firma mit ~140 Kollegen findet man gleichgesinnte Nerds.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.19 10:41 durch KillerKowalski.

  6. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: Peter Brülls 17.10.19 - 11:30

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich guck schon recht gerne Serien und auch mehrere, aber diese Sache mit
    > 'In der Arbeit sich darueber unterhalten' das passiert so selten, dass das
    > fuer mich als Argument einfach gar nicht relevant ist.
    >
    > Ist das bei euch so? Also regelmaessig unterhaelt man sich darueber?

    Ich nicht, mich stören daher meistens auch keine Spoiler, aber ich beobachte es durchaus bei Kollegen. Und bei GoT habe ich ja auch live auf Twitter sehen können, dass Menschen sich darüber austauschen. Usenet sowieso, da ging es nach jeder neuen Folge Star Trek oder Babylon 5 hoch her.

  7. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: Hotohori 17.10.19 - 20:36

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Marketingsicht ergibt Disneys Entscheidung schon Sinn.
    > So bleibt Mandalorian drei Monate lang Gesprächsthema und nicht für eine
    > Woche.
    > Fans haben Zeit um jede Folge genau zu analysieren und zu besprechen und
    > aus kleinen Happen den weiteren Storyverlauf zu erörtern. Hater genauso,
    > nur mit negativer Emotion. Magazine können wöchentlich Seiten füllen mit
    > Reviews. Und ja, persönlich hab ich große Freude daran mich auf'm
    > Arbeitshof zu treffen um mit anderen Arbeitserwachsenen über den heißen
    > Scheiß zu diskutieren. Das ist doch der halbe Spaß an Serien.
    > Ich freu mich zwar auch mal auf Netflix was durchzubingen, aber imo
    > verlieren die Serien auf diese Art an Wertigkeit und die ganzen
    > Nebenfeatures gehen flöten.
    >
    > Und wir wissen ja, die schönste Freude ist die Vorfreude.

    +1

    Genau das ist eben auch meine Erfahrung, eine neue Folge pro Wochen kann zwar nerven, weil man wieder eine ganze Woche warten muss, dafür hat man aber viel mehr von der Serie und macht sich auch viel mehr Gedanken um einzelne Folgen.

    Wenn man alles hintereinander weg guckt ist man in wenigen Tagen durch und dann meist direkt an der nächsten Serie dran. Mag zwar kurzfristig intensiv sein, aber langfristig bleibt sehr wenig von solchen Serien im Langzeitgedächtnis hängen, weil man in so kurzer Zeit gar nicht so viel verarbeiten kann. Und genau darum sind meine Lieblingsserien alles Serien, die ich eben nicht an wenigen Tagen durchgesuchtet habe.

    Ich merke auch oft sofort bei Anderen wie sie eine Serie gesehen haben. Gerade bei "Kritikern" merkt man das schnell, wenn diese Dinge kritisieren, die gar nicht stimmen, weil ihnen wieder mal etwas davor entgangen ist, was das Ganze erklärt.

    Bei manchen Leuten habe ich eh so den Verdacht, dass diese Konsumsüchtig sind, wenn sie nicht mehr in der Lage sind auch mal auf etwas vorerst zu verzichten um es dann halt später nachzuholen. "Ich brauche x Abos um alles sehen zu können" sind eben so typische Aussagen.

  8. Re: wöchentlich eine neue Folge?

    Autor: MickeyKay 18.10.19 - 13:53

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei manchen Leuten habe ich eh so den Verdacht, dass diese Konsumsüchtig
    > sind, wenn sie nicht mehr in der Lage sind auch mal auf etwas vorerst zu
    > verzichten um es dann halt später nachzuholen.
    Danke. Sehe ich genauso. Ich werde Disney+ garantiert abonnieren, werde aber warten, bis die Hälfte bis alle Folgen einer Serie verfügbar sind. Dann kann ich soviel oder so wenig schauen wie ich möchte. Ich lasse eine Folge auch gerne sacken, aber es gibt natürlich auch Episoden, die spannend enden und dann möchte ich vielleicht direkt oder am nächsten Tag weiter schauen.
    So gesehen verschiebt sich für mich daher das "virtuelle" Startdatum einer Serie. Ich muss nicht zwingend direkt am ersten Tag dabei sein. Staffel 8 GoT habe ich erst letzten Monat in Ruhe gesehen - und die Wochen davor die Staffeln 1 - 7 nochmal (und Überraschung: mir gefällt die letzte Staffel, im Gegensatz zu den Leuten, die 1-7 nicht mehr so stark im Gedächtnis haben und 8 durchgebinged und daraufhin nicht richtig verarbeitet haben und denen nun Details zum Verständnis fehlen). Walking Dead 9? Ja, mal schauen. Vielleicht im Winter-Urlaub...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  2. Haufe Group, Berlin
  3. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  4. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
    Minikonsolen im Video-Vergleichstest
    Die sieben sinnlosen Zwerge

    Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
    Ein Test von Martin Wolf


      1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
        Datendiebstahl
        Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

        Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

      2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
        Ultimate Rivals
        Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

        Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

      3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
        T-Mobile
        John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

        Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


      1. 14:08

      2. 13:22

      3. 12:39

      4. 12:09

      5. 18:10

      6. 16:56

      7. 15:32

      8. 14:52