Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Referenzdesign: Steven Sinofsky…

Sinofsky wird gewusst haben warum...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: Sharra 20.11.12 - 12:18

    Jetzt mal ehrlich:
    Win7 ist ein gutes OS, und nach Vista war das auch dringend nötig.
    Aber Win7 ist kein Tablet-OS, und ist, zumindest meiner Meinung nach, dafür auch komplett untauglich.
    Wir reden hier schließlich von einem Betriebssystem, das für Desktops mit DualCores und ausreichend RAM jenseits der 2GB geschrieben wurde.

    So ein System auf einem Tablet? Ohne native Touchoberfläche, die direkt ins System integriert wurde, und ohne Anpassungen an den Systemtools für Touch? Danke nein.

    Und sowas macht man nicht mal eben so in der Kaffeepause. Dafür hätte man das OS von Grund auf anders gestalten müssen. Mal eben nachträglich alles umbasteln hätte eine Katastrophe gegeben.

  2. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: Tunechi 20.11.12 - 12:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt mal ehrlich:
    > Win7 ist ein gutes OS, und nach Vista war das auch dringend nötig.
    > Aber Win7 ist kein Tablet-OS, und ist, zumindest meiner Meinung nach, dafür
    > auch komplett untauglich.
    > Wir reden hier schließlich von einem Betriebssystem, das für Desktops mit
    > DualCores und ausreichend RAM jenseits der 2GB geschrieben wurde.
    >
    > So ein System auf einem Tablet? Ohne native Touchoberfläche, die direkt ins
    > System integriert wurde, und ohne Anpassungen an den Systemtools für Touch?
    > Danke nein.
    >
    > Und sowas macht man nicht mal eben so in der Kaffeepause. Dafür hätte man
    > das OS von Grund auf anders gestalten müssen. Mal eben nachträglich alles
    > umbasteln hätte eine Katastrophe gegeben.


    Vielleicht macht das was du geschrieben hast Sinn, aber vielleicht hätte man auch einfach mal das Risiko eingehen sollen. Ich mein, so ganz wenig Erfolg hatte das Ipad ja jetzt nicht.

    No Risk No Fun usw....

  3. Schonmal was von "Windows 8" gehört?

    Autor: fratze123 20.11.12 - 12:39

    Erstaunlich, dass es Win8-Tablets gibt, obwohl du dessen Hardware-Anforderungen und Oberfläche für untauglich hältst. :)

  4. Re: Schonmal was von "Windows 8" gehört?

    Autor: tomatende2001 20.11.12 - 12:42

    Ich hatte Windows 7 eine ganze Weile auf dem Wetab und dank der virtuellen Desktopmaus war es sogar recht gut per touch bedienbar.

  5. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: LH 20.11.12 - 12:46

    Tunechi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht macht das was du geschrieben hast Sinn, aber vielleicht hätte
    > man auch einfach mal das Risiko eingehen sollen. Ich mein, so ganz wenig
    > Erfolg hatte das Ipad ja jetzt nicht.

    Es gab bereits dutzende Windows Tablets, die ersten Bereits 2001/2002. Sie alle krankten am gleichen Problem: Die Windows-GUI ist einfach nicht für Tablets gemacht, zudem frisst es zu viel Rechenleistung und Speicher.
    Erst Windows 8 konnte hier mit neuer GUI und deutlich gesunkenen HW Anforderungen punkten. XP hatte zwar niedrigere Anforderungen als Windows 8 heute, jedoch für seine Zeit viele zu hohe für Mobilgeräte. Damals waren Mobiltelefone noch größtenteils Monochromdisplay...

    Und das iPad hatte Erfolg, weil iOS perfekt an die Anforderungen eines Tablets angepasst wurde. Zudem war das Gerät gut.

  6. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: asic 20.11.12 - 13:02

    'Der frühere Windows-Chef Steven Sinofsky soll es abgelehnt haben, Windows 7 für Tablets anzupassen.'

    Da steht ziemlich eindeutig, dass man ein angepasstes (und kein Stock) Win7 haben wollte.
    Dann zu sagen: 'Win7 ist nix für Tablets' ist schlichtweg nur die halbe Wahrheit, wer weiß wie gut die angepasste Version gewesen wäre.

    Schon mal Windows Mobile 6 auf 'nem i900 Omnia benutzt? Da wäre sogar Stock Win7 besser gewesen.

  7. Re: Schonmal was von "Windows 8" gehört?

    Autor: Sharra 20.11.12 - 13:28

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstaunlich, dass es Win8-Tablets gibt, obwohl du dessen
    > Hardware-Anforderungen und Oberfläche für untauglich hältst. :)

    Du sagst es doch. Win8 auf Tablet. Win8 ist aber von Grund auf auch im Hinblick auf Tablets entwickelt worden. Win7 war nie dafür gedacht.

  8. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: 1st1 20.11.12 - 14:00

    Du hast es halt noch nie auf einem Tablet-PC ausprobiert, das ist dein Problem. Ich habe ein WeTab, und das vorinstallierte System flog gleich runter zugunsten von Windows 7. Nach einigen Anpassungen usw. geht das ganz gut auf dem Tablet. Mein Nutzungsverhalten ist derzeit mit dem Tablet 50% Windows 7 und 50% AndroidX86. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wobei ich momentan mit dem Entschluß kämpfe, von Win 7 auf Win 8 zu gehen.

  9. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: Nephtys 20.11.12 - 16:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und sowas macht man nicht mal eben so in der Kaffeepause. Dafür hätte man
    > das OS von Grund auf anders gestalten müssen. Mal eben nachträglich alles
    > umbasteln hätte eine Katastrophe gegeben.


    Es geht um Microsoft. Die Entwickler dort sind

  10. Re: Schonmal was von "Windows 8" gehört?

    Autor: neocron 20.11.12 - 18:49

    Lies nochmal was er gsechrieben hatte ...
    er sprach von Win7 ... und nicht von win8!

  11. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: neocron 20.11.12 - 18:52

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es halt noch nie auf einem Tablet-PC ausprobiert, das ist dein
    > Problem.
    und das ist das problem ... ich WILL windows7 gar nicht ausprobieren!
    Es gab ueberhaupt keinen Anreiz dies ueberhaupt ausprobieren zu wollen ... ich besass ein Wetab ... und nichts auf der Welt haette mich dazu bewegt win7 darauf zu installieren ...
    windows 8, jedoch, ganz anderes Thema!
    ich fange doch nicht an ein fuer etwas voellig anderes konzipiertes OS selbst noch anzupassen ...
    > Ich habe ein WeTab, und das vorinstallierte System flog gleich
    > runter zugunsten von Windows 7.
    kann ich nicht nachvollziehen, da haette man sich gleich ein netbook kaufen koennen!

    > Nach einigen Anpassungen usw. geht das ganz
    > gut auf dem Tablet. Mein Nutzungsverhalten ist derzeit mit dem Tablet 50%
    > Windows 7 und 50% AndroidX86. Beides hat seine Vor- und Nachteile.

    > Wobei
    > ich momentan mit dem Entschluß kämpfe, von Win 7 auf Win 8 zu gehen.
    Im Hinblick auf Touchbedienung kann ich ein "kaempfen" nicht nachvollziehen, klingt eher nach einem logischen und sinnvollen schritt!

  12. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: matok 20.11.12 - 18:55

    Tunechi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht macht das was du geschrieben hast Sinn, aber vielleicht hätte
    > man auch einfach mal das Risiko eingehen sollen. Ich mein, so ganz wenig
    > Erfolg hatte das Ipad ja jetzt nicht.

    Auf dem iPad läuft iOS. Du willst nicht ersthaft iOS mit Windows 7 vergleichen, oder? Oder iOS mit OSX?

    > No Risk No Fun usw....

    Den Markennamen "Windows" im Tabletsegment zu verbrennen, wäre für MS garantiert kein Spass geworden.

