1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: Intel meldet…

die neuen Skylake lassen grüßen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: Viper139 28.07.17 - 18:02

    Da bin ich mir nicht so sicher. Ich sehe wie sich immer mehr größere Firmen mit den i3/i5-6xxx eindecken, damit Sie Windows 7 Pro weiterhin nutzen können. Die Zwangsumstellung auf Windows 10 mit den Skylake ist vielen ein Dorn im Auge.
    Und im Anbetracht des deutlich höheren Support-Aufwands für eine Windows 10 Rechner, ist das auch wirtschaftlich sinnvoll.
    Und da Skylake ansonsten kaum Vorteile bietet, schmerzt der Griff zur alten Technik nicht.

    Ist auch klar daran zu sehen, dass z.B. die HP Elitebooks in der G3 Version nach wie vor angeboten werden - obwohl die längst schon im Abverkauf waren. Und jetzt sind die sogar teils teurer wie die G4.... Skylake/Windows 10 überzeugt halt nicht jeden.

  2. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: JouMxyzptlk 28.07.17 - 22:49

    Welche größere Firmen?
    Was ich eher sehe: Es wird halt das gekauft was da ist. Dass "kein support" draufsteht heißt ja nicht dass es nicht stabil läuft.
    Worauf es ankommt ist nur: Der Hersteller muss Windows 7 + Windows 10 als Combolizenz beilegen, und wenn dann was nicht tut kann man sich an der Hersteller wenden. Und über 90% nehmen gleich Windows 10, der "Einfuhrschock" ist vorbei, und es läuft zügiger als Windows 7 auf der gleichen Hardware.
    Und die paar einzelnen Softwares die nicht auf Win10 laufen werden einfach als einzelne Kisten irgendwo virtualisiert, denn das ist sowieso Software bei der ein einzelner Rechner reicht, nur um eben auf irgendwelche alten Daten zugreifen zu können.

    Übrigens das gleiche Spiel mit Server 2003/Windows XP, oder Windows 2000, oder auch Windows 98. Wenn es ein mal in Hyper-V/vmware/Xen/etc läuft ist das Thema erledigt. Nur mit reinen DOS-Kisten war es bisher nicht nötig ;), dafür reicht bisher immer vdos oder ähnliches.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.17 22:52 durch JouMxyzptlk.

  3. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 10:05

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche größere Firmen?
    > Was ich eher sehe: Es wird halt das gekauft was da ist. Dass "kein support"
    > draufsteht heißt ja nicht dass es nicht stabil läuft.
    > Worauf es ankommt ist nur: Der Hersteller muss Windows 7 + Windows 10 als
    > Combolizenz beilegen, und wenn dann was nicht tut kann man sich an der
    > Hersteller wenden. Und über 90% nehmen gleich Windows 10, der
    > "Einfuhrschock" ist vorbei, und es läuft zügiger als Windows 7 auf der
    > gleichen Hardware.
    > Und die paar einzelnen Softwares die nicht auf Win10 laufen werden einfach
    > als einzelne Kisten irgendwo virtualisiert, denn das ist sowieso Software
    > bei der ein einzelner Rechner reicht, nur um eben auf irgendwelche alten
    > Daten zugreifen zu können.
    >
    > Übrigens das gleiche Spiel mit Server 2003/Windows XP, oder Windows 2000,
    > oder auch Windows 98. Wenn es ein mal in Hyper-V/vmware/Xen/etc läuft ist
    > das Thema erledigt. Nur mit reinen DOS-Kisten war es bisher nicht nötig ;),
    > dafür reicht bisher immer vdos oder ähnliches.

    Na ja, Microsoft liefert an Rechner mit Kaby Lake und Windows 7 keine Updates aus - https://www.golem.de/news/windows-7-und-8-1-ryzen-und-kaby-lake-rechner-von-updates-ausgeschlossen-1704-127318.html
    Waum sollte sich ein Unternehmen denn auch an Zusagen halten...
    https://support.microsoft.com/en-us/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet
    Da begeht Microsoft eigentlich Vertragsruch... - denn Sicherheitsupdates wurden fuir Win 7 bis 2020 zugesagt, diese werden Kaby Rechnern abwer verwehrt...

  4. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: matok 29.07.17 - 13:22

    Rechner werden normalerweise zusammen mit einem OS angeschafft. Keine große Firma wird bestehende Rechner mit neueren OS Versionen installieren, weil Aufwand viel zu groß. Und die meisten Firmen werden Windows 10 nicht aus dem Weg gehen, weil sie zum einen kein KnowHow in irgendetwas anderem haben und zweitens auch niemand den Kopf für eine Migration zu einem anderen OS hinhält. In Firmen sitzt MS sehr fest im Sattel und muss sich keine großen Sorgen machen.

  5. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: JouMxyzptlk 29.07.17 - 14:00

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da begeht Microsoft eigentlich Vertragsruch... - denn Sicherheitsupdates
    > wurden fuir Win 7 bis 2020 zugesagt, diese werden Kaby Rechnern abwer
    > verwehrt...

    Sicherheitsupdates bedeuten nicht Updates um alle neuen Möglichkeiten einer CPU zu nutzen. Das musst du in deinem Kopf trennen.
    Schon Windows 8 ist erheblich schneller als Windows 7, und die bessere CPU Unterstützung hat einen guten Anteil daran. Das merkt man schon auf einem 8 Jahre alten Core2duo.

    Ansonsten: Alle Browser haben doch Rechtschreibprüfung, oder?

  6. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 14:10

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da begeht Microsoft eigentlich Vertragsruch... - denn Sicherheitsupdates
    > > wurden fuir Win 7 bis 2020 zugesagt, diese werden Kaby Rechnern abwer
    > > verwehrt...
    >
    > Sicherheitsupdates bedeuten nicht Updates um alle neuen Möglichkeiten einer
    > CPU zu nutzen. Das musst du in deinem Kopf trennen.
    > Schon Windows 8 ist erheblich schneller als Windows 7, und die bessere CPU
    > Unterstützung hat einen guten Anteil daran. Das merkt man schon auf einem 8
    > Jahre alten Core2duo.
    >
    > Ansonsten: Alle Browser haben doch Rechtschreibprüfung, oder?

    Und das Problem ist eben dass die Sicherheitsupdates einem PC mit Kaby Lake Prozessor verweigert werden.
    Siehe Link im Post zuvor.

    Zum Thema Browser und Rechtschreibprüfung: Nein, Firefox unter Android hat keine. Und die Autokorrektur verursacht noch mehr Fehler als das Tippen ohne... Da wird dann regelmäßig das getippte Word verhuntzt... - also schreibe ich nun mittlerweile ohne, so habe ich nur meine Tippfehler.
    (Auf dem Ultrabook kann ich keine deutschen Sonderzeichen schreiben - und wenn wäre die Rechtschreibprüfung eh in Englisch.)

  7. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: ArcherV 29.07.17 - 15:52

    Viper139 schrieb:
    ------------------------------------------------------------------
    > Und im Anbetracht des deutlich höheren Support-Aufwands für eine Windows 10
    > Rechner, is

    Das ist schlicht falsch.

  8. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: mannzi 30.07.17 - 12:12

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viper139 schrieb:
    > ------------------------------------------------------------------
    > > Und im Anbetracht des deutlich höheren Support-Aufwands für eine Windows
    > 10
    > > Rechner, is
    >
    > Das ist schlicht falsch.

    Ich kenne mich jetzt nicht im Firmenbereich aus aber Tatsache ist, das es bei Windows 10 ständig Riesen Updates gibt, die einiges umwürfeln können. Zudem erhalten die alten Version nicht sehr lange Support und das Betriebssystem startet von allein wärend des Nutzens einfach neu um diese Version zu installieren.
    Ich sehe da schon Support Aufwand.

  9. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: ArcherV 30.07.17 - 12:19

    mannzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne mich jetzt nicht im Firmenbereich

    Merkt man.

    > bei Windows 10 ständig Riesen Updates gibt, die einiges umwürfeln können.

    Gerade die cumulativen Updates sind eine riesen Erleichterung, da man sich nicht mehr um zigtausend Kleinkram kümmern muss. MS hat das nicht umsonst auch bei Office eingeführt (siehe Office 365). Oder Exchange. Oder..


    > und das
    > Betriebssystem startet von allein wärend des Nutzens einfach neu um diese
    > Version zu installieren.

    Und das ist schlicht eine Lüge!
    Während der Nutzungszeit werden exakt 0 Neustarts durchgeführt. Diese Nutzungszeit kann man ganz einfach in den Einstellungen definieren.

  10. Re: die neuen Skylake lassen grüßen

    Autor: mannzi 30.07.17 - 13:45

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mannzi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne mich jetzt nicht im Firmenbereich
    >
    > Merkt man.
    >
    > > bei Windows 10 ständig Riesen Updates gibt, die einiges umwürfeln
    > können.
    >
    > Gerade die cumulativen Updates sind eine riesen Erleichterung, da man sich
    > nicht mehr um zigtausend Kleinkram kümmern muss. MS hat das nicht umsonst
    > auch bei Office eingeführt (siehe Office 365). Oder Exchange. Oder..

    Ich meinte damit jetzt die Redstone etc. bei denen dann grundlegende Änderungen vorgenommen werden können, aber wie gesagt kenne mich im Firmenbereich nicht so aus.
    >
    > > und das
    > > Betriebssystem startet von allein wärend des Nutzens einfach neu um
    > diese
    > > Version zu installieren.
    >
    > Und das ist schlicht eine Lüge!
    > Während der Nutzungszeit werden exakt 0 Neustarts durchgeführt. Diese
    > Nutzungszeit kann man ganz einfach in den Einstellungen definieren.

    Das ist schlicht keine Lüge. Als das Anivetsity Update verteilt wurde konnte ich einige Zeit auswählen, ob ich installieren möchte oder nicht. Leider ergab sich die Möglichkeit nicht und irgendwann wurde mir gesagt: System startet in 15 min neu. Und dann ist es auch neu gestartet, ohne nach zu fragen. Kleiner funfact, das Update konnte nicht korrekt installiert werden, Fehler beim Booten. System hat sich auf den vorherigen Stand zurückgesetzt und wollte wenige Tage später wieder einfach installieren, mit selbigem Effekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIPSO GmbH, Singen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sennheiser CX SPORT für 89,99€ inkl. Versand)
  2. mit 77,01€ inkl. Versand neuer Tiefpreis bei Geizhals (MediaMarkt & Saturn)
  3. 77,01€ (Vergleichspreis 101,90€)
  4. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat