Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regulierung: Telekom-Chef sinniert…

Regulierung: Telekom-Chef sinniert über Preisgestaltung auf dem Land

Die Telekom will die Regulierung auf dem Land so weit wie möglich reduzieren. Abseits der urbanen Räume wäre es wirtschaftlich sinnvoll, das DSL-Endkundenangebot nach den Kosten auszurichten, sagte Telekom-Chef Tim Höttges.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. "In Städten müsste die Telekom ihre Preise frei gestalten dürfen" 12

    Neuro-Chef | 18.11.14 18:48 27.11.14 19:14

  2. Auf dem Land mehr Zahlen als in der Stadt? (Seiten: 1 2 ) 27

    glacius | 19.11.14 09:23 21.11.14 12:29

  3. Oettinger vordert 100% Gewinn bei 100% Sicherheit für Investoren 2

    Dave Bowman | 19.11.14 11:42 21.11.14 10:08

  4. Mal ganz ehrlich, (Seiten: 1 2 ) 32

    cr4cks | 18.11.14 17:55 20.11.14 14:40

  5. ... und Teil 2 der Aussage war 1

    MichaelEbenig | 19.11.14 18:55 19.11.14 18:55

  6. Wenn höherer Preis dann aber kürtzere Verträge. 11

    jaykay2342 | 18.11.14 19:02 19.11.14 17:30

  7. Bis zu.... 2

    thefattony | 19.11.14 17:08 19.11.14 17:10

  8. Oettinger... 1

    Yes!Yes!Yes! | 19.11.14 14:21 19.11.14 14:21

  9. Die Telekom hat offensichtlich zu viele Kunden und will sie loswerden. 1

    Robert_online | 19.11.14 13:40 19.11.14 13:40

  10. Musik von iTunes kann man nirgends sonst nutzen 1

    Suffkopp | 19.11.14 13:31 19.11.14 13:31

  11. Dann werden nur noch Hochhäuser ab 20 Stockwerken mit DSL versorgt 6

    Mopsmelder500 | 18.11.14 18:42 19.11.14 12:49

  12. Haha: Es sei nicht länger zu akzeptieren, dass Google 8

    Zwangsangemeldet | 19.11.14 01:32 19.11.14 11:57

  13. Erstmal liefern, dann reden wir weiter .... 4

    DerSucher | 19.11.14 04:59 19.11.14 11:56

  14. Für langsameres DSL noch mehr zahlen :D 15

    Overlord | 18.11.14 18:00 19.11.14 11:55

  15. Wegelagerer :-D 3

    exxo | 18.11.14 18:06 19.11.14 11:54

  16. Google 1 mrd Gewinn mimimi 4

    DaChicken | 18.11.14 18:04 19.11.14 11:51

  17. Zukunftsvisionen 3

    Hasenhirn | 19.11.14 10:36 19.11.14 11:31

  18. schlechterer service, höherer preis? 13

    Xeldaran | 18.11.14 17:51 19.11.14 10:20

  19. ??? De facto ist das doch schon längst Realität! 4

    johnny | 18.11.14 22:28 19.11.14 09:31

  20. Drosseln in der Stadt zu "Landgeschwindigkeit" und... 3

    MartinPaul | 18.11.14 18:47 19.11.14 08:59

  21. Eigentlich wieder verstaatlichen 1

    JTR | 19.11.14 08:41 19.11.14 08:41

  22. Ausgerechnet die SMS-Mischpoke 2

    Yian | 19.11.14 05:44 19.11.14 07:41

  23. Die Telekom wird langsam Größenwahnsinnig 7

    derdiedas | 18.11.14 18:13 19.11.14 00:53

  24. längere Bindung? 7

    Prish | 18.11.14 17:55 19.11.14 00:29

  25. Google und Netzausbau 2

    Rohde | 18.11.14 21:28 18.11.14 22:53

  26. Google hat bessere Netzwerke als die Telekom 1

    Sinnfrei | 18.11.14 22:30 18.11.14 22:30

  27. Liebe Telekom... 1

    Anonymer Nutzer | 18.11.14 21:48 18.11.14 21:48

  28. Wenn google keine milliarde Gewinn abwirft 1

    dabbes | 18.11.14 17:58 18.11.14 17:58

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  2. Ruhrverband, Essen
  3. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249€ + Versand
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00