  13. Re: Schonmal was von "Windows 8" gehört?

    Autor: matok 20.11.12 - 18:57

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstaunlich, dass es Win8-Tablets gibt, obwohl du dessen
    > Hardware-Anforderungen und Oberfläche für untauglich hältst. :)

    Genau, es ging aber um Windows 7. Und was ist der größte Unterschied zwischen Windows 7 und Windows 8? Na, na, na?

    Sinofsky wusste da wirklich, was er tut. Man sieht ja, wie lange MS noch an Windows 8 gesessen hat und selbst das ist noch eher ein Hybrid. Windows 7 zu der Zeit auf einem Tablet wäre nichts anderes als ein Witz gewesen, erstrecht, wenn man ein iPad daneben gesehen hätte.

  14. Re: Sinofsky wird gewusst haben warum...

    Autor: irgendwersonst 20.11.12 - 19:59

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tunechi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht macht das was du geschrieben hast Sinn, aber vielleicht hätte
    > > man auch einfach mal das Risiko eingehen sollen. Ich mein, so ganz wenig
    > > Erfolg hatte das Ipad ja jetzt nicht.
    >
    > Es gab bereits dutzende Windows Tablets, die ersten Bereits 2001/2002. Sie
    > alle krankten am gleichen Problem: Die Windows-GUI ist einfach nicht für
    > Tablets gemacht, zudem frisst es zu viel Rechenleistung und Speicher.
    > Erst Windows 8 konnte hier mit neuer GUI und deutlich gesunkenen HW
    > Anforderungen punkten. XP hatte zwar niedrigere Anforderungen als Windows 8
    > heute, jedoch für seine Zeit viele zu hohe für Mobilgeräte. Damals waren
    > Mobiltelefone noch größtenteils Monochromdisplay...

    Windows ist nicht gleich Windows, neben den allseitsbekannten Windows Deskopsystemen gibt/gab es ja noch etliche CE Versionen die für bestimmte Zwecke eingesetzt wurden und durchaus sehr schlank sind/waren.
    Das legendäre Simpad z.B. war wohl nicht sehr schnell, was aber wohl auch an der damaligen Hardware lag.

    > Und das iPad hatte Erfolg, weil iOS perfekt an die Anforderungen eines
    > Tablets angepasst wurde. Zudem war das Gerät gut.
    Nun, ich denke das iPad hatte vor allem Erfolg weil man es als Endverbrauchergerät zu einem akzeptablen Preis angeboten hat. Alle anderen Tablets davor wurden zu horrenden Summen den Geschäftskunden vorbehalten und waren dementsprechend unter der restlichen Bevölkerung so gut wie unbekannt.

    Das iOS so gut für ein Tablet ist bezweifle ich noch immer, gleiches gilt für Android.
    Sicherlich kann man die Geräte gut nutzen, aber halt eher für den Heimbereich, für den professionellen Bereich sind diese Geräte eher unbrauchbar.
    Vielleicht ändert sich das in den nächsten Jahren, immerhin hat Samsung mit den Galaxy Note einen wichtigen Schritt in diese Richtung unternommen.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. ab 799,90€
  3. ab 486,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden
    VLC, Kodi, Popcorn Time
    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

    Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

  2. Engine: Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld
    Engine
    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

    Der Engine-Hersteller Unity kann weiter wachsen: Der US-Investor Silver Lake Partners steckt rund 400 Millionen US-Dollar in die Firma. Ein großer Teil des Geldes fließt allerdings nicht in neue Technologien - sondern in Autos für die Angestellten.

  3. Neuauflage: Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden
    Neuauflage
    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

    Eine Reparatur scheint bei einem Verkaufspreis von 60 Euro nicht zu lohnen: Wie aus der Bedienungsanleitung des neuen Nokia 3310 hervorgeht, wird das Featurephone im Falle eines Defektes nicht repariert, sondern gleich ersetzt. Umweltfreundlich ist das nicht.


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40