Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Telekom hat…

Verständlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständlich

    Autor: crazypsycho 08.08.19 - 22:22

    Die Mehrheit der Internet-Nutzer sind halt Leute die einfach nur bisschen im Netz surfen und vielleicht hier und da ein Video gucken.
    Denen reicht auch eine 16er Leitung. Darüber kann man auch das Full-Hd Youtube-Video schauen.

    Ich könnte auch eine 250er Leitung bekommen. Nur wozu? Selbst die 50er Leitung laste ich ja selten aus.

  2. Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: solary 09.08.19 - 10:22

    Wenn die Telekom nun wirklich in 1-2 Jahren mit FTTB/H loslegt und dann auf sowas stöß:

    > Ich könnte auch eine 250er Leitung bekommen. Nur wozu? Selbst die 50er
    > Leitung laste ich ja selten aus.

    fragt die sich natürlich warum sollen wir so viel investieren, wenn die Leute nicht mal unsere 250mbit/s abnehmen?
    Die Telekom verdient leider immer noch sehr viel mit den alten Kupferleitungen, schon über die Miete der Mitbewerber kommt viel Geld rein.
    Ich wäre für eine Abschaltung nach 5 Jahren der alten Kupferleitungen sobald dort FTTB liegt.

  3. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: dummzeuch 09.08.19 - 13:44

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Telekom nun wirklich in 1-2 Jahren mit FTTB/H loslegt und dann
    > auf sowas stöß:
    >
    > > Ich könnte auch eine 250er Leitung bekommen. Nur wozu? Selbst die 50er
    > > Leitung laste ich ja selten aus.
    >
    > fragt die sich natürlich warum sollen wir so viel investieren, wenn die
    > Leute nicht mal unsere 250mbit/s abnehmen?
    > Die Telekom verdient leider immer noch sehr viel mit den alten
    > Kupferleitungen, schon über die Miete der Mitbewerber kommt viel Geld
    > rein.
    > Ich wäre für eine Abschaltung nach 5 Jahren der alten Kupferleitungen
    > sobald dort FTTB liegt.

    Aber warum sollte jemand für eine schnellere Anbindung bezahlen, wenn er sie nicht braucht? Ich könnte 50+ MBit haben, begnüge mich aber mit 16, weil es für meine Anwendung locker ausreicht und deutlich weniger kostet (abgesehen davon, dass ich monatlich kündigen kann).

    Ja, Pornos runterladen mit 500 MBit wäre schnell, aber da ich das nicht mache... ;-)

  4. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: crazypsycho 09.08.19 - 18:07

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Telekom nun wirklich in 1-2 Jahren mit FTTB/H loslegt und dann
    > auf sowas stöß:
    >
    > > Ich könnte auch eine 250er Leitung bekommen. Nur wozu? Selbst die 50er
    > > Leitung laste ich ja selten aus.
    >
    > fragt die sich natürlich warum sollen wir so viel investieren, wenn die
    > Leute nicht mal unsere 250mbit/s abnehmen?

    Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Früher hat den Leuten noch Isdn mit 64k gereicht, Dsl mit 768k war richtig schnell.
    Die Anforderungen an die Leitungen werden steigen. Irgendwann wird 4k und 8k Standard sein bei Videos, wenn nicht sogar mehr. Auch Spiele(-Updates) werden immer größer werden.

  5. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: Atraides 09.08.19 - 20:37

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Früher hat den Leuten noch Isdn mit
    > 64k gereicht, Dsl mit 768k war richtig schnell.
    > Die Anforderungen an die Leitungen werden steigen. Irgendwann wird 4k und
    > 8k Standard sein bei Videos, wenn nicht sogar mehr. Auch Spiele(-Updates)
    > werden immer größer werden.

