Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › R-Kom: 1&1 wird Partner von…

Das zeigt genau das Problem auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das zeigt genau das Problem auf...

    Autor: postb1 14.09.17 - 11:34

    ...das es bei den meisten FTTB/H-Gebieten hierzulande gibt:
    Es wird in Gegenden angeboten, die sowieso schon alles andere als unterversorgt sind, wo weite Teile mit VDSL und DOCSIS beliefert werden können.
    Ist auch hier, nur etwas außerhalb von Regensburg nicht anders:
    Im Landkreis Regensburg schert sich in dutzenden Gemeinden kein einziger Provider um den Ausbau, hier wird wenn, dann nur nur mit Fördergeld ausgebaut.

  2. Re: Das zeigt genau das Problem auf...

    Autor: rizzorat 14.09.17 - 12:36

    Der Teufel scheißt bekanntlich auf den größten Haufen ;-)

    Wo es genug Kunden gibt gibts es Anbieter zu hauf. Wo die Kundendichte nicht reicht wirt privatwirtschaftlich nunmal nix laufen.

    Da ist dann der Staat leider gefragt wirtschaftliche anreize zu liefern. Im form von Gesetzen (wer im hochprofitablen stadtgebiet anbieten will muss aber auch so und soviel Dörfer anbinden) oder sonst was.

    Ansonsten wirds immer so weiter gehen

  3. Re: Das zeigt genau das Problem auf...

    Autor: Érdna Ldierk 14.09.17 - 12:50

    Prinzipiell findes ich es als Kunde aber gut, wenn ich meinen Anschluß vom lokalen Anbieter dann im Falle eines Umzuges theoretisch mitnehmen könnte. Open-Access-Plattformen begrüße ich daher durchaus.

  4. Re: Das zeigt genau das Problem auf...

    Autor: Markus08 14.09.17 - 13:50

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das es bei den meisten FTTB/H-Gebieten hierzulande gibt:
    > Es wird in Gegenden angeboten, die sowieso schon alles andere als
    > unterversorgt sind, wo weite Teile mit VDSL und DOCSIS beliefert werden
    > können.
    > Ist auch hier, nur etwas außerhalb von Regensburg nicht anders:
    > Im Landkreis Regensburg schert sich in dutzenden Gemeinden kein einziger
    > Provider um den Ausbau, hier wird wenn, dann nur nur mit Fördergeld
    > ausgebaut.

    Naja, da wo die R-Kom aktuell ausbaut ist nichts vorhanden.
    Wir haben hier per DSL nicht mal einen MBit und keiner wollte ausbauen.
    Deswegen sind wir jetzt froh dass es die R-Kom gleich mit Glasfaser bis ins Haus macht.

  5. Re: Das zeigt genau das Problem auf...

    Autor: trundle 14.09.17 - 14:19

    In Schleswig-Holstein wird vor allem im ländlichen Raum FTTH ausgebaut. Man arbeitet dort mit Mindestanschlussquoten und das funktioniert meines Erachtens nach recht gut.

    So haben beispielsweise die Stadtwerke den ländlichen Teil einer Gemeinde ausgebaut und dabei letztendlich eine Anschlussquote von 80% der Haushalte erreicht. 55% waren glaube ich die Mindestquote. Dort sind die Leute dank kostenlosem Hausanschluss bereits sich anschließen zu lassen, da derzeit nur Geschwindigkeiten von 1 bis 3 Mbit/s erreicht werden.

    Ich kenne allerdings auch Gegenbeispiele in Orten, in denen die gesamte Infrastruktur erneuert worden ist (Entwässerungsleitungen, kompletter Straßenaufbau etc.) und dennoch keine Glasfaserinfrastruktur errichtet worden ist. Zwar sind dort aufgrund vorhandenem Outdoor-DSLAM bis zu 50 Mbit/s mittels VDSL möglich, jedoch steht der graue Kasten ungünstig am Ortsrand, so dass nicht jeder diese Bandbreite erhält. Hier hätte man sicherlich auch gleich die Telekommunikationsinfrastruktur erneuern können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.17 14:23 durch trundle.

  6. Re: Das zeigt genau das Problem auf...

    Autor: Faksimile 14.09.17 - 18:25

    Das erfodert Weitsicht, die Fähigkeit mitzudenken und den Willen zu koordinieren. Ist leider vielfach nicht vorhanden ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  2. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus
  3. LEONI Kabel GmbH, Roth
  4. Verlag C.H.BECK, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Alternate kaufen
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

  1. Grafikkarte: Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V
    Grafikkarte
    Jensen Huang verteilt CEO-Edition der Titan V

    Nvidia-Chef Jensen Huang hat einigen Teilnehmern einer Computer-Vision-Messe eine limitierte CEO-Version der Titan V genannten Grafikkarte geschenkt. Eine authentische Lederjacke gab es leider nicht dazu.

  2. EA Sports: NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen
    EA Sports
    NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen

    Nicht nur in Hallen, sondern auch im Freien sollen Spieler in NHL 19 den Puck jagen können - wahlweise in Freizeitkleidung. Für sportlich-brachiale Matches ist ein neues Kollisionssystem geplant.

  3. Deutsche Telekom: T-Systems will 10.000 Stellen streichen
    Deutsche Telekom
    T-Systems will 10.000 Stellen streichen

    Bei T-Systems sollen in den nächsten drei Jahren 10.000 Arbeitsplätze eingespart werden, davon 6.000 in Deutschland. Verdi hat entschiedenen Widerstand angekündigt.


  1. 17:14

  2. 17:03

  3. 16:45

  4. 16:08

  5. 16:01

  6. 15:52

  7. 15:21

  8. 13:51