1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Telefónica O2…

Die Coronakrise ist an allem schuld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Coronakrise ist an allem schuld

    Autor: Quantium40 29.07.20 - 18:50

    Es ist zwar gerade bei Mobilfunkbetreibern absolut nicht nachvollziehbar, wie sich eine Krise, die vor allem mehr Kommunikation bedeutet, weil die Menschen sich nicht treffen konnten, negativ auswirken soll. Aber die Krise ist natürlich schuld.

  2. Re: Die Coronakrise ist an allem schuld

    Autor: NaruHina 29.07.20 - 19:14

    höhere telefoniekosten, die üpber dem drchschnitt sind, und somit die flatrates unterdiemensioniert vergütet sind

  3. Re: Die Coronakrise ist an allem schuld

    Autor: SKuhlemann 29.07.20 - 19:14

    Dem würde ich so nicht folgen:
    Die allermeisten Privatpersonen werden eine Flatrate im DSL-Bereich und viele auch im Mobilfunk haben.

    Andersrum werden sicher die wenigsten nur wegen Corona kurzfristig neue Privatverträge abgeschlossen haben.

    Gleichzeitig nutzen aber eben all jene die eine Flatrate haben aufgrund des gestiegenen Kommunikationsbedarfs auf Distanz (Homeoffice und Co.) diese Dienste mehr als vorher, was bei den Anbietern für mehr Kosten bei aber gleichen Einnahmen sorgt.

  4. Re: Die Coronakrise ist an allem schuld

    Autor: spezi 29.07.20 - 19:21

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > höhere telefoniekosten, die üpber dem drchschnitt sind, und somit die
    > flatrates unterdiemensioniert vergütet sind

    Solange die Zunahme sich bei eingehenden und ausgehenden Telefonaten (also von bzw. in andere Netze) in etwa die Waage hält, tut sich da nicht viel. Netzintern sind das im wesentlichen Fixkosten dafür, dass das Netz zur Verfügung steht.

    Was O2 in seinem Bericht insbesondere als Auswirkung angibt: weniger Umsätze durch die Geschäftsschliessungen insbesondere im April, weniger Kundenwachstum in dieser Zeit. Und wenn weniger Touristen und Geschäftsreisenden von ausserhalb der EU nach Deutschland kommen, dann zahlen auch weniger Leute Roaminggebühren an die deutschen Netzbetreiber.

  5. Re: Die Coronakrise ist an allem schuld

    Autor: Sharra 29.07.20 - 20:26

    Ist Corona auch schuld daran, dass du die genanten Gründe im Artikel gar nicht erst gelesen hast?

  6. Re: Die Coronakrise ist an allem schuld

    Autor: Desertdelphin 30.07.20 - 08:08

    Und da haben sich Vodafone und Telefonica abgesprochen gleichzeitig schlechtere Zahlen zu bringen und es auf Corona zu schieben, richtig? Eine große Verschwörung!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de