1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radio: UKW-Hörern droht…

Radio: UKW-Hörern droht Zwangsabschaltung

UKW-Empfang ist für die meisten Menschen in Deutschland die wichtigste Art, Radio zu hören. Ein Dienstleister bringt wegen eines Streits um Geld die Zwangsabschaltung ins Spiel. Zehn Millionen Hörer könnten betroffen sein, der Streit scheint gerade zu eskalieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die damalige Regierung ist schuld 1

    hansman | 09.04.18 18:51 09.04.18 18:51

  2. na endlich (Seiten: 1 2 ) 25

    tschaefer | 06.04.18 18:50 09.04.18 15:24

  3. Ich frage mich langsam ob das kein abgekartetes Spiel ist um DAB+ zu puschen... (Seiten: 1 2 ) 39

    ManMashine | 06.04.18 18:32 09.04.18 13:53

  4. ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!! 5

    Sukram71 | 09.04.18 10:56 09.04.18 13:33

  5. Ich habe keinen TV und kann bald auch nicht mehr Autoradio hören... (Seiten: 1 2 ) 23

    Anonymer Nutzer | 06.04.18 23:01 09.04.18 10:07

  6. Der Markt wird das schon Regeln 6

    Wary | 08.04.18 09:48 09.04.18 08:04

  7. Gut so! 9

    Seismoid | 06.04.18 20:42 09.04.18 07:18

  8. Re: Spock: Bedürfnisse Vieler sind wichtiger, als die Bedürfnisse Weniger oder eines Einzigen

    NaiZyy | 08.04.18 01:22 Das Thema wurde verschoben.

  9. Das wäre ein Segen! 11

    Sinnfrei | 06.04.18 20:06 07.04.18 19:47

  10. Privatisirung, eine Erfolgsgeschichte (kt) 17

    moppi | 06.04.18 17:49 07.04.18 18:35

  11. Na dann macht mal... damit sind die Radiosender Geschichte... 6

    derdiedas | 06.04.18 18:30 07.04.18 12:32

  12. Rundfunkgebühren kürzen? 6

    vsp | 06.04.18 22:21 07.04.18 11:15

  13. Ca. 9 Milliarden Euro im Jahr... 6

    xmaniac | 06.04.18 20:28 07.04.18 08:51

  14. Wer wird da abgeschaltet? Doch nur die Sender nicht auch die Hörer 3

    No Nonsense | 06.04.18 20:24 07.04.18 00:16

  15. Wenn ich sehr lange suche... 1

    Lebenszeitvermeider | 06.04.18 23:33 06.04.18 23:33

  16. Ich will endlich wissen WER diese 30 neuen Besitzer sind. 9

    ManMashine | 06.04.18 18:18 06.04.18 23:08

  17. Erinnert mich an Bloatware... 1

    mojocaliente | 06.04.18 22:05 06.04.18 22:05

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Ludwigsburg, Böblingen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. epay, a Euronet Worldwide Company, Planegg / Martinsried bei München
  4. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme