Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsbericht: Vodafone…

"... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: nomnomnom 16.05.18 - 08:02

    "Über 70 Prozent unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s schnelle Tarife"

    Von denen, je nach Wohngebiet, am Abend noch wenige MBit verfügbar sind. Hohe Bandbreiten über Kabel ist vielerorts nur ein Blender.

  2. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: |=H 16.05.18 - 09:00

    Immer wieder diese gleiche Leier

  3. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: Dwalinn 16.05.18 - 09:42

    Weil das Problem nach wie vor besteht, es werden zwar immer mehr Gebiete Segmentiert und es gibt genug Leute die sogar mehr als das versprochene erhalten das ändert aber nichts daran das die Leitung bei vielen sehr stark schwankt. Bei VDSL kann es auch sein das man nur 40 Mbit hat statt der (max.) 50 Mbit die hat man in der Regel aber morgens bis Abends. (die alten DSL Leitung kann man vergessen, hier sollte man schnell je nach Gebiet FTTC oder FTTH/B ausbauen).

    Das die Leute bei Vodafone eher ab 200 buchen kann ich gut nachvollziehen, 5¤ mehr als der 100er dafür hat man dann einen Vernünftigen Upload .Preislich ist man ohnehin deutlich besser als die Telekom.

  4. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: My1 16.05.18 - 10:13

    40 statt 50 ist zwar etwas undschön aber immer noch besser als an manch anderen orten wo man deutlich weniger bekommt von dem was beworben wird.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: nomnomnom 16.05.18 - 10:30

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die Leute bei Vodafone eher ab 200 buchen kann ich gut nachvollziehen,
    > 5¤ mehr als der 100er dafür hat man dann einen Vernünftigen Upload
    > .Preislich ist man ohnehin deutlich besser als die Telekom.

    Ja, ist aber eben doof wenn man 400 bucht und abends nur 10 bekommt. Wenn ich bei VDSL 100 buche und durch die Dämpfung velleicht nur 80 Mbit ankommen, dann habe ich diese, so wie du auch schon schriebst, wenigstens konstant 24 Stunden.

  6. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: honk 16.05.18 - 10:57

    nomnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Über 70 Prozent unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für
    > 200, 400 oder 500 MBit/s schnelle Tarife"
    >
    Wenn das immer so wie bei mir läuft, wundert nicht das nicht. Ich habe bei denen eine 32 MBit Tarif mit festen Preis (20 EUR) für 24 Monate abgeschlossen. Schon beim Abschluß wurde mir angeboten, den Tarif auf 100 MBit (mehr kommt bei uns nicht an) aufzustocken, für die erste 12 Monate zum gleichen Preis.
    ->abgelehnt
    zwei Wochen vor Schaltung ein Anruf des Kundesservice, sieh könnten mir ein kostenloses Upgrade auf 100 MBit für 12 Monate anbieten.
    ->abgelehnt
    Beim Schaltungstermin kam ein Techniker, der sagte das ich doch sicher das Upgrade auf 100 Mbit haben wolle?
    ->abgelehnt
    Nach der Schaltung kam ein Brief mit meinen Vertragsdaten, im dem mir freudig mitgeteilt wurde, das mir sogar 100 Mbit zur Verfügung gestellt würden, 12 Monate zum Testpreis von 20 EUR (danach verdoppelt sich der Preis, wenn man nicht rechtzeitig kündigt).
    -> habe dann widersprochen und tatsächlich meinen 32 Mbit Tarif erhalten.

  7. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: My1 16.05.18 - 11:02

    also damals bei KD gabs das problem nicht, da wurde das einmal gesagt und fertig. was es aber später mal unter VF gab war die gigaüberraschung. 6 Monate 100 Mbit für gratis und läuft automatisch aus. am ende lief es deutlich länger aber keinen cent extra bezahlt und ne Kündigung ging nur raus damit die Kundenrückgewinnung die Preise senkt.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: "... unserer Kabel-Neukunden entscheiden sich mittlerweile für 200, 400 oder 500 MBit/s"

    Autor: Nogul 16.05.18 - 11:08

    Kann man denn etwas anderes buchen als diese drei Bandbreiten?

    Als ich vor etwas über einem Jahr Kunde wurde gab es an meinem Standort nur 200.

    Ich bin auch zufrieden aber dennoch würde ich mich über die Möglichkeit, höhere Bandbreiten buchen zu können freuen. Nicht, dass das aktuell sinnvoll wäre aber sobald meine anderen Standorte auch entsprechende Bandbreiten bekommen will ich nicht als Bremsklotz dastehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG., Zirndorf bei Nürnberg
  2. Basler Versicherungen, Bad Homburg
  3. KEYMILE GmbH, Hannover
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55