1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: Nutzerwachstum bei…

Programm und UI

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Programm und UI

    Autor: ubuntu_user 21.07.21 - 08:42

    Ich finde das UI auch nicht so pralle. Dass sich die Vorschaubilder ändern stört mich unheimlich.
    Dann finde ich die Kategorienauswahl auf der Startseite extrem komisch.
    Die Anime-Auswahl hat sich zu früher schon stark verbessert.
    Die Dokumentationen sind da alles eher so politische Sachen und eher realitytv: sowas wie supersizeme, gamechangers, usw. Also auch alles eher etwas reißerisch oder portrait.
    Teilweise sind die sachen aber auch extrem schlecht wie the crew
    Gefühlt bin ich aber teilweise auch überladen mit content und vieles fühlt sich dann irgendwie gleich an.

  2. Re: Programm und UI

    Autor: Wakarimasen 21.07.21 - 11:12

    was mich stört ist das Sci fi nie sci fi ist( ich sehe marvel als kitsch und fantasy, aber wissenschaftliche fiktion gibt es dort so viel wie bei Starwars (George Lucas selbst sagt das da kein Science fiction enthalten ist und eher als Märchen gesehen werden sollte) und unter fantasy sich auch einiges an scifi wiederfindet. Kategorien sind somit nutzlos.

    Die Animes haben sich verbessert? Abgesehen davon das (fast) jeder Netflix (echte) Anime 3D ist und es nicht hinkriegt das medium professionell zu verwenden (jeder blender hobbyist kriegt das locker allein hin) ist schon ein furchtbar für jeden der Animes liebt. Das was an 2D Animes dann oft noch übrigbleibt is kein Anime wie man es erwartet sondern ein USAnime. Die Qualität ist so scheiße wie man es von American Comics gewohnt ist aber mit Anime look.

    Was an echten Anime noch übrigbleibt sind dann die highlights vergangener jahrzente, aber es ist sehr selten das ein neuer hochgelobter echter anime noch auf netflix erscheint.

    Schlimmer noch ist aber das nach den paar sehenswerten anime mir meine vorschläge mit anime zugekleistert werden und ich nicht mehr andere gute serien finde die mich interessieren würden mir aber nicht mehr angezeigt werden (ist sowieso zu sehen wie komplett anders das UI aussieht wenn ich in die profile anderer user reinschaue.. wie Tag und nacht manchmal)

  3. Re: Programm und UI

    Autor: ubuntu_user 21.07.21 - 11:41

    Wakarimasen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Animes haben sich verbessert? Abgesehen davon das (fast) jeder Netflix
    > (echte) Anime 3D ist und es nicht hinkriegt das medium professionell zu
    > verwenden (jeder blender hobbyist kriegt das locker allein hin) ist schon
    > ein furchtbar für jeden der Animes liebt. Das was an 2D Animes dann oft
    > noch übrigbleibt is kein Anime wie man es erwartet sondern ein USAnime. Die
    > Qualität ist so scheiße wie man es von American Comics gewohnt ist aber mit
    > Anime look.

    aggretsuko, Haikyu, Baki, Darker than black, great pretender, kakegurui, inuyashiki, overlord,
    das war so das was mir gefallen hat.
    dazu gabs auch nen paar realserien aus japan



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.21 11:50 durch ubuntu_user.

  4. Re: Programm und UI

    Autor: mnementh 21.07.21 - 19:02

    Wakarimasen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mich stört ist das Sci fi nie sci fi ist( ich sehe marvel als kitsch
    > und fantasy, aber wissenschaftliche fiktion gibt es dort so viel wie bei
    > Starwars (George Lucas selbst sagt das da kein Science fiction enthalten
    > ist und eher als Märchen gesehen werden sollte) und unter fantasy sich auch
    > einiges an scifi wiederfindet. Kategorien sind somit nutzlos.
    Tja, die Kategorien sind manchmal albern. Aber Netflix hat durchaus echte und gute Science Fiction zu bieten: Die Wandernde Erde, Space Sweepers, Travelers, der neue Blade Runner, Akira, Arq, Love Death & Robots und vieles mehr. Gerade als SciFi-Fan fühle ich mich nicht allein gelassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.21 19:02 durch mnementh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
  2. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  3. Senior Operations Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,79€ (Bestpreis)
  2. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)
  3. (u. a. Age of Empires Definitive Collection für 17,99€, Age of Empires Definitive Collection...
  4. (u. a. Zombieland 1 & 2 für 29,99€, Equalizer 1 & 2 für 29,99€ - Release: 23.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
    Raumfahrt
    Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

    In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
    3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

    Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
    Free-to-Play
    Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

    Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
    Von Rainer Sigl