1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quartalszahlen: Samsung…
  6. T…

Verstehe ich das richtig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Lord Gamma 28.04.16 - 20:23

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die komischen Artikel mit Extrapolation und so werden von Journalisten
    > geschrieben.

    Börse kennste?





    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 20:35 durch Lord Gamma.

  2. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Lord Gamma 28.04.16 - 21:50

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gerade an der billigen Geräten für China verdient Samsung auch nicht
    > viel. Wenn Apple als Kunde wegbrechen würde, hätte Samsung ernsthafte
    > Probleme. ...

    Apple zahlt ja, nehm ich jetzt einfach mal an, auch nicht mehr. Sie wollen halt höchstwahrscheinlich größere Stückzahlen als andere Kunden. Aber CPUs machen sie ja auch immer wieder mal gerne salbst so halbwegs und OLEDs bspw. will Apple noch nicht so lange. Die kommen erst für irgendeine der nächsten iPhone Generationen, während Samsung da offensichtlich schon länger auch andere Kunden mit bedient.

    Nebenbei verkauft Samsung halt auch komplett andere Geräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke und Panzer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 21:50 durch Lord Gamma.

  3. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: cuthbert34 28.04.16 - 22:31

    ChMu schrieb:
    -------------
    ...

    Lass doch mal die Emotionen weg und versuche die Situation von Apple nüchtern zu bewerten. Apple ist zu abhängig vom iPhone. Punkt.

    Und es ist doch nicht unbekannt. Ich habs ja auch nicht erfunden: http://mobil.stern.de/wirtschaft/news/apple--das-sind-die-entscheidenden-fehler-6816712.html

  4. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: ChMu 28.04.16 - 22:33

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber gerade an der billigen Geräten für China verdient Samsung auch
    > nicht
    > > viel. Wenn Apple als Kunde wegbrechen würde, hätte Samsung ernsthafte
    > > Probleme. ...
    >
    > Apple zahlt ja, nehm ich jetzt einfach mal an, auch nicht mehr.
    Nein, aber sie nehmen Stueckzahlen ab wie sonst niemand, einschliesslich Samsung selber.

    > Sie wollen
    > halt höchstwahrscheinlich größere Stückzahlen als andere Kunden.

    Eben. Da es erst ab gewissen Stueckzahlen lohnt zB neue Strassen zu bauen, ist das auch wichtig.

    > Aber CPUs
    > machen sie ja auch immer wieder mal gerne salbst so halbwegs und OLEDs
    > bspw. will Apple noch nicht so lange. Die kommen erst für irgendeine der
    > nächsten iPhone Generationen, während Samsung da offensichtlich schon
    > länger auch andere Kunden mit bedient.

    In minimalen Stueckzahlen. In letzter Generation, das was Apple will, noch niemanden.
    >
    > Nebenbei verkauft Samsung halt auch komplett andere Geräte wie
    > Waschmaschinen, Kühlschränke und Panzer.

    Nein, es geht hier um Samsung electronics, nicht Samsung der Staatskonzern. Samsung besteht aus 78 Companies wovon Samsung electronics eine ist, zwar das Flagship und eine der groessten, aber eben nur eine unter 78.

    http://www.samsung.com/us/aboutsamsung/samsung_group/affiliated_companies/

  5. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: ChMu 28.04.16 - 22:51

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > -------------
    > ...
    >
    > Lass doch mal die Emotionen weg und versuche die Situation von Apple
    > nüchtern zu bewerten. Apple ist zu abhängig vom iPhone. Punkt.

    Hat niemand bestritten. Fakt ist eben auch, das selbst ohne iPhone der Konzern besser da steht als die gesammelte Konkurenz.
    >
    > Und es ist doch nicht unbekannt. Ich habs ja auch nicht erfunden:
    > mobil.stern.de

    Ernsthaft? Du meinst weil jemand anderes erfindet, ist es deshalb wahr? Ein Artikel der, offenbar von jemandem ohne geringste Wirtschafts Interessen oder Wissen, zwischen "koennte" "wird wohl" "Geruechten" und "man nimmt an" oder "schaetzt" mit Worten verkleidet wird, kann kaum als serioese Prognose (wenn es sowas gibt) angesehen werden.
    Wer hats geschrieben?
    http://mobil.stern.de/malte-mansholt-6164608.html
    Right.
    Man koennte jetzt jeden Satz dieses Artikels auseinander nehmen, kein einziger ist korrekt. Bezw wird anders gedeutet oder ausgelegt. Aber dann wuerde man das ernst nehmen.
    Kein Meisterstueck.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.16 22:51 durch ChMu.

  6. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: DrWatson 28.04.16 - 22:54

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Börse kennste?

    Und das soll jetzt was heißen?

  7. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Trollversteher 29.04.16 - 08:22

    >Nein, es geht hier um Samsung electronics, nicht Samsung der Staatskonzern. Samsung besteht aus 78 Companies wovon Samsung electronics eine ist, zwar das Flagship und eine der groessten, aber eben nur eine unter 78.

    Richtig. Ähnlich wie das bei Siemens und Mercedes Benz etc. früher der Fall war, als hierzulande große Konzerne noch anstrebten, möglichst viele verschiedene Märkte gleichzeitig zu bedienen.
    Aber in einem großen Mischkonzern wie Samsung, kann eine erfolgreiche Sparte, bzw. die "Mutter" auch mal eine weniger erfolgreiche Sparte oder Tochter für eine Weile quersubventionieren, wenn dort das Geschäft mal nicht so läuft und Zeit für eine Neuausrichtung benötigt wird.

  8. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: cuthbert34 29.04.16 - 08:23

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > > -------------
    > > ...
    > >
    > > Lass doch mal die Emotionen weg und versuche die Situation von Apple
    > > nüchtern zu bewerten. Apple ist zu abhängig vom iPhone. Punkt.
    >
    > Hat niemand bestritten. Fakt ist eben auch, das selbst ohne iPhone der
    > Konzern besser da steht als die gesammelte Konkurenz.
    > >
    > > Und es ist doch nicht unbekannt. Ich habs ja auch nicht erfunden:
    > > mobil.stern.de
    >
    > Ernsthaft? Du meinst weil jemand anderes erfindet, ist es deshalb wahr?
    > Ein Artikel der, offenbar von jemandem ohne geringste Wirtschafts
    > Interessen oder Wissen, zwischen "koennte" "wird wohl" "Geruechten" und
    > "man nimmt an" oder "schaetzt" mit Worten verkleidet wird, kann kaum als
    > serioese Prognose (wenn es sowas gibt) angesehen werden.
    > Wer hats geschrieben?
    > mobil.stern.de
    > Right.
    > Man koennte jetzt jeden Satz dieses Artikels auseinander nehmen, kein
    > einziger ist korrekt. Bezw wird anders gedeutet oder ausgelegt. Aber dann
    > wuerde man das ernst nehmen.
    > Kein Meisterstueck.

    Herje. Dann ist für Dich eben alles ok bei Apple und ich sehe es anders. Ist ja ein Konsens, oder?

    Aber ich verstehe nicht, warum du die Probleme bei Apple nicht sehen willst? Das hat doch nichts damit zu tun, dass man sagt: Apple sei mies, doof, dumm ... was weiß ich. Ganz nüchtern betrachtet, verdient Apple sein Geld mit Hardware. Ja, sie könnten auch leben, in dem sie nur iTunes und iPods verkaufen. Aber doch nicht mehr in der Form, wie heute. Auch die installierte Hardwarebasis spielt gar keine so große Rolle... Smartphones werden ausgetauscht. Sollten iPhone Nutzer irgendwann keinen Bock mehr aufs iPhone haben, dann nützt ihnen iTunes auch nix mehr. Desktoprechner und mobile Rechner werden leider ja auch vernachlässigt.

    Man muss es halt so nüchtern sagen: Apple hat nichts mehr Besonders. Nichts, was nicht auch andere haben. Vielleicht ist es noch komfortabler als bei den anderen. Aber sonst? Das iPhone SE ist doch schon eine Entwicklung, die Apple nie gehen wollte: sie gehen mit dem Preis runter. Sie müssen die "iPhone" Erfahrung zu weniger Geld (= weniger Umsatz/Gewinn) an den Mann und die Frau bringen. Klar, werden sie Erfolg haben. Aber auch langfristig? In dem Preissegment vergleichen die Käufer doch noch mehr Preis-/Leistung und machen wir uns doch nichts vor. Bei rationalen Käuferentscheidungen gewinnt dann Apple noch weniger bei potenziellen Käufer. Apple ist heute nun mal ein Getriebener vom Markt. Das ist doch in jeder Hinsicht sichtbar.

    Und nur weil die heute noch aberwitzig viel Geld verdienen, heißt das doch nicht, dass sie es mit der Strategie und dem Portfolio auch in 5 Jahren noch tun werden. Aber nur darum geht's doch. 2016 ist gesichert und wahrscheinlich auch 2017. Aber so steht Apple denn 2018, wenn sie jetzt keine Offensive mehr starten? Das ist doch die Frage.

    Ob du in der Vergangenheit mit Apple zu Wohlstand gekommen bist, interessiert ja nun keinen. Da hättest du sogar Yahoo oder Intel Aktien kaufen können und dann zu gegebener Zeit vergolden lassen. Stand heute würde ich nicht auf Apple wetten. Ich glaube, die große Dekade ist vorbei und jetzt geht Apple den Weg, den jeder große Konzern gehen muss. Mal geht's rauf, mal geht's runter. Ist halt so und das ist auch gut so. Nur so entstehen Innovationen. Ohne die Krise in den 90ern, hätte es das heutige Apple vielleicht nie gegeben. Wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, kann auch was Gutes bei Rumkommen. Aber so weit ist es noch nicht. Da gebe ich Dir recht.

  9. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: Lord Gamma 29.04.16 - 09:38

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Börse kennste?
    >
    > Und das soll jetzt was heißen?

    Das heißt, dass in erster Linie die Analysten und Anleger zum Extrapolieren neigen und dementsprechend reagieren, so dass es kein Wunder ist, wie Journalisten über Quartalszahlen berichten.

  10. Re: Verstehe ich das richtig

    Autor: DrWatson 29.04.16 - 23:01

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, dass in erster Linie die Analysten und Anleger zum Extrapolieren
    > neigen

    Das behauptest du einfach. Wenn du Recht hättest würden und Analysten und Anleger ständig daneben liegen und man könnte gemütlich einkaufen gehen und reich werden, wenn man nur ein bisschen mehr drauf hat als extrapolieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Project Manager Apptio (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  3. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  4. PHP-Entwickler (m/w/d)
    RHIEM Intermedia GmbH, Voerde (Niederrhein)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Release 28.10.)
  2. (u. a. Elite Dangerous für 6,99€, Planet Coaster für 10,50€, Struggling für 5,85€)
  3. 39,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de