1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: Apple mit…

iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: pandarino 28.10.15 - 00:16

    Wer auf Übergröße steht hat im letzten Jahr zugegriffen.
    Wer ein handliches iPhone möchte, wartet noch...

  2. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: rz70 28.10.15 - 00:28

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer auf Übergröße steht hat im letzten Jahr zugegriffen.
    > Wer ein handliches iPhone möchte, wartet noch...

    Worauf? Auf den Weihnachtsmann? Oder glaubst du wirklich an ein neues 4'' Handy von Apple?

  3. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: pandarino 28.10.15 - 00:33

    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ansonsten bin ich mit dem 5S noch höchst zufrieden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.15 00:34 durch pandarino.

  4. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: AllAgainstAds 28.10.15 - 07:15

    Nein, die Antwort muss lauten, der erwartete Sprung in der Weiterentwicklung ist ausgeblieben, dabei gab es tatsächlich einen enormen Leistungszuwachs im neuen iPhone6S. Allerdings muss man auch sehen, das die Form, die Handhabbarkeit und Leistungsfähigkeit, die man in so ein gerät entwickeln kann irgendwann sein Optimum erreicht hat und es kaum noch Sprünge … oder sagen wir … Innovationen geben kann, denn eine Innovation ist immer nur eine echte Innovation, wenn die Menschen, die sie nutzen sollen auch einen Vorteil daraus erkennen und auch anwenden.
    Auch bei den Kunden gilt der Satz: Es ist nie genug neue Innovation, es gibt immer etwas, was die Kunden gern hätten, aber entweder derzeit noch nicht machbar ist oder von so wenigen guten genutzt werden würde, das es keinen Sinn macht, diese Entwicklung voran zu treiben.
    Apple trägt nach wie vor den Status eines Innovator's, denn alles, was Apple bisher gemacht hat, wurde dann auch schnellsten von allen andern kopiert und irgendwie nachgemacht bzw. nachgeahmt. Beispiel: iPad & M$ Surface, oder mobiles bezahlen, oder oder oder. Sicher, die anderen, die es dann nachmachen verbessern es hier und da auch gleich noch, aber nur um gewisse Klischees zu bedienen, da müssen eben gleich mal hunderte von Megapixeln in einer SmartPhone Kamera sein und das Display noch größer und das Aussehen noch edler, nur damit der Kunde sagen kann, ich hab das bessere SmartPhone.
    Was alle anderen aber nicht machen, oder noch nicht können, ist der Sicherheitsaspekt, den Apple sich von Anfang an auf die Fahnen geschrieben hat, da haben alle anderen noch enormen Nachholbedarf und ich denke, da sollten die anderen einfach mal anfangen.

  5. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: pandarino 28.10.15 - 07:25

    Du musst nicht für Apple werben, ich sehe vieles davon genauso. Unter anderem deshalb erwarte ich von Apple, dass ein Smartphone handlich sein und ohne überstehende Teile auskommen muss. Billiganbietern würde ich einen Kruscht wie die iPhones ab 6 durchgehen lassen, nicht jedoch Apple.

  6. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Pete Sabacker 28.10.15 - 07:29

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel: iPad & M$ Surface, oder mobiles bezahlen, oder oder oder. Sicher, die anderen, die es dann nachmachen verbessern es hier und da auch gleich noch, aber nur um gewisse Klischees zu bedienen [...]

    Das beste Gegenbeispiel nennst Du doch gleich mit dem Surface. Stift & Touch bedienen meiner Meinung nach kein Klischee, sondern der vermutlich einzig sinnvolle Unterschied zu Notebooks. Versteh' mich nicht falsch, Apple macht viel gut, aber die 'Innovationen' (jaja, war alles auch teils kopiert, bla, bla, bla) von einst liefern sie nicht mehr. Wie auch, die marktrevolutionären Umsetzungen von früher waren auch relativ trivial.

  7. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: AllAgainstAds 28.10.15 - 08:06

    Pete Sabacker schrieb:

    > Das beste Gegenbeispiel nennst Du doch gleich mit dem Surface. Stift &
    > Touch bedienen meiner Meinung nach kein Klischee, sondern der vermutlich
    > einzig sinnvolle Unterschied zu Notebooks. Versteh' mich nicht falsch,
    > Apple macht viel gut, aber die 'Innovationen' (jaja, war alles auch teils
    > kopiert, bla, bla, bla) von einst liefern sie nicht mehr. Wie auch, die
    > marktrevolutionären Umsetzungen von früher waren auch relativ trivial.


    Wie ich sagte, jede Innovation ist immer nur dann eine Innovation, wenn die Kunden einen Vorteil daraus machen/erkennen können und nicht immer trifft Apple den Nerv der Zeit … Pencil ist das beste Beispiel. Wobei sich noch herausstellen muss, ob der Pencil nun wirklich der große Wurf ist oder nicht. Ich persönlich kann mir gute Anwendungen dafür vorstellen, auch wenn ich kein Zeichenkünstler bin, da wäre z.B. Notizen und Skizzen, Unterschriften auf diversen Dokumenten, Markierungen in Texten und vieles mehr. Auch Apple kann nur auf Kundenwünsche reagieren. Sie erkennen schon viel im Vorfeld, aber manchmal haben die Kunden einfach die besseren Ideen, denn die Kunden sind es, die schlußendlich all das anwenden wollen/sollen/müssen.

  8. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: violator 28.10.15 - 08:10

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Antwort muss lauten, der erwartete Sprung in der
    > Weiterentwicklung ist ausgeblieben, dabei gab es tatsächlich einen enormen
    > Leistungszuwachs im neuen iPhone6S. Allerdings muss man auch sehen, das die
    > Form, die Handhabbarkeit und Leistungsfähigkeit, die man in so ein gerät
    > entwickeln kann irgendwann sein Optimum erreicht hat und es kaum noch
    > Sprünge

    Als ob das Applenutzer interessieren würde.

  9. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Lapje 28.10.15 - 08:10

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Antwort muss lauten, der erwartete Sprung in der
    > Weiterentwicklung ist ausgeblieben, dabei gab es tatsächlich einen enormen
    > Leistungszuwachs im neuen iPhone6S.

    Die Frage die dabei bleibt: Baucht der normale Nutzer diese Leistung überhaupt? Mittlerweile bietet ein Mittelklassesmartphone genügend Leistung für die alltäglichen Aufgaben, da braucht es schon lange keine High-End-Hardware mehr...

  10. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: AllAgainstAds 28.10.15 - 08:13

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Als ob das Applenutzer interessieren würde.


    Also dem Klischee würde ich nicht ganz so forsch folgen … viele Apple Nutzer schauen sich tatsächlich an, in wie weit sich die Investition in ein neues iPhone lohnt.
    Sicher, es gibt viele, die einfach das Prestige des iPhones mögen und sich damit schmücken wollen, aber dennoch git es viele, die sich bewusst dafür oder dagegen entscheiden. Größtes Argument für viele iPhone Käufer dieses Jahr war sicherlich die Geschwindigkeit und das 3D Touch, was ich meinem iPhone-Leben sich als sehr nützlich erwiesen hat.

  11. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: AllAgainstAds 28.10.15 - 08:17

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage die dabei bleibt: Baucht der normale Nutzer diese Leistung
    > überhaupt? Mittlerweile bietet ein Mittelklassesmartphone genügend Leistung
    > für die alltäglichen Aufgaben, da braucht es schon lange keine
    > High-End-Hardware mehr...


    Der Nutzer brauchst diese hohe Leistung sicherlich nicht, aber der Nutzer erlernt mit der Nutzung des Gerätes, es schnell und optimal zu nutzen und wenn Dich dann Dein eigenes Smartphone sozusagen ausbremst, weil irgend eine Animation zu langsam läuft oder das Programm zu langsam läuft, dann ist das für den Nutzer schon lästig. Dazu kommt, das die Leute für alles eine App haben müssen, weil es ja modern und leicht und einfach ist, also überladen die Leute ihre Smartphones und dann WOLLEN sie einfach mehr Leistung.

  12. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Lapje 28.10.15 - 08:30

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Nutzer brauchst diese hohe Leistung sicherlich nicht, aber der Nutzer
    > erlernt mit der Nutzung des Gerätes, es schnell und optimal zu nutzen und
    > wenn Dich dann Dein eigenes Smartphone sozusagen ausbremst, weil irgend
    > eine Animation zu langsam läuft oder das Programm zu langsam läuft, dann
    > ist das für den Nutzer schon lästig. Dazu kommt, das die Leute für alles
    > eine App haben müssen, weil es ja modern und leicht und einfach ist, also
    > überladen die Leute ihre Smartphones und dann WOLLEN sie einfach mehr
    > Leistung.

    Das mag auf Geräte von vor 3 oder 4 Jahren zutreffen, aber sicherlich nicht auf die Vorgängergeneration. Die bot eigentlich schon genügend Leistung....

  13. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: M3SHUGGAH 28.10.15 - 08:44

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple trägt nach wie vor den Status eines Innovator's, denn alles, was
    > Apple bisher gemacht hat, wurde dann auch schnellsten von allen andern
    > kopiert und irgendwie nachgemacht bzw. nachgeahmt. Beispiel: iPad & M$
    > Surface, oder mobiles bezahlen, oder oder oder. Sicher, die anderen, die es
    > dann nachmachen verbessern es hier und da auch gleich noch, aber nur um
    > gewisse Klischees zu bedienen, da müssen eben gleich mal hunderte von
    > Megapixeln in einer SmartPhone Kamera sein und das Display noch größer und
    > das Aussehen noch edler, nur damit der Kunde sagen kann, ich hab das
    > bessere SmartPhone.

    Finde ich ein bisschen hoch gegriffen. Apple hat sicher einige Ideen sich rechtzeitig patentieren lassen und vielleicht auch bzgl. iPhone und iPad (jeweils das erste Modell) was sinnvolles "erfunden". Dass aber Apple Innovator des mobilen Bezahlens ist, halte ich für durchweg falsch. Selbst Google war mit Google Wallet (anno 2011) schneller. Und wenns darum geht, wer das mobile Bezahlen "marktreif" gemacht hat, lässt sich Apple auch kaum nennen. Erstens wurde es ja erst nur in den USA eingeführt, zweitens kenne ich bisher keinen (bis auf mich neuerdings), der mit seinem Handy stationär in einem Laden bezahlt. Erst recht nicht mit Apple-Geräten. Und ich habe viele Appleleptiker um mich herum. Ich zahle seit ca. 2 Monaten übrigens mit meinem Samsung im Starbucks.
    Abgesehen davon ist Apple selten Pionier, sondern meistens nur das Unternehmen, welches mit einem korrekten Marketingmix und gekonnt entwickelten Produkten frische Technologien, die bereits am Markt existieren, (für viel zu viel Geld) an den Mann bringen können. Ich sehe das ehrlichgesagt positiv, aber wenn man darüber diskutiert, wer von Apple klaut, muss man auch darüber reden, von wem Apple schon alles geklaut hat.
    Übrigens: Das iPad Pro kommt ja auch mit dem "innovativen Stift"... das ich nicht lache...
    Außerdem: Ich dachte das iPhone hatte immer den Anspruch, das bessere Smartphone zu sein? Die "Nachmacher" haben einfach mit teilweise besseren und/oder günstigeren Produkten die breite Masse erobert. Dass Apple da nichts entgegenzuhalten weiß (was ja auch bei deren guten Verkaufszahlen denen egal ist), führt dann zu dummen Sprüchen wie "Wenn du kein iPhone hast, dann hast du kein iPhone", damit sich deren Besitzer einfach so besser fühlen dürfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.15 08:48 durch M3SHUGGAH.

  14. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Lapje 28.10.15 - 08:49

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...denn alles, was Apple bisher gemacht hat, wurde dann auch schnellsten von allen > andern kopiert und irgendwie nachgemacht bzw. nachgeahmt. Beispiel: iPad & M$
    > Surface

    Ach ja? Wo war denn Apple mit einer guten Stifteingabe wie bei den Notes? Oder eben beim Surface....jetzt kommt das iPad Pro mit einem "aufladbaren Stift" wow....*hust*

    Und selbst bei Samsung war das schon lange keine völlig neue Technik...

    3D-Touch gibt es bei Android schon lange, selbst mein Nexus 5 unterstützt das - hat sich hier jedoch nur nie durchgesetzt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.15 08:49 durch Lapje.

  15. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 08:56

    >Wer auf Übergröße steht hat im letzten Jahr zugegriffen.
    >Wer ein handliches iPhone möchte, wartet noch...

    Die "S" Geräte haben sich in der Vergangenheit aber bisher immer besser als die Vorgänger verkauft - also ich zB. greife immer nur alle 2 Jahre bei der "S" Generation zu, weil dann die meisten Kinderkrankheiten der Vorgänger beseitigt sind...

    Ich hab mir ein 6s Plus gegönnt, weil ich mein Smartphone ohnehin eher wie ein Tablet benutze, dafür war mir das 6s zu klein - hab vorher im Mediamarkt aber beide Modelle verglichen, und mein Fazit war, dass das 6s von den Ausmassen noch perfekt im Rahmen eines Smartphones liegt - es liegt perfekt in der Hand, lässt sich problemlos einhändig bedienen und passt auch noch gut in die Tasche.

  16. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 08:59

    >Als ob das Applenutzer interessieren würde.

    Als ob Du auch nur ein µ davon verstehen würdest, was Applenutzer interessiert...

  17. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Chantalle47 28.10.15 - 09:00

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer auf Übergröße steht hat im letzten Jahr zugegriffen.
    > Wer ein handliches iPhone möchte, wartet noch...

    Biggest BS ever!

    Was hat es mit der Größe zu tun? Da gibts andere die ebenso große Geräte bringen, Lumia, Experia, Note, etc. Da brauch ich kein iPhone.

    Ein iPhone wird mittlerweile aus einem Grund gekauft. Das Ökosystem funktioniert einfach. Punkt.

  18. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Lapje 28.10.15 - 09:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Als ob das Applenutzer interessieren würde.
    >
    > Als ob Du auch nur ein µ davon verstehen würdest, was Applenutzer
    > interessiert...

    Und woher willst Du wissen was er versteht?

  19. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 09:04

    >Die Frage die dabei bleibt: Baucht der normale Nutzer diese Leistung überhaupt?Mittlerweile bietet ein Mittelklassesmartphone genügend Leistung für die alltäglichen Aufgaben, da braucht es schon lange keine High-End-Hardware mehr...

    Kommt halt darauf an, was man damit macht - ich als bekennender Smartphone gamer zB hab mich sehr über zusätzliche Leistung gefreut - das Smartphone ist nun mal ein Taschencomputer und längst nicht mehr nur Telefon mit Kalender und Uhr Funktion - und bei neuen Desktop/Laptop CPU und GPU Generation fragt ja auch kaum jemand: "Braucht der normale Nutzer diese Leistung überhaupt"?

    Zumal: Da auch mit jeder Generation die Leistung/Watt steigt, hat auch derjenige etwas von der zusätzlichen Leistung, der sie nicht abruf, weil dann der Akku länger hält.

  20. Re: iPhone Verkaufszahlen sind doch kein Wunder

    Autor: Lapje 28.10.15 - 09:04

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer auf Übergröße steht hat im letzten Jahr zugegriffen.
    > > Wer ein handliches iPhone möchte, wartet noch...
    >
    > Biggest BS ever!
    >
    > Was hat es mit der Größe zu tun? Da gibts andere die ebenso große Geräte
    > bringen, Lumia, Experia, Note, etc. Da brauch ich kein iPhone.
    >
    > Ein iPhone wird mittlerweile aus einem Grund gekauft. Das Ökosystem
    > funktioniert einfach. Punkt.

    Naja, das hat Apple ja bei den letzten beiden iOS-Versionen mit den zahlreichen Updates zur Fehlerbereinigung glänzlich bewiesen, wie gut das System "einfach" funktioniert..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hitschler International GmbH & Co. KG, Köln
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Weiden
  4. Hays AG, Affalterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Energieversorgung: Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung
Energieversorgung
"Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung"

Die Coronakrise ist auch für die deutschen Energieversorger eine völlig neue Situation. Wie kommen sie zurecht? Wir haben nachgefragt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser