1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: Samsung…

Verstehe ich das richtig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich das richtig

    Autor: ChMu 28.04.16 - 11:44

    Samsung Electronics macht im Quartal 5,3Mrd Gewinn, komplett, mit dem Ganzen Sortiment welches vom billig Phone ueber die SGS7 Geraete bis zu Fernsehern, Bildschirmen, Notebooks, Druckern, Kopierern, Kameras oder sonstwas geht.
    Und das ist sensationell? (Es ist schon toll, 50 Millionen am Tag einzunehmen, Gewinn, keine Frage)

    Vor einigen Tagen hat Apple im gleichen Zeitraum ueber 10Mrd eingenommen, ebenfalls Gewinn, mit einer gegenueber Samsung laecherlichen Produktpalette und mit fast zwei drittel von 3 Mobil Telefonen abhaengig.
    Apple war doomed? (Bei 100 Millionen/Tag Gewinn)

    Wie das?

  2. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: se1ya 28.04.16 - 12:00

    Frage mich auch wieso Apple fast pleite gesprochen wird und Samsung hier jetzt als der große Abräumer gehandelt wird.

    1000 Tech-Seiten aber nur 1 Meinung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 12:01 durch se1ya.

  3. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: sofries 28.04.16 - 12:18

    Journalisten können einfach nicht mit Quartalszahlen umgehen und diese differenziert analysieren. Also machen sie es sich einfach und schauen nur, ob man mehr oder weniger als im Vorjahresquartal verdient hat. Daraus wird dann ein schneller Artikel zusammengeschustert mit einer eindeutigen, undifferenzierten, stark vereinfachten Botschaft , den andere abschreiben, die sich noch weniger mit Zählen auskennen.

    Solche Artikel sind der Grund, warum der Journalismus immer weiter entwertet wird und Leute nicht mehr bereit sind, dafür selbst Kleinstbeträge monatlich zu zahlen.

  4. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: se1ya 28.04.16 - 12:29

    +1

  5. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Anonymer Nutzer 28.04.16 - 12:31

    Apple ist nur im hochpreisigem Segment vertreten, zusätzlich haben Sie weniger Produktkategorien und Produkte im Programm.

    Mit teuren Geräten macht man mehr Gewinn, zusätzlich sind die Entwicklungskosten viel geringer, weil weniger Produkte entwickelt werden müssen.

  6. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Lord Gamma 28.04.16 - 12:46

    se1ya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage mich auch wieso Apple fast pleite gesprochen wird und Samsung hier
    > jetzt als der große Abräumer gehandelt wird.
    >
    > 1000 Tech-Seiten aber nur 1 Meinung.

    Ganz einfach: Für Investoren ist es wichtig, dass der Gewinn steigt. Wegen Extrapolation und so.

  7. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: se1ya 28.04.16 - 12:55

    Wenn ich aber solche Schlagzeilen wie gerade von einer anderen Nachrichten-Seite erhalten: "Das Ende des Smartphone-Jahrzehnts bedroht Samsung und Apple."

    Da kannst ja nur noch mit dem Kopf schütteln.

  8. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: ongaponga 28.04.16 - 13:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung Electronics macht im Quartal 5,3Mrd Gewinn, komplett, mit dem
    > Ganzen Sortiment welches vom billig Phone ueber die SGS7 Geraete bis zu
    > Fernsehern, Bildschirmen, Notebooks, Druckern, Kopierern, Kameras oder
    > sonstwas geht.
    > Und das ist sensationell? (Es ist schon toll, 50 Millionen am Tag
    > einzunehmen, Gewinn, keine Frage)
    >
    > Vor einigen Tagen hat Apple im gleichen Zeitraum ueber 10Mrd eingenommen,
    > ebenfalls Gewinn, mit einer gegenueber Samsung laecherlichen Produktpalette
    > und mit fast zwei drittel von 3 Mobil Telefonen abhaengig.
    > Apple war doomed? (Bei 100 Millionen/Tag Gewinn)
    >
    > Wie das?

    Ein Gewinnrückgang von 3,1 milliarden $ im Vergleich zum Vorjahr ist halt eine Hausnummer.
    Im Vergleich zu Apple mag Samsungs Ergebnis lächerlich wirken aber dennonch können die meisten Konzern davon nur träumen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 13:57 durch ongaponga.

  9. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: cuthbert34 28.04.16 - 13:55

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung Electronics macht im Quartal 5,3Mrd Gewinn, komplett, mit dem
    > Ganzen Sortiment welches vom billig Phone ueber die SGS7 Geraete bis zu
    > Fernsehern, Bildschirmen, Notebooks, Druckern, Kopierern, Kameras oder
    > sonstwas geht.
    > Und das ist sensationell? (Es ist schon toll, 50 Millionen am Tag
    > einzunehmen, Gewinn, keine Frage)
    >
    > Vor einigen Tagen hat Apple im gleichen Zeitraum ueber 10Mrd eingenommen,
    > ebenfalls Gewinn, mit einer gegenueber Samsung laecherlichen Produktpalette
    > und mit fast zwei drittel von 3 Mobil Telefonen abhaengig.
    > Apple war doomed? (Bei 100 Millionen/Tag Gewinn)
    >
    > Wie das?

    Ganz einfach:

    Bei Apple ist der Anteil des iPhone am Gesamtumsatz seit 2009 von rd. 25% auf 68% in Q1 2016 gestiegen.
    Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/312530/umfrage/umsatzanteil-des-iphones-an-apples-gesamtumsatz-nach-quartalen/

    Apple hängt am iPhone. Und das Wachstum kommt fast nur noch aus China. Wenn, wie zu letzt, der Markt weniger iPhone freundlich ist, merkt das Apple sehr deutlich. Samsung ist als Mischkonzern breit aufgestellt. Apple hängt mit Gedeih und Verderben am iPhone und das macht Analysten seit Jahren nervös. Nun hat Apple erstmals melden müssen, dass der iPhone Absatz zurückgegangen ist. Das bedroht Apple nicht in der Existenz. Zeigt aber ein massives Problem. Würde mal ein Modell floppen, bricht der Umsatz ein.

    Und dabei spielen die absoluten Zahlen keine Rolle. Wenn Apple jetzt 10 Mrd. Gewinn im Quartal macht und ein Investor steigt heute ein, dann will er nicht sehen, dass Apple "nur" noch 8 Mrd. Gewinn im nächsten Quartal macht.

    Deshalb wird so negativ berichtet. Apple hat, muss man nüchtern betrachten, viele Fehler gemacht. Und nun müssen sie relativ rasch den Anteil vom iPhone runterfahren und aber wachsen. Sonst steigen die Gesellschafter aufs Dach. Apple hat sich in raues Fahrwasser manövriert.

    edit: Einen Satz umformuliert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 13:57 durch cuthbert34.

  10. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: rabatz 28.04.16 - 14:12

    Apples Gewinn mag höher sein, aber die Problematik bei Apple ist, dass fast alles davon vom iPhone abhängt. Bei Samsung ist das sehr viel breiter gestreut und deshalb unkritischer. Wenn Smartphones morgen nicht mehr hipp sind, steht Samsung immer noch gut da. Apple hätte dann massive Probleme.

  11. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Trollversteher 28.04.16 - 14:28

    >Frage mich auch wieso Apple fast pleite gesprochen wird und Samsung hier jetzt als der große Abräumer gehandelt wird.

    >1000 Tech-Seiten aber nur 1 Meinung.

    Bei Apple ist die "Fallhöhe" deutlich höher - und die Börse kennt nun mal kein Relativieren oder Interesse an absolute Zahlen, sondern es zählen nur relative Veränderungen - Apple hat das erste mal (ich glaube seit Einführung des iPods) keine Umsatzsteigerung sondern sogar einen kleinen Rückgang gezeigt - das deutet an, dass Apples jahrelanger Senkrechtflug sich langsam in Richtung horizontale neigt, und damit natürlich die zu erwartenden Kursgewinne ausbleiben bzw. zurückgehen.

    Samsung hingegen, deren Smartphonesparte in den letzten Quartalen schon ganz schön am schwächeln war hat nun wieder etwas Auftrieb gewonnen...

  12. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Trollversteher 28.04.16 - 14:34

    >Journalisten können einfach nicht mit Quartalszahlen umgehen und diese differenziert analysieren. Also machen sie es sich einfach und schauen nur, ob man mehr oder weniger als im Vorjahresquartal verdient hat. Daraus wird dann ein schneller Artikel zusammengeschustert mit einer eindeutigen, undifferenzierten, stark vereinfachten Botschaft , den andere abschreiben, die sich noch weniger mit Zählen auskennen.

    >Solche Artikel sind der Grund, warum der Journalismus immer weiter entwertet wird und Leute nicht mehr bereit sind, dafür selbst Kleinstbeträge monatlich zu zahlen.

    Ach Leute, mal ein bisschen über den eigenen Tellerrand hinaus blicken. Bei börsendotierten Unternehmen zählt vor allem eins: Der Aktienkurs. Und wenn eine Jahrelange Aufwärtskurve plötzlich einen Knick bekommt, dann ist völlig egal, auf welcher "Fallhöhe" man operiert, der ewige Wachstum ist unterbrochen, Kursgewinne sind in Gefahr, also fällt der Aktienkurs. Ganz einfach.

    Ansonsten muss man vor allem sehen, dass Apple seinen jahrelangen Högenflug vor allem dem iPhone zu verdanken hat - nun ist der Smartphonemarkt so langsam gesättigt und die billig-Konkurrenz aus China hat eine Qualität erreicht, die den teuren "Flagschiffmodellen", zumindest technisch, kaum in etwas nachsteht. Und noch hat Apple kein neues Zugpferd "im Stall", welches das iPhone ablösen könnte - Samsung hingegen ist ein sehr breit aufgestellter Mischkonzern, der nicht auf den Erfolg eines oder einer handvoll Produkte angewiesen ist.

  13. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Trollversteher 28.04.16 - 14:37

    >Wenn ich aber solche Schlagzeilen wie gerade von einer anderen Nachrichten-Seite erhalten: "Das Ende des Smartphone-Jahrzehnts bedroht Samsung und Apple."

    >Da kannst ja nur noch mit dem Kopf schütteln.

    Nur teilweise. Apple ist in der Tat bedroht davon, da ihre Rekord-Erfolge in den letzten Jahren fast ausschliesslich auf dem iPhone beruhten - und bisher ist noch kein neues Zugpferd in Sicht. Für Samsung ist das hingegen zwar auchnicht gut, aber sicher keine große "Bedrohung", da sie als Mischkonzern ziemlich breit aufgestellt, und nicht fast ausschliesslich auf die Smartphone-Sparte angewiesen sind.

  14. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Netspy 28.04.16 - 15:44

    Das ist Unsinn. Wenn morgen Smartphones nicht mehr hipp sind, hat Samsung genau die gleichen Probleme wie Apple, da sie auch einen Großteil ihrer Einnahmen damit generieren - sie bauen schließlich nicht nur selber welche, sondern beliefern auch Apple und Co. mit Komponenten für Smartphone und wenn das alles wegfällt, dann kracht es da aber gewaltig.

  15. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Trollversteher 28.04.16 - 15:52

    >Das ist Unsinn. Wenn morgen Smartphones nicht mehr hipp sind, hat Samsung genau die gleichen Probleme wie Apple, da sie auch einen Großteil ihrer Einnahmen damit generieren - sie bauen schließlich nicht nur selber welche, sondern beliefern auch Apple und Co. mit Komponenten für Smartphone und wenn das alles wegfällt, dann kracht es da aber gewaltig.

    Das stimmt zwar zum Teil, trotzdem ist Samsung immer noch deutlich breiter aufgestellt als Apple. Zumal ja Smartphones nicht einfach von heute auf morgen verschwinden werden - das Problem ist ja eher, dass die Technologie mittlerweile so ausgereift ist, dass die teuren Flagschiffe mit den hohen Gewinnmargen für die Mehrheit der Kunden keinen erkennbaren (bzw. lohnenswerten) Vorteil mehr gegenüber den billig-Geräten aus China bieten. Solange also der China Hersteller XY seine Bildschirme, SoCs etc. weiterhin bei Samsung einkauft, bricht für Samsung dieser Teil des Marktes nicht weg.

