1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht…

Universitäten sollen etwas gänzlich anderes vermitteln..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Universitäten sollen etwas gänzlich anderes vermitteln..

    Autor: Dagger 27.09.16 - 09:34

    Es ist nicht so, dass die Uni nur dafür da sind, Fachkräfte auszubilden, die dann direkt in die Wirtschaft gehen und alles können.
    Ein Universitätsabschluss soll dem Arbeitgeber zeigen, dass man sich in kürzester zeit (meist 3 Monate in denen Vorlesungen sind) Themen angeeignet hat und dies wiederzugeben. Klar Bulemielernen ist hier ein Stichwort für viele, zeigt aber auch, dass es bis zur Klausur gereicht hat, das gelernte zu behalten. Dabei wird nicht nur eine einzelne Klausur am Ende des Semester geschrieben, sondern teil 4-6 + irgendwelche Facharbeiten während des Semesters.
    AGs erhalten aus der Uni keine Leute die alles können, sondern Angestellte, die sich schnell in Themen einarbeiten können auch wenn es um komplexe/abstrakte Dinge geht.

    Soll nicht heißen, dass Leute, die nicht auf der Uni waren, dies nicht tun könnten. Die Uni ist nur ein Beweis dafür, dass der Universitätsabgänger dies kann. Was es dann in Bewerbungsgesprächen zu überprüfen gilt ist, ob die jeweilige Person ins Unternehmen passt.


    Gruß

  2. Re: Universitäten sollen etwas gänzlich anderes vermitteln..

    Autor: sinner89 27.09.16 - 09:54

    Ich stimme dir zu dass eine Universität keine Ausbildungsstätte für Fachkräfte ist und sollte auch nie sein.

    Dennoch bleibt die Frage offen, was kann man besser machen?

    Die Berufsschule und die Ausbildung bildet Fachkräfte aus, die viel näher an der Praxis und an dem Beruf dran sind, aber erreichen nicht das Niveau der Uni oder FH. Die Fachhochschulen gehen da mehr in Richtung Praxis aber dennoch fehlt da die Orientierung an der Wirtschaft.

    Ich glaube die Nanodegrees sind ein guter Schritt in die richtige Richtung. Man müsste es schaffen, den Studenten / Azubis die Chance zu bieten, endlich ihre Kurse und Fächer selbst zusammen zu stellen. Dann würden sie viel mehr Interesse an ihren Kursen und dem Lernen habe. Die Studenten die mit der Freiheit und Möglichkeiten überfordert sind, bekommen Beratung mit den Mentoren, Betreuern und Alumni.

    Im Bachelor Informatik habe ich Grundlagen der Elektrotechnik 1-2 gelernt und das hat mich weder interessiert noch fasziniert. Jetzt entdecke ich für mich Rasberry Pi Projekte und bilde mich selbst fort zum Thema Löten und Elektronik. Sobald man den Nutzen im Lernen entdeckt, schon ist man auch begeistert bei der Sache dabei. Sonst gibt es nur Bulemielernen nur um die Klausur zu bestehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gutex GmbH, Gutenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ennepetal
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de