1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recruiting: Alle…

Das kann man alles vergessen!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kann man alles vergessen!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.08.19 - 14:56

    Der Artikel geht davon aus, dass es mehrere Bewerber gibt, unter denen man wählen kann. In Zeiten des Fachkräftemangels ist das aber nicht oft der Fall.

    Wir verzichten auf alle diese Auswahlmethoden. Der/die nach Papierform interessante/n Kandidat/in/n/en werden zum Gespräch eingeladen.

    Wenn der Bewerber einen vernünftigen Eindruck macht, wird er auf Probe eingestellt.

    Nach sechs Monaten weiß man, ob der Neue ins Team passt. Wenn nicht, wird halt zum Ablauf der Probezeit gekündigt.

  2. Re: Das kann man alles vergessen!

    Autor: baeri 22.08.19 - 08:07

    Genau das kann ich so Unterschreiben.

    Zugegeben, ich arbeite nicht in den größten Städten Deutschlands (sondern eher in einer kleineren Stadt), aber dennoch in einer der best bezahltesten Branchen Deutschlands.

    Wir haben erst ganz neu eine Entwicklungs Abteilung gegründet mit einem kleinen Scrum-Team.
    Neben Projektmanager und Scrummaster gibt es noch ein paar externe (Berater - da einfach noch viel Erfahrung fehlt). Die 5 Entwicklerstellen (welche erstmal Initial besetzt wurden) wurden mit etwa 20 Bewerbungen angefragt... 10 Bewerbungen konnte man SOFORT ausortieren, und der Auswahlprozess für die restlichen 5 waren auch nicht mit sonderlich vielen "Tests" oder "Analysen" ausgewählt.
    Wir schauen extrem auf die Soziale Komponente, binden die bereits gegebenen Kollegen im Auswahlprozess mit ein und setzen das Pferd auf die Probezeit.
    Wer sich in der Probezeit bewährt, kann bei Google 5 mal abgelehnt worden sein, er wird hier gut verdienen und ebenso gute Leistungen genießen. Wers in der Probezeit verkackt hat eben pech gehabt (wir natürlich auch) <- aber nur so kann man wirklich wissen wie jemand tickt.

    Gravierende Änderungen nach der Probezeit sind kaum bis nie zu beobachten! <- Da wir Leistungsbasierte "on Top" Zahlungen haben, ist jeder Mitarbeiter bestrebt die Leistung zu bringen,... gleichzeitig, lässts sich mit dem Basisgehalt gut leben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. Porsche AG, Weilimdorf
  3. über Hays AG, München
  4. Amprion GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme