1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekord: Apple kommt…
  6. Thema

"Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Trollversteher 27.11.14 - 08:42

    >Ich kenne genug Leute, für die Apple schon was religiöses hat, Apple über alles, selbst bessere Hardware oder Software kann nicht überzeugen, wenn nicht ein Apfel draufgepappt ist, wenn das nicht gedrillt ist, dann weiss ich auch nicht

    Ja, die dummen gedrillten Apple-User wollen einfach nicht erkennen, dass Du die bessere Hard- und Software am Start hast. Ignoranten. Und alles dumme DAUs die ihren Apple Schrott Deinem Mega-Überlegenen-Unkaputtbaren-Hypertech-Produkt vorziehen. Und überhaupt, wie können nur andere Vorstellung und Anforderungen an Ihre Technik-Gadgets haben als Du? Unmöglich sowas...
    Dass Deine Einstellung vielleicht ganz ähnlich geartet ist wie die, die Du den "dummen Apple Schafen" unterstellst, merkst Du nicht?

  2. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: narfomat 27.11.14 - 08:56

    >und da der iPod immer noch ein sehr gutes Produkt ist,

    seit wann ist denn bitte der ipod ein sehr gutes produkt (TM) ???

  3. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Trollversteher 27.11.14 - 09:08

    >seit wann ist denn bitte der ipod ein sehr gutes produkt (TM) ???

    Hab ich nie behaupted - evtl. auf den falschen Beitrag geantwortet?

  4. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 09:24

    daher am besten zitieren, dann sieht man auch, wen man zitiert.

    Der iPod ist immerhin kein abgrundtief schlechtes Produkt.

  5. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: d.wolf1987 27.11.14 - 09:58

    Dhakra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nr69 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also verspüre von Knebel kein Stück. Ich weiß echt nicht, von was ihr so
    > > sprecht. 0.o
    >
    > Allein die Dienste welche iTunes permanent mitlaufen haben möchte, sind
    > schon frech. Dazu kommt das es alles standardmäßig in die Cloud schiebt und
    > sich nicht mal ein Konto ohne Auswahl einer Bezahlmethode richtig
    > aktivieren lässt (ja ich weiß, es gibt Workarounds). Und dann versuch mal
    > deine ganzen iTunes Produkte auf ein anderes Gerät ohne iTunes/iOS zu
    > verschieben.


    Also zu google (Andoid) sind das 3 Klicks für die gesamte Musik:
    https://play.google.com/about/music/unlock/

    hab ich neulich gemacht und es klappt super. Schon hast du alles bei Google in der Cloud und kannst es mit allen Androidgeräten + Browser nutzen.
    Ps.: es exportiert sogar die Playlists und alle Leider die man anschließend bei Itunes kauft.

  6. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 10:11

    kann man den Krempel dann auch wieder runterladen? Also aufs Gerät?

  7. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Trollversteher 27.11.14 - 10:25

    >Also zu google (Andoid) sind das 3 Klicks für die gesamte Musik: https://play.google.com/about/music/unlock/

    Bei iOS kopierst Du einfach direkt aus dem Ordner, also gar keine überflüssigen Klicks...

  8. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 10:26

    Was ja für Ottonormalverbraucher mehr als drei Klicks erfordert.

    Edit: Wollte nur auf die Klicks hinaus ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.14 10:46 durch plutoniumsulfat.

  9. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Trollversteher 27.11.14 - 10:44

    Auch Ottonormalverbraucher wird auf seinem Windows System den Standard-Musikordner finden, in dem sich der iTunes Unterordner befindet.

    Ansonsten kann man übrigens (was viele nicht wissen) Musikstücke direkt per Drag&Drop aus der iTunes Mediathek in einen beliebigen Ordner ziehen.

  10. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Michael H. 27.11.14 - 10:49

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also verspüre von Knebel kein Stück. Ich weiß echt nicht, von was ihr so
    > sprecht. 0.o

    Na dann wechsel doch mal den Smartphone Hersteller wenn dir dein iPhone nicht mehr gefällt.

    Ab da zieht dann der Knebel. Weil deine ganze Musik, deine Filme, alle deine Apps die du gekauft hast, nur via iTunes abrufbar sind.

    Bei Android hast du zwar auch den Playstore, jedoch bist du hier nicht Herstellergebunden. D.h. du kannst wenn dein Smartphone kaputt oder zu alt ist oder wenn es dir einfach nicht mehr gefällt, einfach einen anderen Hersteller nehmen.
    Egal ob Samsung, Motorola, Sony, HTC, Huawai oder sonst was.

    Bei Apple bist du dank iTunes und dem Apple Store an´s iPhone/iPad gebunden.

  11. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: gaym0r 27.11.14 - 10:58

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nr69 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also verspüre von Knebel kein Stück. Ich weiß echt nicht, von was ihr so
    > > sprecht. 0.o
    >
    > Na dann wechsel doch mal den Smartphone Hersteller wenn dir dein iPhone
    > nicht mehr gefällt.
    >
    > Ab da zieht dann der Knebel. Weil deine ganze Musik, deine Filme, alle
    > deine Apps die du gekauft hast, nur via iTunes abrufbar sind.
    >
    > Bei Android hast du zwar auch den Playstore, jedoch bist du hier nicht
    > Herstellergebunden. D.h. du kannst wenn dein Smartphone kaputt oder zu alt
    > ist oder wenn es dir einfach nicht mehr gefällt, einfach einen anderen
    > Hersteller nehmen.
    > Egal ob Samsung, Motorola, Sony, HTC, Huawai oder sonst was.
    >
    > Bei Apple bist du dank iTunes und dem Apple Store an´s iPhone/iPad
    > gebunden.

    Wenn man keine Ahnung hat... Was hält dich davon ab deine Musik, die du bei ituns gekauft hast auf dein Windows Phone zu ziehen? Richtig: Nichts.

  12. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 10:59

    nicht ganz richtig: Man ist immer ans OS gebunden. Nicht ans Gerät.

  13. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Trollversteher 27.11.14 - 11:03

    >Ab da zieht dann der Knebel. Weil deine ganze Musik, deine Filme, alle deine Apps die du gekauft hast, nur via iTunes abrufbar sind.

    Woher kommt denn dieser Unsinn, der hier schon mehrfach verbreitet ist? Speilen wir hier "Android Benutzer raten munter drauf los, was bei Apple alles nicht geht??".

    Natürlich hast Du freien Zugriff auf Deine heruntergeladenen Musikstücke und Filme, die liegen alle schön übersichtlich in einem Verzeichnis und können von dort aus problemlos überall hinkopiert werden. Wenn das neue Smartphone/Tablet das Format nicht versteht, muss man eben ggf. noch konvertieren, aber dafür gibt es unzählige Tools, das ist also auch keine "rocket science".

    Naja, und was die Apps betrifft? Das ist jawohl bei jedem System das selbe. Egal ob ich von Android, iOS oder Windows Phone auf ein Gerät mit einem anderen OS wechsle, kann ich meine Apps nicht mitnehmen (es sei denn, der App-Entwickler bietet so etwas explizit an).

    >Bei Android hast du zwar auch den Playstore, jedoch bist du hier nicht Herstellergebunden. D.h. du kannst wenn dein Smartphone kaputt oder zu alt ist oder wenn es dir einfach nicht mehr gefällt, einfach einen anderen Hersteller nehmen.
    Egal ob Samsung, Motorola, Sony, HTC, Huawai oder sonst was.

    Du musst aber ebenfalls bei Android bleiben.

  14. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Trollversteher 27.11.14 - 11:04

    >nicht ganz richtig: Man ist immer ans OS gebunden. Nicht ans Gerät.

    Und auch das nur bei Apps - Videos und Musikstücke lassen sich problemlos kopieren und auch auf Geräten mit anderem OS weiternutzen...

  15. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 11:56

    von denen bin ich ausgegangen. Habe selber iPhone und Android, kann es also bestätigen ;)

  16. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: Fuchsschwanz 27.11.14 - 12:23

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich denke das Apple mittlerweile dramatisch überbewertet ist. Bin mal
    > gespannt wie hoch es noch geht bevor die Blase platzt.
    > Früher oder später kommt immer die Ernüchterung.


    Denken heißt nicht wissen. Hast du dir mal das KGV angeschaut von Apple. Und dann dass kgv mit der Konkurrenz verglichen . Dann weißt du das apple nicht überbewertet ist . KgV ( Kurs-Gewinn- Verhältniss)ä

    Zur Info. Das kgv beträgt 15,31. also alles im Rahmen und von einer dramatischen Überbewertung nicht die Spur



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.14 12:30 durch Fuchsschwanz.

  17. Re: "Wir denken, dass Apple weiter dramatisch unterbewertet ist"

    Autor: tibrob 29.11.14 - 00:03

    nr69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich sowas lese... gedrillt... Man, solche hirnrissigen Vorurteile sind
    > einfach nur Geschwätz... Unfassbar, dass es immer wieder und auch andere
    > Sachen sich hartnäckig erhalten bleiben...

    Das sind absolut keine Vorurteile. Es ist persönliche Erfahrung und die mündet in aller Regel darin, dass ich Appleuser nicht leiden kann ... nicht wegen Apple, sondern rein menschlich aufgrund zahlreicher Attitüden, die Appleuser so an den Tag legen - geht so in Richtung Hipster und Reformhausliebhaber, die auf Canihuabrot stehen - nicht weil sie es mögen, sondern weil es ja ultrahip ist - achja, und sich wegen der supertollen Applehardware sonstwas einbilden.

    Genauso wenig mag ich übrigens BMW-Fahrer, die das Gefährt als persönliches Statement benutzen und sich entsprechend wie Vollpfosten und Rüpel benehmen - nicht alle, aber leider zu viele.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager (m/w/d)
    Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover, Schneiderkrug
  2. ERP Prozessmanager (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG über Rainer Gerke PersonalManagement, Krumbach
  3. Cloud Architekt mit Schwerpunkt AWS (m/w/d)
    samecon GmbH & Co. KG, Eschborn
  4. powercloud Solution Architect (m/w/d) IT 128
    DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
    In eigener Sache
    Wo ITler am besten arbeiten

    Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

    1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
    2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
    3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise