1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: AMDs Umsatz bei…

Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Schattenwerk 26.04.18 - 00:48

    Irgendwie erschreckend wie viele "Fixkosten" AMD wohl haben muss.

    Umsatz steigt von ca. 570 auf 1110 also praktisch verdoppelt. Der Gewinn springt aber von -21 auf 136. Oder ca. 1200 auf 1650 und der dazugehörige Gewinn von -33 auf 88 Mio.

    Im letzten Fall wurden gerade mal ca. 450 Mio mehr Umsatz gemacht aber davon geht fast ein Viertel in den Gewinn über.

    Von außen betrachtet ziemlich beunruhigende Zahlen, da es so wirkt, dass jede nicht verkaufte Einheit direkt massiv auf den Gewinn drückt. Ich weiß nicht, ob da nun irgendwo dicke Abschreibungen drin sind aber von außen betrachtet schon etwas komisch.

  2. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: honna1612 26.04.18 - 01:01

    Abschreibungen/Investitionen.

  3. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: B.I.G 26.04.18 - 01:25

    Kein bisschen komisch, ist ja nicht so dass AMD sich derzeit auf die faule Haut legen kann, Gewinn bunkern und abwarten. Die investieren eben mehr, Intel ist nun ja ebenfalls aufgeschreckt und wird nicht so faul bleiben wie sie die vergangenen Jahre waren.

  4. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: hle.ogr 26.04.18 - 03:11

    Ich habe die Zahlen nicht vorliegen, aber ich vermute kaum, dass AMD seine Forschungsausgaben abhängig vom Umsatz macht. Denn nur Entwicklungskosten werden aktiviert und drücken nicht auf den Gewinn. Forschungsausgaben dagegen reduzieten den Gewinn. Zudem müsste man auch mal die Auswirkung von ASC 606 im Detail betrachten, denn das betrifft eine Änderung zur Berechnung von Umsatzerlösen, welche neu eingeführt wurden.

  5. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.18 - 03:40

    Finde ich gut dass AMD mehr gehyped wird und besseren Umsatz macht. Dann gerät Intel mehr unter Druck. Die Tests die mich interessieren sagen leider noch das AMD mindestens 20% langsamer ist, auch wenn golem gerne von gleichwertiger Performance schreibt.

  6. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: bioharz 26.04.18 - 05:40

    GnomeEu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich gut dass AMD mehr gehyped wird und besseren Umsatz macht. Dann
    > gerät Intel mehr unter Druck. Die Tests die mich interessieren sagen leider
    > noch das AMD mindestens 20% langsamer ist, auch wenn golem gerne von
    > gleichwertiger Performance schreibt.


    Wo ist AMD 20 Prozent langsamer?
    Bei wichtige Anwendung oder beim counter strike?

  7. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Mangnoppa 26.04.18 - 06:46

    bioharz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist AMD 20 Prozent langsamer?
    > Bei wichtige Anwendung oder beim counter strike?


    Würde mich auch interessieren. Kommt mMn auch immer auf den Kosten/Nutzen-Faktor an. Während man bei Intel für fast jede neue CPU-Generation ein neues Mainboard braucht, halten die AMx-Sockel ewig durch. Klar kommt man da nach ein paar Jahren an technische Grenzen des Sockels, dafür zahlt man einfach nicht ewig viel Geld wenn man da mal aufrüsten möchte.

  8. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Der schwarze Ritter 26.04.18 - 07:40

    Bitte was? So einen Test habe ich nirgendwo gesehen, und ich habe lange gesucht. AMD hat ein Brett von einer CPU geliefert, das es mit dem Pendant von Intel gut aufnehmen kann.

  9. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.18 - 07:44

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie erschreckend wie viele "Fixkosten" AMD wohl haben muss.
    >
    > Umsatz steigt von ca. 570 auf 1110 also praktisch verdoppelt. Der Gewinn
    > springt aber von -21 auf 136. Oder ca. 1200 auf 1650 und der dazugehörige
    > Gewinn von -33 auf 88 Mio.
    >
    > Im letzten Fall wurden gerade mal ca. 450 Mio mehr Umsatz gemacht aber
    > davon geht fast ein Viertel in den Gewinn über.
    >
    > Von außen betrachtet ziemlich beunruhigende Zahlen, da es so wirkt, dass
    > jede nicht verkaufte Einheit direkt massiv auf den Gewinn drückt. Ich weiß
    > nicht, ob da nun irgendwo dicke Abschreibungen drin sind aber von außen
    > betrachtet schon etwas komisch.

    Nicht direkt, denn durch den steigenden Absatz muss auch mehr Vorfinanziert werden (Wafer/Chipbeauftragung).

  10. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: superdachs 26.04.18 - 08:15

    bioharz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GnomeEu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Finde ich gut dass AMD mehr gehyped wird und besseren Umsatz macht. Dann
    > > gerät Intel mehr unter Druck. Die Tests die mich interessieren sagen
    > leider
    > > noch das AMD mindestens 20% langsamer ist, auch wenn golem gerne von
    > > gleichwertiger Performance schreibt.
    >
    > Wo ist AMD 20 Prozent langsamer?
    > Bei wichtige Anwendung oder beim counter strike?

    Naja bei allem was kein Benchmark ist der auf Multithreading ausgelegt ist und in dem man eine drölfzig core amd cpu mit einer 4 kern intel vergleicht. 8 vs 8 traut man sich aus irgend einem grund nicht und schiebt den preis vor. Albern.

  11. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Gucky 26.04.18 - 08:21

    Der Gewinn wird immer gedrückt indem man schonmal "in die Zukunft" investiert.

  12. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Anonymer Nutzer 26.04.18 - 08:42

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bioharz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GnomeEu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Finde ich gut dass AMD mehr gehyped wird und besseren Umsatz macht.
    > Dann
    > > > gerät Intel mehr unter Druck. Die Tests die mich interessieren sagen
    > > leider
    > > > noch das AMD mindestens 20% langsamer ist, auch wenn golem gerne von
    > > > gleichwertiger Performance schreibt.
    > >
    > >
    > > Wo ist AMD 20 Prozent langsamer?
    > > Bei wichtige Anwendung oder beim counter strike?
    >
    > Naja bei allem was kein Benchmark ist der auf Multithreading ausgelegt ist
    > und in dem man eine drölfzig core amd cpu mit einer 4 kern intel
    > vergleicht. 8 vs 8 traut man sich aus irgend einem grund nicht und schiebt
    > den preis vor. Albern.

    Nein, der Preis ist die einzige Relevante Größe.
    Wenn nun ein ARM Chip käme, der im 48 Core Design einen AMD 8 Kerner schlägt, dabei aber nur 250 EUR kostet würde ich ihn kaufen.

  13. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Emulex 26.04.18 - 08:50

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bioharz schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > GnomeEu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Finde ich gut dass AMD mehr gehyped wird und besseren Umsatz macht.
    > > Dann
    > > > > gerät Intel mehr unter Druck. Die Tests die mich interessieren sagen
    > > > leider
    > > > > noch das AMD mindestens 20% langsamer ist, auch wenn golem gerne von
    > > > > gleichwertiger Performance schreibt.
    > > >
    > > >
    > > > Wo ist AMD 20 Prozent langsamer?
    > > > Bei wichtige Anwendung oder beim counter strike?
    > >
    > > Naja bei allem was kein Benchmark ist der auf Multithreading ausgelegt
    > ist
    > > und in dem man eine drölfzig core amd cpu mit einer 4 kern intel
    > > vergleicht. 8 vs 8 traut man sich aus irgend einem grund nicht und
    > schiebt
    > > den preis vor. Albern.
    >
    > Nein, der Preis ist die einzige Relevante Größe.
    > Wenn nun ein ARM Chip käme, der im 48 Core Design einen AMD 8 Kerner
    > schlägt, dabei aber nur 250 EUR kostet würde ich ihn kaufen.

    Ist halt die Frage wieviel dir das in der Praxis dann bringt.
    Singlecore-Leistung ist leider noch immer sehr relevant und da ist Intel einfach besser.
    Wird bei mir nach etlichen Intel trotzdem ein Ryzen 2. Aus Prinzip diesmal.

  14. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: DeathMD 26.04.18 - 08:58

    Es gibt ja auch unglaublich viele Intel 8 Kerner mit denen man sie vergleichen könnte, doch selbst da ist der Ryzen 2700x gleichgezogen bzw. bei der Multithread Performance vorbeigezogen und das um 120 ¤ weniger als Intels Sicherheitslückenschleudern und nebenbei CPUs.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  15. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Dwalinn 26.04.18 - 10:40

    Das kann ich so nicht stehen lassen, klar gibt es Intel 8 Kerner aber eben nicht für den Mainstream Desktop.

    Und bei der bei der Multithread Performance ist man nur an den i7 8700k vorbeigezogen der kostet aber ungefähr genau so viel wie der R7 2700x

  16. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: DeathMD 26.04.18 - 10:52

    Also am 6900k ist er zumindest vorbeigezogen und ist ziemlich gleich auf mit dem 7820x bzw. teilweise schneller.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  17. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: Dwalinn 26.04.18 - 12:37

    Stimmt das hatte ich ganz anders in Erinnerung, aber langsam müssten auch mal ein Update von Intel kommen, die Skylake-X sind ja schon fast ein Jahr alt. Was Preis-Leistung betrifft sieht es auch schlecht für Intel aus, Punkten kann man höchstens mit AVX.

  18. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: IllegalArgumentException 26.04.18 - 12:45

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja bei allem was kein Benchmark ist der auf Multithreading ausgelegt ist
    > und in dem man eine drölfzig core amd cpu mit einer 4 kern intel
    > vergleicht. 8 vs 8 traut man sich aus irgend einem grund nicht und schiebt
    > den preis vor. Albern.


    Der einzige der hier albern ist sind sie.

    Jeder (interessierte) normale endanwender setzt sich ein preis limit um das er die beste performance will - z.b. könnte dabei rauskommen man will max. 200¤ für die cpu ausgeben.
    Dann vergleicht man die cpus die innerhalb des budgets sind und kauft die beste.
    Das man nicht eine 200¤ mit einer 400¤ cpu vergleicht ist normalerweise selbstverständlich, für sie jedoch wohl schwer zu verstehen.

  19. Re: Abweichungen im Verhältnis von Umsatz und Gewinn

    Autor: plutoniumsulfat 26.04.18 - 14:11

    Und dann gibt es noch andere, völlig normale Endanwender, die die Voraussetzungen einer Software lesen, wo 8 Kerne draufsteht. Dann wird geguckt, welcher davon mehr Power bietet und dann kommt der Preis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  4. Hays AG, Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  3. 10,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    1. Notpetya: USA klagen russische Staatshacker an
      Notpetya
      USA klagen russische Staatshacker an

      Die sechs Angeklagten sollen für etliche Angriffe verantwortlich sein, darunter die Ransomware Notpetya, die weltweit Schäden angerichtet hatte.

    2. Hashfunktion: Git 2.29 unterstützt SHA-256
      Hashfunktion
      Git 2.29 unterstützt SHA-256

      Nach praktischen Angriffen auf SHA-1 musste auch Git seine Technik ändern. Nun gibt es ersten experimentellen Support für SHA-256.

    3. Microsoft: Teams bekommt verbesserte Geräuschunterdrückung
      Microsoft
      Teams bekommt verbesserte Geräuschunterdrückung

      Die neue zweite Stufe der Geräuschunterdrückung von Teams ist KI-basiert und soll nur noch die Stimme durchlassen.


    1. 10:55

    2. 10:39

    3. 09:57

    4. 09:42

    5. 09:12

    6. 09:00

    7. 08:52

    8. 08:00