Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalsergebnis: Apple erzielt…

aha

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aha

    Autor: Cystasy 02.11.17 - 22:35

    News vor kurzem: "Die Nachfrage nach dem Iphone ist geringer geworden, deshalb produziert Apple jetzt weniger Iphones"

    News jetzt: "WHOAAAAAA ALLE KAUFEN DAS.. APPLE HAT MEHR VERKAUFT ALS ERWARTET"




    .....?


    Ich meine gut, die Werte von Iphone X sind noch nicht drine aber.. irgendwie finde ichs dennoch komisch. Es gab seit langem keinen wirklichen Hype mehr ums Iphone so wie es damals der Fall war (zb vor 2-4 Jahren noch).. es gibt kaum noch Schlangen vor Läden usw.. also... joa.. seems legit



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.17 22:37 durch Cystasy.

  2. Re: aha

    Autor: nmSteven 02.11.17 - 22:47

    Apple verkauft nicht nur das aktuelle Top Modell. Mittelklasse Handys, so ist es auch bei der Android Konkurrenz machen auch Masse, bei Android sogar noch mehr als bei Apple.

    Das iPhoneSE verkauft sich insb. im Corporate Bereich sehr sehr gut. iPhone 6S und iPhone 7 verkaufen sich ebenfalls bei denen die nicht immer das aktuellste Modell habe. wollen.

  3. Re: aha

    Autor: AussieGrit 02.11.17 - 23:00

    Die Schlangen vor der Läden waren meines Erachtens auch eine Folge der geringen Verfügbarkeit zum Start. Wenn ein Produkt besonders knapp ist, dann stehen die Leute halt auch schon früh an um es zu bekommen. Kennt jeder der schon mal bei einer Aktionswoche bei ALDI bei Ladenöffnung da war.

    Die neueren iPhone-Generationen wie 7 und 8 waren zum Launch halt einfach in ausreichender Stückzahl vorhanden, da musste man also nicht anstehen und konnte das ganze etwas entspannter angehen. Beim X scheint das etwas anders auszusehen, knappere Verfügbarkeit und sofort gibt es wieder einige Camper.

  4. Re: aha

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.17 - 02:05

    ich unterstelle blanke absicht zur damit einhergehenden preistreiberei,

    und früher hat man soetwas mangelwirtschaft geschimpft ... also wenn die stückzahl nicht ausreichend für alle interessenten war ... nur so am rande ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.17 02:07 durch ML82.

  5. Re: aha

    Autor: sofries 03.11.17 - 02:42

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich unterstelle blanke absicht zur damit einhergehenden preistreiberei,
    >
    > und früher hat man soetwas mangelwirtschaft geschimpft ... also wenn die
    > stückzahl nicht ausreichend für alle interessenten war ... nur so am rande
    > ...


    Apple kann auch nicht zaubern. Vielen ist gar nicht klar, wie viele iPhones da innerhalb kürzester Zeit produziert werden müssen. Insbesondere aufgrund der Gefahr von leaks und der notwendigen Geheimhaltung muss man mit der Produktion so spät wie möglich anfangen und dabei in wenigen Wochen ein paar Millionen Geräte raushauen. Da werden am Startwochenende zum Teil mehr iPhones verkauft als Nintendo an Switch Konsolen im Jahr produziert und letztere haben schon arge Kapazitätsprobleme.
    Auch die Zulieferer können nicht zaubern. Die müssen die Teile auch noch testen, produzieren und transportieren. Bei neuen Komponenten dauert es eine Weile, bis sie in ausreichender Stückzahl überhaupt produziert werden können.

  6. Re: aha

    Autor: nightmar17 03.11.17 - 06:14

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > News vor kurzem: "Die Nachfrage nach dem Iphone ist geringer geworden,
    > deshalb produziert Apple jetzt weniger Iphones"
    >
    > News jetzt: "WHOAAAAAA ALLE KAUFEN DAS.. APPLE HAT MEHR VERKAUFT ALS
    > ERWARTET"
    >
    > .....?
    Das iPhone 8 hat sich eventuell schlechter verkauft, aber die Nachfrage nach den anderen Modellen ist immer noch recht groß.
    Ich kenne einige die sich das SE gekauft haben, weil sie ein kompaktes Gerät haben wollten.

    Wenn Apple schlau ist, bringen sie im Frühjahr das SE2.

    > Ich meine gut, die Werte von Iphone X sind noch nicht drine aber..
    > irgendwie finde ichs dennoch komisch. Es gab seit langem keinen wirklichen
    > Hype mehr ums Iphone so wie es damals der Fall war (zb vor 2-4 Jahren
    > noch).. es gibt kaum noch Schlangen vor Läden usw.. also... joa.. seems
    > legit
    Naja, um das X gibt es ja einen Hype, das war aber auch klar, als es hieß, dass Samsung nicht genug Displays liefern kann.
    Apple wollte die Schlangen vor den Stores aber sowieso immer loswerden, das haben die bei dem iPhone 6 Release schon gesagt.

  7. Re: aha

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.17 - 06:33

    erzähl uns bitte noch einen ... das unternehmen mit dem großtem flüssig vermögen hat probleme zu 'zaubern' ? ist es nicht viel eher so, dass viel haben von wenig geben kommt, veräppele viel lieber andere wie foxcon zu hungerlöhnen beauftragt anstatt selbst zu westlichen standards zu produzieren?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.17 06:34 durch ML82.

  8. Re: aha

    Autor: Dennisb456 03.11.17 - 06:53

    AussieGrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die neueren iPhone-Generationen wie 7 und 8 waren zum Launch halt einfach
    > in ausreichender Stückzahl vorhanden, da musste man also nicht anstehen und
    > konnte das ganze etwas entspannter angehen. Beim X scheint das etwas anders
    > auszusehen, knappere Verfügbarkeit und sofort gibt es wieder einige Camper.

    Ich weiß nicht, wo du heute vor einem Jahr warst, aber das iPhone 7 hatte massive Lieferprobleme. Hab meins direkt nach der Keynote bestellt und in der letzten Novemberwoche bekommen

  9. Re: aha

    Autor: nonames 03.11.17 - 08:47

    AussieGrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Schlangen vor der Läden waren meines Erachtens auch eine Folge der
    > geringen Verfügbarkeit zum Start. Wenn ein Produkt besonders knapp ist,
    > dann stehen die Leute halt auch schon früh an um es zu bekommen. Kennt
    > jeder der schon mal bei einer Aktionswoche bei ALDI bei Ladenöffnung da
    > war.
    >
    > Die neueren iPhone-Generationen wie 7 und 8 waren zum Launch halt einfach
    > in ausreichender Stückzahl vorhanden, da musste man also nicht anstehen und
    > konnte das ganze etwas entspannter angehen. Beim X scheint das etwas anders
    > auszusehen, knappere Verfügbarkeit und sofort gibt es wieder einige Camper.


    Es war vielmehr so, dass das Iphone 7 eben nicht in ausreichender Menge verfügbar war. Deswegen hat Apple zuerst auch nur reservierte Geräte im Store raus gegeben.
    Aus diesem Grund hat es auch keinen Sinn gemacht sich dort schon lange vorher anzustellen.

    http://www.apfelpage.de/news/iphone-7-im-apple-store-vorerst-nur-nach-online-reservierung/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 199,90€
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Auftragshersteller: Vietnam kann China nicht ersetzen
    Auftragshersteller
    Vietnam kann China nicht ersetzen

    US-Konzerne scheitern im Handelskrieg bei dem Versuch, die Fertigung von China nach Vietnam zu verlagern. Komplexe elektronische Komponenten, wie sie etwa Foxconn in China fertigt, sind dort nicht zu erhalten

  2. Hackerone: Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen
    Hackerone
    Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen

    Erst hat Steam eine Sicherheitslücke nicht anerkannt, dann sollte sie vertuscht werden. Nach ihrer Veröffentlichung wurde sie unzureichend gepatcht und der Entdecker vom Bug-Bounty-Programm ausgeschlossen. Nun hat der Forscher erneut eine Lücke gefunden - und Steam scheint langsam einzulenken.

  3. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.


  1. 15:47

  2. 15:23

  3. 14:39

  4. 14:12

  5. 13:45

  6. 13:17

  7. 12:47

  8. 12:39