1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reddit: IT-Arbeiter…

Super Job

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Super Job

    Autor: Gamma Ray Burst 18.01.22 - 15:46

    Er macht das genau richtig.

    Problem ist hier das Arbeit damit verbunden wird möglichst viel zu arbeiten egal wie sinnvoll das ist.

    Wenn er gesagt hätte das sein Script den Job erledigt hätte man ihm wahrscheinlich nur mehr Arbeit aufgehalst, aber er wäre nicht belohnt worden für seine Kreativität.

    Ist sicherlich in einem Graubereich von gerade noch Ok angesiedelt. Ich führe das aber auf ein falsches Verständnis von Arbeit zurück.

    Deutet auch daraufhin das sein Arbeitgeber wenig Ahnung von IT hat, und sich kaum kümmert.

    Zur Strafe sollte der Arbeitgeber ihn also befördern:-)

  2. Re: Super Job

    Autor: sigii 18.01.22 - 16:04

    Ich halte das fuer assozial und dumm.

    1. Asozial: du wirst fuer 40h bezahlt und nicht fuer 5h. Nur weil dein Arbeitgeber es nicht besser weis, ist es auch nicht richtig.

    2. Dumm: er nutzt die Zeit zum Zocken statt an seiner Karriere zu arbeiten. Anstatt den 90$ wuerde er jetzt schon bei gleicher Arbeitszeit, deutlich mehr verdienen.

  3. Re: Super Job

    Autor: Gamma Ray Burst 19.01.22 - 21:10

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte das fuer assozial und dumm.
    >
    > 1. Asozial: du wirst fuer 40h bezahlt und nicht fuer 5h. Nur weil dein
    > Arbeitgeber es nicht besser weis, ist es auch nicht richtig.
    >
    > 2. Dumm: er nutzt die Zeit zum Zocken statt an seiner Karriere zu arbeiten.
    > Anstatt den 90$ wuerde er jetzt schon bei gleicher Arbeitszeit, deutlich
    > mehr verdienen.

    Ja er könnte seine Zeit besser nutzen, nein du wirst nicht für die 40 Stunden bezahlt sondern dafür das du deinen Job machst.

    Mir ist es lieber das ein Job erledigt wird, als das ein Kollege die Zeit mit sinnlosen Meetings, fragwürdigen Initiativen ohne Strategie, oder ziellosen Experimenten ausfüllt und ich dann den Mist wieder wegräumen darf und dann dabei 60 Stunden arbeite aber nur für 40 bezahlt werde.

  4. Re: Super Job

    Autor: internetrambo 20.01.22 - 00:04

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1. Asozial: du wirst fuer 40h bezahlt und nicht fuer 5h. Nur weil dein
    > Arbeitgeber es nicht besser weis, ist es auch nicht richtig.


    Ich seh da nichts asoziales. Die Firma sieht in seiner Arbeit einen Wert von 90k im Jahr. Und wenn jemand über dem IT-Mitarbeiter verstanden hätte, dass man den Job automatisieren kann, hätten sie wohl eine Beraterfirma engagiert, um ein solches Skript zu schreiben und ggf zu überwachen. Da wären ohnehin ähnliche Kosten entstanden.

    Man könnte vielleicht sagen, dass es asozialer wird, wenn er das noch ein paar Jahre durchzieht, sodass es den Preis der Entwicklung eines Automatisierungsskripts deutlich sprengen würde... aber ich bezweifle das, irgendwann wird Videospiele spielen auch langweilig. Außerdem vermute ich, dass der Kollege im Redditpost etwas übertreibt, sofern die Geschichte überhaupt wahr ist... ein, zwei Stündchen am Tag wird er schon noch arbeiten, ab und zu das Skript warten oder die Ergebnisse überprüfen ... da steigt halt einfach sein effektiver Stundenlohn, aber die Arbeit die er tut ist trotzdem wichtig für das Unternehmen.

  5. Re: Super Job

    Autor: MFGSparka 20.01.22 - 09:38

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja er könnte seine Zeit besser nutzen, nein du wirst nicht für die 40
    > Stunden bezahlt sondern dafür das du deinen Job machst.

    Da bist du aber einem gewalltigen Missveständnis aufgesessen. In Deutschland steht in fast jedem Arbeitsvertrag drin, dass der Arbeitnehmer seine Arbeitskraft für eine bestimmte Zeitspanne pro Woche dem Arbeitgeber zur Verfügung stelllt. In dieser Zeit hat er zu tun was der Arbeitgeber will. So grob.

    Schneller fertig werden, überhaupt fertig werden ist nicht wirklich geregelt. Ich wüsste auch nicht, dass in Arbeitsverträgen steht, dass man gehen kann wenn man fertig ist.

  6. Re: Super Job

    Autor: Alphavader 20.01.22 - 11:19

    internetrambo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sigii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 1. Asozial: du wirst fuer 40h bezahlt und nicht fuer 5h. Nur weil dein
    > > Arbeitgeber es nicht besser weis, ist es auch nicht richtig.
    >
    > Ich seh da nichts asoziales. Die Firma sieht in seiner Arbeit einen Wert
    > von 90k im Jahr. Und wenn jemand über dem IT-Mitarbeiter verstanden hätte,
    > dass man den Job automatisieren kann, hätten sie wohl eine Beraterfirma
    > engagiert, um ein solches Skript zu schreiben und ggf zu überwachen. Da
    > wären ohnehin ähnliche Kosten entstanden.
    >
    > Man könnte vielleicht sagen, dass es asozialer wird, wenn er das noch ein
    > paar Jahre durchzieht, sodass es den Preis der Entwicklung eines
    > Automatisierungsskripts deutlich sprengen würde... aber ich bezweifle das,
    > irgendwann wird Videospiele spielen auch langweilig. Außerdem vermute ich,
    > dass der Kollege im Redditpost etwas übertreibt, sofern die Geschichte
    > überhaupt wahr ist... ein, zwei Stündchen am Tag wird er schon noch
    > arbeiten, ab und zu das Skript warten oder die Ergebnisse überprüfen ... da
    > steigt halt einfach sein effektiver Stundenlohn, aber die Arbeit die er tut
    > ist trotzdem wichtig für das Unternehmen.


    Genau so ist es - es wird für eine Arbeitsleistung - für die Lösung eines Problems 90k gezahlt.. PUINKT..
    Es gibt Leute die zahlen für eine Stunde beim Profi-Berater 10k...
    und das mag so auch stimmen, weil dieser ein Problem löst und der andere dafür bereit ist Summe X zu zahlen..

  7. Re: Super Job

    Autor: PSmith 20.01.22 - 12:06

    Wenn sein Arbeitsvertrag die Arbeitszeit pro Woche regelt/festlegt, hat er diese Zeit für Tätigkeiten zu reservieren, die mit seinem Arbeitgeber zu tun haben - egal was.
    Wenn er seine bisherigen Handlanger-Tätigkeiten automatisiert hat, ist das zwar eine super Idee, aber das entbindet ihn nicht von seinem Arbeitsvertrag. Wäre also mindestens ein Fall für eine Abmahnung. Was anderes wäre es, wenn er als Externer nur seine Dienstleistung verkauft, dann ist es i.A. ein Werkvertrag und das Gewerk ist das, wofür er bezahlt wird.

  8. Re: Super Job

    Autor: hevilp 20.01.22 - 18:07

    Völlig richtig, interessant wie sicher manche Menschen echte lügen (nach deutschem Recht) verbreiten. Leider schließe ich von solchen Kommentaren auf seine Kompetenz privat wie beruflich, aber er sich ja selbst bloß gestellt....

  9. Re: Super Job

    Autor: erstgeborener 20.01.22 - 18:15

    Nein, aber es wird erwartet, dass man bleibt, wenn etwas noch nicht fertig ist

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trend- und Technology Analyst Innovationsabteilung (m/w/d)
    Hays AG, Köln, Mannheim, München, deutschlandweit (Homeoffice)
  2. IT Netzwerk Administrator (m/w/d)
    ST Extruded Products Group (STEP-G), Bonn
  3. Software Developer - Web und Cloud (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  4. IT Support Administrator (m/w/d)
    BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH, Meisenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de