    Interessiert echt kein Schwein, deine Zukunft. Bei typischen Laufzeiten von 2 Jahren kann deine Zukunft gern so lange warten, bis ein neuer Vertrag ansteht. Und was 4k oder 8k angeht: auch das interessiert kaum einen. Die ganzen HD-Freaks stellen immer noch eine Minderheit dar und imho wird sich das auch nie ändern. Ich selbst bin auf 16x9 HD umgestiegen, weil die Sender es taten und 16x9 auf einer Röhre nervt auf Dauer, nicht SD. Alles andere war ist ist mir völlig schnuppe (SmartTV und hbbTV ist deaktiviert/abgeklemmt) und ich bin da keine Ausnahme, zumindest in meinem Umfeld. Und deine Spiele Updates lasten jetzt schon ein 16/18k DSL i.d.R. nicht oder zumindest sehr selten aus, wozu also mehr Bandbreite?

    100 oder 200 Mbit symmetrisch würden bei mir Geld locker machen, sofern unter 60¤ im Monat und reine netzneutrale (hallo Telekom!) Daten, (zwangs-)Telefonie ist kein Mehrwert. Alles andere macht bei mir keinen Eindruck.

    Mit freundlichen Grüßen

    M. Bähr

  6. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: crazypsycho 09.08.19 - 22:42

    Atraides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Früher hat den Leuten noch Isdn
    > mit
    > > 64k gereicht, Dsl mit 768k war richtig schnell.
    > > Die Anforderungen an die Leitungen werden steigen. Irgendwann wird 4k
    > und
    > > 8k Standard sein bei Videos, wenn nicht sogar mehr. Auch
    > Spiele(-Updates)
    > > werden immer größer werden.
    >
    > Interessiert echt kein Schwein, deine Zukunft. Bei typischen Laufzeiten von
    > 2 Jahren kann deine Zukunft gern so lange warten, bis ein neuer Vertrag
    > ansteht.

    Scheint als hättest du nicht verstanden worum es geht.

    > Und was 4k oder 8k angeht: auch das interessiert kaum einen. Die
    > ganzen HD-Freaks stellen immer noch eine Minderheit dar und imho wird sich
    > das auch nie ändern.

    Inzwischen hat wohl so gut wie jeder Haushalt einen HD-Fernseher und Streaming setzt sich immer mehr durch und wird meist in HD übertragen.
    SD wird immer irrelevanter.
    Klar, es dauert seine Zeit. Aber die Telekom muss eben jetzt schon ausbauen um auch die nächsten Jahrzehnte gerüstet zu sein.


    > Ich selbst bin auf 16x9 HD umgestiegen, weil die
    > Sender es taten und 16x9 auf einer Röhre nervt auf Dauer, nicht SD. Alles
    > andere war ist ist mir völlig schnuppe (SmartTV und hbbTV ist
    > deaktiviert/abgeklemmt) und ich bin da keine Ausnahme, zumindest in meinem
    > Umfeld. Und deine Spiele Updates lasten jetzt schon ein 16/18k DSL i.d.R.
    > nicht oder zumindest sehr selten aus, wozu also mehr Bandbreite?

    Und jetzt geh mal 20 Jahre in die Zukunft. Spätestens wenn dein TV kaputt geht, kommt ein neuer und wird dann entsprechend auf dem Stand der Technik sein.
    Und die Spieleupdates sind dann auch um ein Vielfaches größer (btw wird meine 50m Leitung ausgelastet bei Spieleupdates).

    Vor nicht mal vielen Jahren, waren die Leute von 768k begeistert.

  7. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: lucky_luke81 10.08.19 - 00:52

    Atraides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Früher hat den Leuten noch Isdn
    > mit
    > > 64k gereicht, Dsl mit 768k war richtig schnell.
    > > Die Anforderungen an die Leitungen werden steigen. Irgendwann wird 4k
    > und
    > > 8k Standard sein bei Videos, wenn nicht sogar mehr. Auch
    > Spiele(-Updates)
    > > werden immer größer werden.
    >
    > Interessiert echt kein Schwein, deine Zukunft. Bei typischen Laufzeiten von
    > 2 Jahren kann deine Zukunft gern so lange warten, bis ein neuer Vertrag
    > ansteht. Und was 4k oder 8k angeht: auch das interessiert kaum einen. Die
    > ganzen HD-Freaks stellen immer noch eine Minderheit dar und imho wird sich
    > das auch nie ändern. Ich selbst bin auf 16x9 HD umgestiegen, weil die
    > Sender es taten und 16x9 auf einer Röhre nervt auf Dauer, nicht SD. Alles
    > andere war ist ist mir völlig schnuppe (SmartTV und hbbTV ist
    > deaktiviert/abgeklemmt) und ich bin da keine Ausnahme, zumindest in meinem
    > Umfeld. Und deine Spiele Updates lasten jetzt schon ein 16/18k DSL i.d.R.
    > nicht oder zumindest sehr selten aus, wozu also mehr Bandbreite?
    >
    > 100 oder 200 Mbit symmetrisch würden bei mir Geld locker machen, sofern
    > unter 60¤ im Monat und reine netzneutrale (hallo Telekom!) Daten,
    > (zwangs-)Telefonie ist kein Mehrwert. Alles andere macht bei mir keinen
    > Eindruck.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > M. Bähr

    Solche Leute kenne ich einige. IT nutzen aber in der Vergangenheit Leben und ignorieren was die nächste Generation möchte

  8. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: Faksimile 10.08.19 - 22:04

    Tt er ja nicht. 100MBit/s oder 200MBit/s jeweils mit sysmetrischer Anbindung und netzneutral sagen ihm ja zu.

    Ehrlich gesagt, mir auch. Ob das jetzt 60 EUR oder ggf. etwas mehr kostet wird der Markt regeln müssen.

    Dieses hier:
    https://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/produkte/privatkunden

    halte ich für gar nicht übel. O.K. eben mit Telefon.

  9. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: LinuxMcBook 11.08.19 - 17:47

    Meine 150 MBit kosten aber nur 27¤. Wieso sollte ich also nur wegen der Technik des Kabels mehr als das Doppelte zahlen? Und dann noch meine ganzen Steuergelder die da vorher schon für ausgegeben wurden...

  10. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: Faksimile 11.08.19 - 21:16

    Das passiert aber mit allen Steuern, die Du so abdrückst. Wenn Dir das nicht passt, wandere dahin aus, wo Du keine Steuern zahlen musst.

  11. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: LinuxMcBook 11.08.19 - 23:44

    IdR sind die Politiker aber zumindest angehalten, Steuergelder nicht sinnlos auszugeben ;)

  12. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: crazypsycho 11.08.19 - 23:46

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IdR sind die Politiker aber zumindest angehalten, Steuergelder nicht
    > sinnlos auszugeben ;)


    Und dennoch tun sie es tagtäglich.

  13. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: Faksimile 12.08.19 - 21:14

    Ob und inwieweit etwas "sinnlos" ist, ist erst einmal eine rein subjektive Einschätzung.

  14. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: crazypsycho 12.08.19 - 21:35

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob und inwieweit etwas "sinnlos" ist, ist erst einmal eine rein subjektive
    > Einschätzung.

    Nicht unbedingt. Bestes Beispiel der BER. Da wurden auch sinnlos Steuergelder verbraten.
    Ähnlich ist es im Straßenverkehr, da wird auch das billigste Unternehmen per Ausschreibung genommen, welches am Ende doch teuer ist.

  15. Re: Abschaltung der alten Kupferleitungen nach 5 Jahren sobald dort FTTB liegt

    Autor: Faksimile 18.08.19 - 22:13

    Liegt aber vielfach im Ausschriebungsrecht selber begründet, weil zu enge Definitionen als Wettbewerbsbehinderung betrachtet werden. Dazu gab es immer wieder auch Prozesse und Urteile. Ausschreibungsrecht ist nämlich alles andere als trivial.
    Es ist der "wirtschaftlich günstigste Anbieter" zu wählen. Aber wie beurteilt man dieses, wenn man keine exakten Vorgaben machen darf oder zum Ausschreibungszeitpunkt machen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59