  16. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Netspy 28.04.16 - 18:07

    Aber gerade an der billigen Geräten für China verdient Samsung auch nicht viel. Wenn Apple als Kunde wegbrechen würde, hätte Samsung ernsthafte Probleme. Apple würde aber auch nicht gleich Pleite gehen, wenn der Umsatz vom iPhone noch weiter zurückgeht. So lange Gewinne eingefahren werden, ist alles im grünen Bereich und Apple hat ja schon lange die Abhängigkeit vom iPhone erkannt und versucht sich durchaus davon zu lösen. Ist aber eben auch nicht so einfach, weil man nicht jedes Jahr was komplett neues erfinden kann, was alle Welt haben will und dafür viel Geld ausgibt.

  17. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Lord Gamma 28.04.16 - 18:59

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat ... kleinen Rückgang gezeigt ...
    > ... das deutet an, dass ...
    > langsam in Richtung horizontale ...

    Aha. Ein kleiner Rückgang (Gefälle bzgl. x-Achse) bedeutet, dass es in Richtung Horizontale (Parallele zur x-Achse) geht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 19:00 durch Lord Gamma.

  18. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: simpletech 28.04.16 - 19:26

    Was man auch nicht vergessen darf, Samsung besteht nicht nur aus Samsung Electronics sondern weit mehr. Und Samsung produziert noch viel selbst in eigenen Werken, somit ist der wirtschaftliche Faktor bei Samsung höher zu bewerten als bei Apple.

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  19. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: DrWatson 28.04.16 - 19:33

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach: Für Investoren ist es wichtig, dass der Gewinn steigt. Wegen
    > Extrapolation und so.

    Die komischen Artikel mit Extrapolation und so werden von Journalisten geschrieben.

  20. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: ChMu 28.04.16 - 20:07

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Samsung Electronics macht im Quartal 5,3Mrd Gewinn, komplett, mit dem
    > > Ganzen Sortiment welches vom billig Phone ueber die SGS7 Geraete bis zu
    > > Fernsehern, Bildschirmen, Notebooks, Druckern, Kopierern, Kameras oder
    > > sonstwas geht.
    > > Und das ist sensationell? (Es ist schon toll, 50 Millionen am Tag
    > > einzunehmen, Gewinn, keine Frage)
    > >
    > > Vor einigen Tagen hat Apple im gleichen Zeitraum ueber 10Mrd
    > eingenommen,
    > > ebenfalls Gewinn, mit einer gegenueber Samsung laecherlichen
    > Produktpalette
    > > und mit fast zwei drittel von 3 Mobil Telefonen abhaengig.
    > > Apple war doomed? (Bei 100 Millionen/Tag Gewinn)
    > >
    > > Wie das?
    >
    > Ganz einfach:
    >
    > Bei Apple ist der Anteil des iPhone am Gesamtumsatz seit 2009 von rd. 25%
    > auf 68% in Q1 2016 gestiegen.
    > Quelle: de.statista.com

    Ja, das ist bekannt.
    >
    > Apple hängt am iPhone. Und das Wachstum kommt fast nur noch aus China.

    Na ja, nimmst Du das iPhone raus, macht der Rest von Apple immer noch mehr Gewinne als alle anderen zusammen, ohne Samsung.

    > Wenn, wie zu letzt, der Markt weniger iPhone freundlich ist, merkt das
    > Apple sehr deutlich.

    Ja, brauchen ein paar Lastwagen weniger fuer die Geldtransporte.

    > Samsung ist als Mischkonzern breit aufgestellt.

    Es geht nicht um Samsung, sondern Samsung Electronics. Wobei Samsung geschaetzte 14% seiner Gewinne mit......Apple macht. Einige Bereiche machen sogar Verlusste. So sehr besser sind sie nicht aufgestellt.

    > Apple
    > hängt mit Gedeih und Verderben am iPhone und das macht Analysten seit
    > Jahren nervös.

    Das ist ziemlich unsinnig wie oben schon erwaehnt. Apple hat eine Milliarde iOS Geraete im Umlauf. Der Markt ist gesaettigt. Das ist kein Geheimnis. Ein weiteres Problem ist, das die Geraete nicht nur lange halten, sondern auch noch ewig supported werden. Der naechste wirkliche Schub kommt selbst dieses Jahr kaum, erst naechstes Jahr, wenn 4S,5 und 5S rausfallen, wird es wieder nennenswerte Steigerungen im Verkauf (gemessen an den dann Verkaeufen) geben. Bis dahin gibt es doch gar keinen Grund was neues zu kaufen? Ich habe ein fuer Smartphone Verhaeltnisse uraltes 5S, das Ding laeuft und laeuft, ist zackig drauf und hat das richtige Format fuer die Hosentasche. Das 6er war mir zu gross und das 5SE bietet nichts was das 5S nicht haette aber 400 Euro wert ist. Und so gehts vielen im Umfeld und Geschaeft. Die iPhones die hier neu gekauft wurden (samt und sonders 5SE) haben 4er und 3GS ersetzt, die wirklich langsam in die Jahre kommen.

    > Nun hat Apple erstmals melden müssen, dass der iPhone Absatz
    > zurückgegangen ist. Das bedroht Apple nicht in der Existenz. Zeigt aber ein
    > massives Problem. Würde mal ein Modell floppen, bricht der Umsatz ein.

    Das muesste allerdings massiv einbrechen, so nach dem Motto KEIN iPhone verkauft und selbst dann wuerde Apple mehr Gewinn machen als alle anderen.
    >
    > Und dabei spielen die absoluten Zahlen keine Rolle. Wenn Apple jetzt 10
    > Mrd. Gewinn im Quartal macht und ein Investor steigt heute ein, dann will
    > er nicht sehen, dass Apple "nur" noch 8 Mrd. Gewinn im nächsten Quartal
    > macht.

    Dann hat er Pech gehabt. Greed hat schon andere zerstoert. Es gibt momentan (und hat nie) keine Firma auf dem Planeten welche die Gewinne mit dem Umsatz, die Fanbase, die Produkte und vor allem die Kriegskasse hat, wie Apple. Welche Firma koennte den Betrieb einstellen und ein Jahrzehnt weiter machen als waere nichts? Bei Vollbeschaeftigung der 50000 Angestellten?
    >
    > Deshalb wird so negativ berichtet. Apple hat, muss man nüchtern betrachten,
    > viele Fehler gemacht. Und nun müssen sie relativ rasch den Anteil vom
    > iPhone runterfahren und aber wachsen. Sonst steigen die Gesellschafter aufs
    > Dach. Apple hat sich in raues Fahrwasser manövriert.

    Uhhh, da werden die aber Angst bekommen in Cupertino. Ich bin so ein Investor, noch seit Zeiten (vor ein paar Splits) wo Apple eine einfache aber idealistische Computer Klitsche war. Mit einem minimalen Investement damals habe ich durch Apple meine Firma finanziert, mein Haus in Deutschland, mein jetziges Haus hier in Spanien und Florida und zwei Kinder durchs College gebracht. Mein Investement war bereits nach kurzer Zeit wieder da, alles danach war gravy. Welche vielen Fehler Apple gemacht hat, weisst nur Du, oder?
    Klar, war Glueck, aber auf dem Niveau auf dem Apple da oben recht einsam sitzt, sind Schwankungen von 10,20 oder 30% normal, schau mal was day Trader fuer Lebendsjahre einbuessen mit so einem beweglichen stock, das geht nur langfristig. Ein (angekuendigter) Rueckgang der iPhone sales ist doch nicht der Rede Wert, das war seit 3 Monaten bekannt. Auch im naechsten Quartal wird es einen Rueckgang geben, wenn auch nicht so gross dank des 5SE dessen Zahlen noch nicht dabei sind.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Digitalisierung im Produktionsumfeld (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. DevOps-Entwickler (m/w/d)
    Volz Servos GmbH & Co. KG, Offenbach
  3. Systemadministrator*in im Bereich Windows Server / Serverbereitstellung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Fürst Gruppe, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Release 07.12.)
  2. 19,99€
  3. (u. a. Call of Duty 4: Modern Warfare für 8,50€, Bioshock: Infinite für 6,25€, Layers of Fear...
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de