1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radio: UKW-Hörern droht…

ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!!

    Autor: Sukram71 09.04.18 - 10:56

    Ich höre im Auto jetzt schon seit vielen, vielen Jahren nur noch online übers Smartphone und Bluetooth Musik. Ich hatte mir damals - als das noch richtig teuer war - extra ein großes Datenvolumen gebucht, bloß damit ich das Radio nicht mehr ertragen muss.

    Im Radio kommt bloß extrem dämliches Moderatoren-Gelaber, unerträgliche Werbung (mit Reifenquitschen und Autohupen oder Müsli-Gesabber) und - auf allen Sendern gleichzeitig - Staumeldungen aus nem Umkreis von 500 km! Die ticken nicht ganz sauber! (höflich ausgedrückt)

    Wann werden diese unsäglichen Staumeldungen endlich abgeschafft? Die sind doch komplett sinnlos! Das hat jeder im Smartphone oder Navi! Und 99% der Höhrer interessiert das im Moment nicht. Wir haben 2018 und nicht 1965!

    Es ist mit ein absolutes Rätsel, warum sich überhaupt jemand freiwillig diesen unsäglichen Radio-Schrott antut!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.18 11:02 durch Sukram71.

  2. Re: ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 09.04.18 - 11:06

    Also erstens hat selbst der "dämlichste" Moderator noch besseres Deutsch anzubieten als Du. Und zweitens stimmt nicht eines Deiner Argumente (für die Mehrheit der Leute). Wenn Du es also mal einrichten könntest, von Deinem übergroßen Spiegel zurückzutreten, um den Rest der Welt zu sehen statt immer nur Dich selbst, wäre das Thema hier und jetzt durch.

  3. Re: ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!!

    Autor: Sukram71 09.04.18 - 11:14

    Was ich schreibe ist völlig korrekt.

    Staumeldungen sind im Jahr 2018 überflüssig, auf allen Sendern gleichzeitig sinnlos und viel zu allgemein gehalten.

    In der Werbung kommen mitunter Straßengeräusche. Und wieso kommen die auf öffentlich rechtlichen Sendern?

    Und das Gelaber der Moderatoren tue jedenfalls ich mir nicht an.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.18 11:20 durch Sukram71.

  4. Re: ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!!

    Autor: bernd71 09.04.18 - 11:56

    Sukram71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich schreibe ist völlig korrekt.
    >
    > Staumeldungen sind im Jahr 2018 überflüssig, auf allen Sendern gleichzeitig
    > sinnlos und viel zu allgemein gehalten.

    Wie sinnlos ist es auf nicht auf allen Sendern Verkehrshinweise zu senden?

    > Und das Gelaber der Moderatoren tue jedenfalls ich mir nicht an.

    Musst du auch nicht, gibt keinen Zwang. Aber wie der Vorschreiber schon bemerkte hilft es mal einen Schritt vom Spiegel wegzugehen.

  5. Re: ABSCHALTEN!!!! - SOFORT!!!

    Autor: Sukram71 09.04.18 - 13:33

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sukram71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ich schreibe ist völlig korrekt.
    > >
    > > Staumeldungen sind im Jahr 2018 überflüssig, auf allen Sendern
    > > gleichzeitig sinnlos und viel zu allgemein gehalten.
    >
    > Wie sinnlos ist es auf nicht auf allen Sendern Verkehrshinweise zu senden?

    Verkehrshinweise im Radio sind generell Unsinn. Sinn machen strecken-bezogene Stau-Meldungen, wie z. B. bei Google Maps, Waze oder andere. Wir haben schließlich das Jahr 2018 und jeder hat ein Smartphone.

    Für die paar Ewiggestrigen die im Auto noch mit ner Papier-Landkarte navigieren, kann man natürlich einen Sender einrichten, der Stau-Berichterstattung non-stop bringt.
    Selbst das machte mehr Sinn, weil man Verkehrshinweise dann hören kann, WANN man sie braucht und nur WER sie braucht.

    Alle 30 Minuten Stau-Berichterstattung für alle bedeutet entweder es gibt noch kein Stau oder man steht bereits drin. Und auf nen anderen Sender zu schalten geht auch nicht, weil der Quatsch überall gleichzeitig läuft. Außedem wird das Zeug so schnell runtergelesen, dass da nur mitkommt, wer Orstkundig ist. Ortskundige wissen idR aber eh, auf welchen Strecken meistens Stau ist. Und wer auf Verkehrsmeldungen angewiesen ist und bis drei zählen kann, der guckt sowieso ins Smartphone,

    Die bisherigen professionellen Betreiber sehen UKW-Radio und damit Auto-Radios sowieso als tot an, Und die wissen sicher warum. Das ist die Technik von 1940 und komplett sinnlos. Und wie gesagt: Ständig blödsinnige Staumeldungen, nervige Werbung und komplett hirn-amputiertes Moderatoren-Gequatsche!

    Die Sonne scheint, die Landstraße ist frei und die schöne Musik im Radio hört auf, damit mir so ne Tussi die Stau-Meldungen aus dem Umkreis von 500 km vorlesen kann. Die ticken einfach nicht ganz sauber! Und das auch noch von meinen Gebühren.

    Ein Vorschlag zur Güte:
    Die Radiosender werden von 500 auf 10 eingedampft, die Moderatoren werden alle rausgeschmissen, verkaufen künftig Gemüseschneider bei SonnenscheinTV und auf den Radiosendern läuft Musik und Nachrichten und auf einem Seder pro Region Verkehrsmeldungen non-stop. Dann spart man ne Menge Geld und alle sind zufrieden. Geisterfahrer kann man ja trotzdem bringen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.18 13:50 durch Sukram71.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. DRÄXLMAIER Group, München, Vilsbiburg bei Landshut
  3. AUSY Technologies Germany AG, München, Hamburg, Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,99€
  2. 35,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme