1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quereinsteiger: Mit dem Master in…

Leider wieder vieles Länderabhängig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider wieder vieles Länderabhängig

    Autor: DieterMieter 12.01.21 - 11:45

    Auch ohne Bachelor kann man einen Master machen. Irgendwo auch logisch, wenn man 10 Jahre in der IT arbeitet ist das auch schon eine Qualifikation. Leider gehen da einige Bundesländer wieder mal eigene Wege und machen es ihren Bürgern schwerer als Notwendig. In Trier kann man z.B. Berufsbegleitend ohne Bachelor "fern" auf Master studieren ("fern" in Anführungszeichen weil man auch da mehrere Wochen im Jahr vor Ort sein muss).

    NRW gesteht seinen Azubis mit beliebig langer Berufserfahrung keine entsprechenden Karrierechancen zu. Hut ab Rheinland-Pfalz.

  2. Re: Leider wieder vieles Länderabhängig

    Autor: minnime 12.01.21 - 12:37

    Naja, was für einen Wert hat den so ein Master , der ist doch eigentlich nur so ein Sahnehäubchen auf den Bachelor oben drauf, so eine Art Spezialisierung. Jedenfalls sage ich, als FH Bachelor das. An der Uni ist das vielleicht was anderes, weil da im Bachelor zu einem größeren Teil das für den Job uninteressante Zeug drin ist, hauptsächlich Mathe und so.

  3. Re: Leider wieder vieles Länderabhängig

    Autor: elidor 12.01.21 - 13:44

    Fachlich nimmst du mE weder aus dem Bachelor noch aus dem Master viel mit, das für den Beruf wirklich relevant ist. Viel interessanter ist die Art zu arbeiten. Sich selbstständig in Themen einarbeiten können, die niemand einem erklärt sowie eine strukturierte (wissenschaftliche) Herangehensweise an Themen.

    Wenn ich einen Spezialisten brauche, der fachlich extrem gut ist, wäre der Abschluss für mich nicht so wichtig. Brauche ich jedoch jemanden, der ganzheitliche Lösungen für Kunden entwickelt, dann sieht das wieder anders aus.

  4. Re: Leider wieder vieles Länderabhängig

    Autor: dododo 12.01.21 - 15:32

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fachlich nimmst du mE weder aus dem Bachelor noch aus dem Master viel mit,
    > das für den Beruf wirklich relevant ist.

    Ich höre das Argument öfter, halte es aber für einen Trugschluss. Ich denke das Gefühl kommt oft daher, dass man später im Beruf häufig nur einzelne Aspekte vom gelernten braucht, statt die breite Basis die das Studium versucht zu vermitteln. Man weiß vorher nur nicht welche für einen persönlich relevant werden, daher lernt man auch viel was man später kaum nutzt.
    Bei einem Jobwechsel können aber plötzlich andere Teile relevant werden, da ist gut wenn man schonmal davon gehört hat, das macht das einarbeiten einfacher.

    Aber mit deinem letzten Absatz hast du schon Recht, der Abschluss ist bei weitem nicht das wichtigste wenn man jemanden sucht. Es gibt ja genug andere Wege sich Erfahrung und Wissen anzueignen.

  5. Re: Leider wieder vieles Länderabhängig

    Autor: sid_h 12.01.21 - 15:57

    Anzumerken ist jedoch, dass eine Universität nicht das Ziel hat die Studierenden bestmöglich für einen "Corporate-Arbeitsmarkt" vorzubereiten. Wer das möchte und ersucht sollte eher an einer FH studieren oder das Ganze berufsbegleitend machen.

    Universitäten wollen Wissenschaftler ausbilden und die wissenschaftliche Denkweise vermitteln. Netter Nebeneffekt ist dabei natürlich, dass man somit idR Skills erlernt, welche auch in Unternehmen sehr gefragt sind. Beispielsweise das eigenständige Arbeiten, ohne das jemandem sagen muss was man wann und wie machen sollte oder das selbstständige Einarbeiten teilweise über mehrere Monate ohne dabei einen direkten return zu haben .

    Edit: Das sollte in keisnter Weise wertend ggü FH oder Uni-Absolventen sein. Mir fällt nur regelmäßig auf, dass Leute nicht so auf dem Schirm haben, dass eine Uni eigentlich nicht direkt für Unternehmen ausbildet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.21 15:58 durch sid_h.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,90€
  2. 20,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  4. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de