Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regulierung: Telekom-Chef sinniert…

Regulierung: Telekom-Chef sinniert über Preisgestaltung auf dem Land

Die Telekom will die Regulierung auf dem Land so weit wie möglich reduzieren. Abseits der urbanen Räume wäre es wirtschaftlich sinnvoll, das DSL-Endkundenangebot nach den Kosten auszurichten, sagte Telekom-Chef Tim Höttges.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. "In Städten müsste die Telekom ihre Preise frei gestalten dürfen" 12

    Neuro-Chef | 18.11.14 18:48 27.11.14 19:14

  2. Auf dem Land mehr Zahlen als in der Stadt? (Seiten: 1 2 ) 27

    glacius | 19.11.14 09:23 21.11.14 12:29

  3. Oettinger vordert 100% Gewinn bei 100% Sicherheit für Investoren 2

    Dave Bowman | 19.11.14 11:42 21.11.14 10:08

  4. Mal ganz ehrlich, (Seiten: 1 2 ) 32

    cr4cks | 18.11.14 17:55 20.11.14 14:40

  5. ... und Teil 2 der Aussage war 1

    MichaelEbenig | 19.11.14 18:55 19.11.14 18:55

  6. Wenn höherer Preis dann aber kürtzere Verträge. 11

    jaykay2342 | 18.11.14 19:02 19.11.14 17:30

  7. Bis zu.... 2

    thefattony | 19.11.14 17:08 19.11.14 17:10

  8. Oettinger... 1

    Yes!Yes!Yes! | 19.11.14 14:21 19.11.14 14:21

  9. Die Telekom hat offensichtlich zu viele Kunden und will sie loswerden. 1

    Robert_online | 19.11.14 13:40 19.11.14 13:40

  10. Musik von iTunes kann man nirgends sonst nutzen 1

    Suffkopp | 19.11.14 13:31 19.11.14 13:31

  11. Dann werden nur noch Hochhäuser ab 20 Stockwerken mit DSL versorgt 6

    Mopsmelder500 | 18.11.14 18:42 19.11.14 12:49

  12. Haha: Es sei nicht länger zu akzeptieren, dass Google 8

    Zwangsangemeldet | 19.11.14 01:32 19.11.14 11:57

  13. Erstmal liefern, dann reden wir weiter .... 4

    DerSucher | 19.11.14 04:59 19.11.14 11:56

  14. Für langsameres DSL noch mehr zahlen :D 15

    Overlord | 18.11.14 18:00 19.11.14 11:55

  15. Wegelagerer :-D 3

    exxo | 18.11.14 18:06 19.11.14 11:54

  16. Google 1 mrd Gewinn mimimi 4

    DaChicken | 18.11.14 18:04 19.11.14 11:51

  17. Zukunftsvisionen 3

    Hasenhirn | 19.11.14 10:36 19.11.14 11:31

  18. schlechterer service, höherer preis? 13

    Xeldaran | 18.11.14 17:51 19.11.14 10:20

  19. ??? De facto ist das doch schon längst Realität! 4

    johnny | 18.11.14 22:28 19.11.14 09:31

  20. Drosseln in der Stadt zu "Landgeschwindigkeit" und... 3

    MartinPaul | 18.11.14 18:47 19.11.14 08:59

  21. Eigentlich wieder verstaatlichen 1

    JTR | 19.11.14 08:41 19.11.14 08:41

  22. Ausgerechnet die SMS-Mischpoke 2

    Yian | 19.11.14 05:44 19.11.14 07:41

  23. Die Telekom wird langsam Größenwahnsinnig 7

    derdiedas | 18.11.14 18:13 19.11.14 00:53

  24. längere Bindung? 7

    Prish | 18.11.14 17:55 19.11.14 00:29

  25. Google und Netzausbau 2

    Rohde | 18.11.14 21:28 18.11.14 22:53

  26. Google hat bessere Netzwerke als die Telekom 1

    Sinnfrei | 18.11.14 22:30 18.11.14 22:30

  27. Liebe Telekom... 1

    Anonymer Nutzer | 18.11.14 21:48 18.11.14 21:48

  28. Wenn google keine milliarde Gewinn abwirft 1

    dabbes | 18.11.14 17:58 18.11.14 17:58

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Germersheim
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  4. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00