Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekord: Facebooks Börsengang mit…

Bin mal gespannt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin mal gespannt...

    Autor: Der schwarze Ritter 14.06.11 - 11:49

    wie lange es dauert, bis die Facebook-Blase platzt. Und plötzlich alle wieder mit Gesichtslähmungen dastehen und sich fragen, wie das nur passieren konnte. Irgendwie lernen es einige einfach nie...

  2. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: GwhE 14.06.11 - 11:56

    bin mal gespannt bis alle wissen was eine blase ist,

  3. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: Wulfen 14.06.11 - 12:11

    Man mag ja von Fratzenbuch halten was man will, aber was an 355 Millionen Dollar Gewinn im Jahr ist eine Blase?

  4. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: Der schwarze Ritter 14.06.11 - 12:19

    355 Millionen Dolllar gewinn pro Jahr rechtfertigt keine 100 Milliarden Unternehmenswert. IBM ist an der Börse etwa 200 Milliarden wert, produziert aber auch tatsächlich etwas und kann seinen Wert durch vieles andere rechtfertigen, ganz zu schweigen von dem Gewinn, der bei fast 5 Milliarden pro Quartal 2010 lag. Bei Facebook deutet allerdings alles auf eine Blase hin, wie sie schon oft genug da war. Ich lache dann, wenn es soweit ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.11 12:21 durch Der schwarze Ritter.

  5. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: The Howler 14.06.11 - 12:27

    Wulfen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man mag ja von Fratzenbuch halten was man will, aber was an 355 Millionen
    > Dollar Gewinn im Jahr ist eine Blase?

    Die 300 Jahre die das Unternehmen braucht um seinen Wert zu erwirtschaften?! ^^

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.11 12:28 durch The Howler.

  6. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: iu3h45iuh456 14.06.11 - 12:48

    Wulfen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man mag ja von Fratzenbuch halten was man will, aber was an 355 Millionen
    > Dollar Gewinn im Jahr ist eine Blase?

    Du wolltest für Facebook argumentieren aber hast sogar zu deren Ungunsten gerechnet. Die 355 Mio. waren der Gewinn aus drei Quartalen, also im Jahr etwa 500 Mio. USD.

    Dennoch, wenn die es schaffen sollten, die Aktien für 100 Mrd. USD unters Volk zu bringen, wäre das ein gewaltiges Kunststück. Als jetziger Anteilseigner macht man damit das Geschäft des Lebens. Aber wird man den Hype bis 2012 am kochen halten können?

  7. Wow 0,355 % Verzinsung

    Autor: dabbes 14.06.11 - 12:52

    Das lohnt sich ja wirklich, vor allem da eine gehypte Netzfirma ja auch kein Risiko darstellt.

    Da hoffen wir mal du hast privat einen guten Bankberater ;-)

  8. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: Rainer Tsuphal 14.06.11 - 14:42

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich lache dann, wenn es soweit ist.

    Warum nicht gleich?

  9. Re: Bin mal gespannt...

    Autor: Der schwarze Ritter 14.06.11 - 16:13

    Macht mehr Spass, wenn den ganzen Spekulanten der Arsch voller Tränen hängt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reck & Co. GmbH, Bremen
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  3. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  4. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, SSds, Ram-Module reduziert)
  3. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
      Elektrische Nutzfahrzeuge
      Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

      Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

    2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
      Datenschutzbeauftragte
      Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

      Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

    3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
      #Twittersperrt
      Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

      Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


    1. 12:00

    2. 11:50

    3. 11:41

    4. 11:34

    5. 11:25

    6. 11:08

    7. 10:54

    8. 10:43