Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Netflix wirbt weit…

Quartalsbericht: Netflix wirbt weit mehr Nutzer an als erwartet

Netflix weist im neuen Quartalsberichtzeitraum wieder ein starkes Nutzerwachstum aus. Der Streaminganbieter hat knapp sieben statt wie geplant fünf Millionen Abonnenten angeworben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Bringen die Neukunden auch Umsatz? 9

    skynet1 | 17.10.18 09:02 22.10.18 16:11

  2. Netflix ist toll (Seiten: 1 2 ) 21

    Apfelbaum | 17.10.18 01:18 17.10.18 19:11

  3. Kein Beverly Hills cop oder police academy 16

    GourmetZocker | 16.10.18 23:44 17.10.18 13:54

  4. Wann überholt Netflix auch in D Amazon ? 2

    s0nyman | 17.10.18 09:11 17.10.18 10:08

  5. Wars wohl doch die Fußball WM... 1

    Pecker | 17.10.18 08:32 17.10.18 08:32

  6. Re: Kein Beverly Hills cop oder police academy

    marc.kap | 17.10.18 09:18 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Deloitte, Hamburg, Berlin
  3. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsuhe
  4. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Neuronale Netzwerke: KI-Forscher erwecken die Mona Lisa zum Leben
    Neuronale Netzwerke
    KI-Forscher erwecken die Mona Lisa zum Leben

    In Kooperation mit Samsung stellen Forscher eine Software vor, die mit möglichst wenigen Quellbildern Gesichter auf andere Gesichter in Videoclips übertragen kann. Das funktioniert bei echten Menschen und Gemälden - und lässt etwa die Mona Lisa zu einer sprechenden Person werden.

  2. Phase One IQ4 im Test: Think big
    Phase One IQ4 im Test
    Think big

    Inzwischen gibt es Mittelformatkameras, die für ambitionierte Amateure bezahlbar und bedienbar sind. Die Phase One Q4 gehört nicht dazu. Sie ist groß und teuer - aber die Bilder sind ein Traum.

  3. Huawei-Gründer: Seine Familie nutzt weiter Apple-Produkte
    Huawei-Gründer
    Seine Familie nutzt weiter Apple-Produkte

    Huawei-Chef Ren Zhengfei und seine Familie nutzen trotz US-Boykott privat weiter Apple-Produkte. Zudem sind Details zu einem eigenen Betriebssystem bekanntgeworden.


  1. 12:42

  2. 12:16

  3. 11:42

  4. 11:26

  5. 11:20

  6. 11:12

  7. 10:47

  8. 10:35