Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raumfahrt: SpaceX baut Stellen ab

"Globales Internet"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Globales Internet"

    Autor: PerilOS 12.01.19 - 12:25

    Wird nur zum surfen reichen. Der Con sollte mal Satelliteninternet ausprobieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.19 12:26 durch PerilOS.

  2. Re: "Globales Internet"

    Autor: 0mega 12.01.19 - 12:28

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird nur zum surfen reichen. Der Con sollte mal Satelliteninternet
    > ausprobieren.

    Achso, dann sag das besser schnell den tausenden Ingenieuren die anscheinend ohne eine Ahnung zu haben daran arbeiten. ;-)

  3. Re: "Globales Internet"

    Autor: svlewe 12.01.19 - 12:43

    Keine Ahnung.. laut spec soll es 100er Ping haben damit sind Echtzeit Anwendungen kein Problem.. besser mal informieren bevor man Unsinn schreibt

  4. Re: "Globales Internet"

    Autor: Apollo13 12.01.19 - 13:03

    Bisheriges Satelliteninternet kommt meines Wissens von Satelliten, die sich im GEO befinden. Damit hat ein Satellit einen minimalen Abstand von knapp 36000 km von der Erde. Und für 72000km brauchen Satellitensignale (also elektromagnetische Wellen) 240ms.

    Befinden sich die Satelliten aber, wie laut Wired von SpaceX geplant, auf einer Höhe zwischen 340 und 350km, reduziert sich die Umlaufzeit auf 1,2ms - also vernachlässigbar im Vergleich zur Zeit, die es braucht, um die Signale zu verarbeiten.

    Das größere Problem wird vermutlich das Wetter sein - jedenfalls hängt es stark von den gewählten Frequenzen ab, ob Übertragungen von Wolken, Regen, etc. gestört werden...

  5. Re: "Globales Internet"

    Autor: Sharra 12.01.19 - 13:19

    Das Wetter ist da die geringste Sorge. Durch die Masse an Relais kann man das schön steuern. Wenn irgendwo wirklich mieses Wetter ist, wird das über andere Stellen nach unten geleitet.

  6. Re: "Globales Internet"

    Autor: Anonymer Nutzer 12.01.19 - 15:16

    svlewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung.. laut spec soll es 100er Ping haben damit sind Echtzeit
    > Anwendungen kein Problem..
    100ms Latenz...Echtzeit...is klar...

    > besser mal informieren bevor man Unsinn schreibt
    ...ja hättest du mal machen sollen.

  7. Re: "Globales Internet"

    Autor: plutoniumsulfat 12.01.19 - 16:08

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Wetter ist da die geringste Sorge. Durch die Masse an Relais kann man
    > das schön steuern. Wenn irgendwo wirklich mieses Wetter ist, wird das über
    > andere Stellen nach unten geleitet.

    Das funktioniert aber nicht an der Stelle, wo es nach oben soll.

  8. Re: "Globales Internet"

    Autor: Hotohori 12.01.19 - 22:21

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > svlewe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine Ahnung.. laut spec soll es 100er Ping haben damit sind Echtzeit
    > > Anwendungen kein Problem..
    > 100ms Latenz...Echtzeit...is klar...
    >
    > > besser mal informieren bevor man Unsinn schreibt
    > ...ja hättest du mal machen sollen.

    Das Internet ist nicht nur zum spielen da und 100ms sind jetzt nicht so viel als dass das irgendwie großartig einschränken würde um den Großteil des Internets nutzen zu können.

  9. Re: "Globales Internet"

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.19 - 02:39

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > svlewe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Keine Ahnung.. laut spec soll es 100er Ping haben damit sind Echtzeit
    > > > Anwendungen kein Problem..
    > > 100ms Latenz...Echtzeit...is klar...
    > >
    > > > besser mal informieren bevor man Unsinn schreibt
    > > ...ja hättest du mal machen sollen.
    >
    > Das Internet ist nicht nur zum spielen da und 100ms sind jetzt nicht so
    > viel als dass das irgendwie großartig einschränken würde um den Großteil
    > des Internets nutzen zu können.
    Stimmt. Hat nur eben nichts mit Echtzeit zu tun.

  10. Re: "Globales Internet"

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.19 - 03:20

    Auch 0,0000000000000000000000000000001ms nicht, sequentielle Verarbeitung mit Puffern verbietet den Begriff, denn in der tat passiert nur das was ganz genau jetzt passiert jetzt/ in Echtzeit, das interessiert Werbetreibende dennoch nicht uns am laufendem Band mit Lügen zu versorgen, z.b. Bandbreite/Parallelität als Geschwindigkeit zu verkaufen unabhängig dessen ob das Echtzeitangebot nicht überzeugt.

    Warum kann man sich nicht auf den Begriff "wusch" einigen? Oder ist das zu wusch?

  11. Re: "Globales Internet"

    Autor: Poison Nuke 13.01.19 - 09:42

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Hat nur eben nichts mit Echtzeit zu tun.

    gemäß DEINER Definition vielleicht nicht. Aber zum Glück ist deine Definition von Echtzeit nicht bindend und kann daher jedem anderen egal sein.

    Alle anderen bedienen sich der gemäß ISO standardisierten Definition und in der steht keine konkrete Zeitspanne drin.

    Was für einen Menschen dann als Echtzeit wahrgenommen wird, hängt immer vom Anwendungsfall ab. Es gibt auch Situationen, in denen 300ms nicht wahrgenommen werden, z.B. wenn du mit jemandem telefonierst.

  12. Re: "Globales Internet"

    Autor: Apollo13 13.01.19 - 21:43

    300ms Verzögerung sind für Audioübertragungen schon ziemlich heftig. Telefonate sind damit schon ziemlich unangehm!

  13. Re: "Globales Internet"

    Autor: M.P. 14.01.19 - 07:03

    "Echtzeit" bedeutet z. B., dass man gewisse Antwortszeiten nicht überschreiten darf, damit ein Prozess reibungslos kontrolliert werde. Bei den Kurskorrekturen für die Jupitersonde kurz vor ihrem Ziel sind die Anforderungen andere, als bei der Regelung der Treibstoff-Einspritzmengen für ihre Steuerdüsen.

  14. Re: "Globales Internet"

    Autor: M.P. 14.01.19 - 07:07

    Ich nutze Satelliten-TV. Wetterbedingte Ausfälle gibt es vielleicht 3 ... 4 Mal pro Jahr für ein Paar Minuten, wenn eine extreme Gewitterwolke ins Sichtfeld gerät.
    Wenn aber 3....4 Satelliten im Sichtbereich der Bodenstation sind, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass in der Sichtlinie zu allen Satelliten Gewitterwolken liegen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Hays AG, Berlin
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. Bundesnetzagentur: Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten
    Bundesnetzagentur
    Kabelnetzbetreiber ließen erst zweimal Endgeräte abschalten

    Die Netzbetreiber erklären auf europäischer Ebene weiter, dass Routerfreiheit die Sicherheit bedroht. Doch es gibt dazu kaum Fallzahlen bei der zuständigen Bundesnetzagentur.

  2. Arbeitsspeicher: SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM
    Arbeitsspeicher
    SK Hynix entwickelt 1Z-nm-16-GBit-DRAM

    Nachdem Samsung bereits DDR4-Speichermodule mit 32 GByte Kapazität basierend auf 1Z-nm-16-GBit-Chips verkauft, legt SK Hynix nach: Die Serienfertigung des DRAMs soll allerdings erst 2020 starten.

  3. iLife MP8 Micro: Winziger Windows-PC passt in die Handfläche
    iLife MP8 Micro
    Winziger Windows-PC passt in die Handfläche

    Der iLife MP8 Micro ist ein Beispiel dafür, wie klein Komplettsysteme mit Windows 10 mittlerweile sein können, ohne zu viele Anschlüsse aufzugeben. Der Mini-PC nutzt eine Gemini-Lake-CPU von Intel und sollte für einfache Office-Arbeiten ausreichen.


  1. 16:55

  2. 16:10

  3. 15:15

  4. 15:00

  5. 14:43

  6. 14:28

  7. 14:14

  8. 14:00