1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekord: Android ist das am…

aepfel und birnen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aepfel und birnen

    Autor: neocron 07.11.13 - 12:20

    Also irgend wie wird da alles durcheinander geschmissen, kann das sein?
    Android, ein System, welches auf einem Telefon liegt, Facebook, ein webdienst, Ipods, ...
    die Zahlen sind doch voellig irrelevant, wenn man die Natur der einzelnen Produkte mal betrachtet ... ein physisches Objekt, wie ein ipod, zu einem dienst wie Facebook, dann noch alle zu unterschiedlichen Zeiten
    die Vergleiche stimmen doch hinten und vorn nicht, es sei denn man ignoriert einfach alles, und vergleicht stupide absolute Zahlen!?
    So richtig schlau werde ich aus den vorgelegten Zahlen nicht, muss ich gestehen ... ausser, dass jedes Produkt unterschiedliches Verbreitungspotential hat ... Ueberraschung!

  2. Re: aepfel und birnen

    Autor: nykiel.marek 07.11.13 - 12:40

    Es wurde ja nur Wachstum verglichen. Kann ich denn nicht vergleichen ob ein Apfelbaum schneller wächst als ein Birnenbaum?
    LG, MN

  3. Re: aepfel und birnen

    Autor: Bandog 07.11.13 - 13:01

    An sich hast du schon mehr oder weniger Recht.
    Die Überschrift zu lesen hätte im Prinzip gereicht.
    Android ist ein Monster dass sich jeden Tag noch fetter frisst! ;D

  4. Re: aepfel und birnen

    Autor: nykiel.marek 07.11.13 - 13:04

    Und nur durch "Nuklearkrieg" zu stoppen gewesen wäre?
    LG, MN

  5. Re: aepfel und birnen

    Autor: S-Talker 07.11.13 - 13:08

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also irgend wie wird da alles durcheinander geschmissen, kann das sein?
    > Android, ein System, welches auf einem Telefon liegt, Facebook, ein
    > webdienst, Ipods, ...
    > die Zahlen sind doch voellig irrelevant, wenn man die Natur der einzelnen
    > Produkte mal betrachtet ... ein physisches Objekt, wie ein ipod, zu einem
    > dienst wie Facebook, dann noch alle zu unterschiedlichen Zeiten
    > die Vergleiche stimmen doch hinten und vorn nicht, es sei denn man
    > ignoriert einfach alles, und vergleicht stupide absolute Zahlen!?
    > So richtig schlau werde ich aus den vorgelegten Zahlen nicht, muss ich
    > gestehen ... ausser, dass jedes Produkt unterschiedliches
    > Verbreitungspotential hat ... Ueberraschung!

    Der Rahmen für den Vergleich steht doch ganz groß da: Technikprodukt. Alles was zum Vergleich aufgeführt wurde sind Technikprodukte. Hier wurde Obst mit Obst verglichen - passt also. Würde man als Referenz nur "Produkt" nehmen würde man auch Pringles mit Android vergleichen. Oder Nehmen wir einfach "Ding" als Bezug. Dann könnte man Android-Verbreitung auch mit der Pest vergleichen, wenn man das möchte (keine Wertung beabsichtigt).

  6. Re: aepfel und birnen

    Autor: neocron 07.11.13 - 13:25

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also irgend wie wird da alles durcheinander geschmissen, kann das sein?
    > > Android, ein System, welches auf einem Telefon liegt, Facebook, ein
    > > webdienst, Ipods, ...
    > > die Zahlen sind doch voellig irrelevant, wenn man die Natur der
    > einzelnen
    > > Produkte mal betrachtet ... ein physisches Objekt, wie ein ipod, zu
    > einem
    > > dienst wie Facebook, dann noch alle zu unterschiedlichen Zeiten
    > > die Vergleiche stimmen doch hinten und vorn nicht, es sei denn man
    > > ignoriert einfach alles, und vergleicht stupide absolute Zahlen!?
    > > So richtig schlau werde ich aus den vorgelegten Zahlen nicht, muss ich
    > > gestehen ... ausser, dass jedes Produkt unterschiedliches
    > > Verbreitungspotential hat ... Ueberraschung!
    >
    > Der Rahmen für den Vergleich steht doch ganz groß da: Technikprodukt. Alles
    > was zum Vergleich aufgeführt wurde sind Technikprodukte. Hier wurde Obst
    > mit Obst verglichen - passt also. Würde man als Referenz nur "Produkt"
    > nehmen würde man auch Pringles mit Android vergleichen. Oder Nehmen wir
    > einfach "Ding" als Bezug. Dann könnte man Android-Verbreitung auch mit der
    > Pest vergleichen, wenn man das möchte (keine Wertung beabsichtigt).
    eben, ich hinterfrage ja damit direkt diesen Bezugspunkt! Wir haben hier ja nichteinmal ein Produkt in dem Sinne ... Android ist kein herkoemliches Produkt fuer den Endkunden, es ist ein Produkt fuer Smartphonehersteller ...
    Wenn man technikprodukt nimmt, haette man auch "kapazitiven Touchscreen" nehmen koennen ... diese muessen zwangslaeufig eine hoehere Verbreitung als Android aufweisen, denn alle Android Geraete haben einen, und viele nicht Android Geraete auch!?
    es erscheint mir ehre wie eine bund zusammengewuerfelte Liste, Vergleichbarkeit sehe ich da aber ganz und gar nicht!
    Und natuerlich kann ich auch versuchen "Ding und Ding" zu vergleichen, nur der Sinn dieses Vergleiches ist dann fragwuerdig meiner Meinung nach!

  7. Re: aepfel und birnen

    Autor: neocron 07.11.13 - 13:29

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurde ja nur Wachstum verglichen. Kann ich denn nicht vergleichen ob ein
    > Apfelbaum schneller wächst als ein Birnenbaum?
    > LG, MN
    oh klar kannst du das vergleichen ... Du kannst auch den Apfelbaum mit einem Bonsaibaum vergleichen ... und dann, wie hier, absolute Zahlen ggue. stellen ...
    nur was soll dieser Vergleich bringen?
    Es ist eine Auflistung von Informationen aber mMn kein sinnvoller Vergleich ... schon gar nicht wenn die Verglichenen Produkte dermassen unterschiedlich sind, ein Dienst, eine intangible Software (die obendrein noch kostenlos ist), ein Mediaplayer, was ist hierbei die Aussage? Was sagt uns der Vergleich?

  8. Re: aepfel und birnen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.13 - 13:47

    golem mag google und android. und na klar muss das mal wieder mit so einem sinnarmen artikel zum ausdruck gebracht werden.

    bei zdnet siehts übrigens anders aus: dort wird oft und gern über Apple berichtet ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.13 13:47 durch McNoise.

  9. Re: aepfel und birnen

    Autor: neocron 07.11.13 - 13:52

    kann ich so nicht bestaetigen ...

    darum ging es aber auch nicht!
    Ist doch voellig egal was Golem mag, hier werden doch nur Zahlen aneinander gereiht!

  10. Re: aepfel und birnen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.11.13 - 14:19

    Komisch, das legt sich jeder anders zurecht. Für viele Apple-Hater ist Golem zum Beispiel ein Apple-Fanmagazin.

  11. Re: aepfel und birnen

    Autor: derKlaus 07.11.13 - 14:44

    Die Übersetzung mit Technologieprodukt ist ein wenig ungklücklich: auf dem verllinkten Technology Review Chart (http://www.technologyreview.com/graphiti/520491/mobile-makeover/) ist von Technology die Rede. Unter dem Gesichtspunkt ist es dann egal, ob es ein Smartphone, Webdienst oder ein Tragbarer Musikplayer oder ne Konsole oder sowas ist. Das passt allerdings auch nicht so ganz, wie ich grad feststelle.Möglicherweise wäre Marke oder 'Brand' eine sinnvollere Bezeichnung. Und darüber könnte man dann doch wieder von einem Produkt sprechen.

    Irgendwie bin ich glaube ich grad in einem Marketingkreis gefangen... ;)

  12. Re: aepfel und birnen

    Autor: neocron 07.11.13 - 14:46

    aber genau das ist ja das Problem, man kann es in so vieles stecken, aber was soll die Aussage am Ende des Tages sein?

  13. Re: aepfel und birnen

    Autor: RedRanger 07.11.13 - 14:53

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Rahmen für den Vergleich steht doch ganz groß da: Technikprodukt. Alles
    > was zum Vergleich aufgeführt wurde sind Technikprodukte. Hier wurde Obst
    > mit Obst verglichen - passt also. Würde man als Referenz nur "Produkt"
    > nehmen würde man auch Pringles mit Android vergleichen. Oder Nehmen wir
    > einfach "Ding" als Bezug. Dann könnte man Android-Verbreitung auch mit der
    > Pest vergleichen, wenn man das möchte (keine Wertung beabsichtigt).

    "Technik-Produkt" ist aber reichlich schwammig. Scheinbar gehört Software auch dazu, oder sogar Dienste. Warum ist dann aber z.B. nicht die Java Runtime dabei? Immer wenn ich ein Update mache steht da, dass immerhin über 3 Mrd. Geräte damit laufen, also schlägt das ja eigentlich alles um Längen? Oder doch nicht? Ist eine Runtime dann keine Software? Oder hat es einfach zu lange gedauert?

  14. Re: aepfel und birnen

    Autor: TTX 07.11.13 - 15:18

    Häh? Golem ist die Apple Gerüchte Küche deluxe...?

  15. Re: aepfel und birnen

    Autor: neocron 07.11.13 - 15:20

    schoenes Beispiel, sowas habe ich noch gesucht!
    Touchscreens auch, oder wie sieht es mit Transistoren aus!?
    irgend wie funktioniert diese Analyse nicht wirklich ...

  16. Re: aepfel und birnen

    Autor: irata 08.11.13 - 00:00

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Nehmen wir einfach "Ding" als Bezug. Dann könnte man Android-Verbreitung auch mit der Pest vergleichen, wenn man das möchte (keine Wertung beabsichtigt).

    Da du es gerade ansprichst: Habe erst kürzlich darüber gelesen, dass Forscher die Verbreitung der Pest untersucht haben, um Rückschlüsse auf die Kommunikationswege zu ziehen. So ein Ding-Vergleich kann also durchaus sinnvoll sein.

  17. Re: aepfel und birnen

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.13 - 06:25

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > S-Talker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder Nehmen wir einfach "Ding" als Bezug. Dann könnte man
    > Android-Verbreitung auch mit der Pest vergleichen, wenn man das möchte
    > (keine Wertung beabsichtigt).
    >
    > Da du es gerade ansprichst: Habe erst kürzlich darüber gelesen, dass
    > Forscher die Verbreitung der Pest untersucht haben, um Rückschlüsse auf die
    > Kommunikationswege zu ziehen. So ein Ding-Vergleich kann also durchaus
    > sinnvoll sein.

    Darf man fragen wo du das gelesen hast?
    Und warum die Forscher an Rückschlüssen über die Kommunikationswege interessiert sind?
    Oder was eigentlich mit der Kommunikation gemeint sein soll?
    Das Bakterium Yersinia pestis wird meines Wissens idR durch Flöhe übertragen und gehört eigentlich zu den darmbewohnenden Bakterienarten.
    Ging es den Forschern um einen Rückschlüss auf die Rekombinationen, also ob Yersinia pestis absichtlich eine Mutationen anstrebt?
    Wer echt super wenn du da nochmal was dazu sagen könntest, dass Thema begeistert mich sehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.13 06:29 durch Tzven.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Thüringen
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. über Hays AG, München
  4. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick Hex für 8,99€, Farmer's Dynasty für 11,99€, The Whispered World Special...
  2. (u. a. Leet Desk Pro 140 x 70cm Leet Orange für 494,96€)
  3. (u. a. Akku-Schlagbohrschrauber für 110,99€, Kreuzlinienlaser für 78,99€, Winkelschleifer...
  4. (u. a. Asus TUF Gaming Dash F15 15,6 Zoll FHD 144 Hz i7-11370H RTX3060 16GB 512GB SSD für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme