Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Real Racing 3: EA weltweit…

Sorry EA...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sorry EA...

    Autor: Fatal3ty 24.07.13 - 12:36

    Die meisten Spiele von EA sind mit Kostenfalle angewiesen. Siehe Simpsons oder sonstiges.

    Liebe EA, baut endlich die vollwertige Spiele ohne In-App-Käufe! Punkt!

    Noch was:
    Was Gratis draufsteht, MUSS das Spiel auch alles kostenlos sein, ok mit Werbebanner, aber nicht mit versteckten Kostenfalle! Mehrheit Spieler sind Kinder!

  2. Re: Sorry EA...

    Autor: Oldschooler 24.07.13 - 13:13

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch was:
    > Was Gratis draufsteht, MUSS das Spiel auch alles kostenlos sein, ok mit
    > Werbebanner, aber nicht mit versteckten Kostenfalle! Mehrheit Spieler sind
    > Kinder!

    Gratis hat nichts mit kostenlos zu tun, des weiteren sind eventuelle Zusatzausgaben ja keine Pflicht. Wenn Kinder ohne Aufsicht die Möglichkeit zu InApp-Käufen haben, sind die Eltern selber daran Schuld.

  3. Re: Sorry EA...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.07.13 - 14:22

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Spiele von EA sind mit Kostenfalle angewiesen. Siehe Simpsons
    > oder sonstiges.
    >
    > Liebe EA, baut endlich die vollwertige Spiele ohne In-App-Käufe! Punkt!

    Ich weiß nicht wie es auf den Apple Geräten aussieht aber versuch mal im Playstore gescheite Spiele *ohne* In-App Abzocke zu finden, die kann man an einer Hand abzählen.
    Der ganze F2P Mist geht mir dermaßen auf die nerven, es gibt so schöne Spiele die ich gern als "vollwertiges Spiel" kaufen würde, die aber nur mit dem Abzock-Modell vertrieben werden.

  4. Re: Sorry EA...

    Autor: shazbot 24.07.13 - 14:53

    +1
    Deswegen warte ich lieber auf die Humble Indie Bundle für Android.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  5. Re: Sorry EA...

    Autor: thorben 24.07.13 - 17:11

    Da gibt es so einige im AppStore. Bieten zwar immer mehr Apps an, aber bei vielen braucht man das nicht wirklich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  3. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  4. Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH, Pirna

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€
  2. 59,99€
  3. 159,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Corsair M65 Pro Maus für 24,99€, Acer Predator 27-Zoll-Monitor für 599,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Suunto 5: Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt
    Suunto 5
    Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    Es gibt neue Konkurrenz für die Sportuhren von Garmin und Polar: Nun stattet auch Suunto sein neues Mittelklassemodell mit einem GPS-Chip von Sony aus, der besonders wenig Energie benötigt. Für immer ausreichende Akkuleistung hat sich der Hersteller einen weiteren Kniff überlegt.

  2. Ceconomy: Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten
    Ceconomy
    Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten

    Media Markt/Saturn erhält ein neues zentrales Preissystem. Durch Analyse der Konkurrenz und KI will die Handelskette den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein.

  3. Computergeschichte: Unix hinter dem Eisernen Vorhang
    Computergeschichte
    Unix hinter dem Eisernen Vorhang

    Während sich Unix in den 1970er Jahren an westlichen Universitäten verbreitete, war die DDR durch Embargos von der Entwicklung abgeschnitten - offiziell zumindest. Als es das Betriebssystem hinter den Eisernen Vorhang schaffte, traf es schnell auf Begeisterte.


  1. 12:30

  2. 12:07

  3. 12:03

  4. 11:49

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:40