Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekordstrafe: Google droht der EU…
  6. Thema

Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: Spiritogre 21.07.18 - 13:52

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Parallel zu den Play Diensten einen weiteren Store anzubieten ist ebenfalls
    > reichlich witzlos. Warum sollten User ihn benutzen? Warum sollten
    > Entwickler ihn befüllen?


    Witzlos ist, wenn man keine Ahnung hat. Meine Schwester nutzt ausschließlich den Amazon App Store auf ihrem Tablet und Smartphone, die NICHT von Amazon sind.

    Ich nutze viel APKPure weil die keine Regionalsperren haben und keine Gerätesperren - bei Google kann ich viele Apps nicht installieren, weil dort steht "nicht mit ihrem Gerät kompatibel" bzw. werden sie mir wegen Region Lock gar nicht erst angezeigt.

    Es gibt gute Store-Alternativen mit guter Auswahl an Apps. Man muss sie nur mal ausprobieren ...

  2. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: gfa-g 21.07.18 - 20:30

    Pech für sie wenn ihr Geschäftsmodell nicht tragfähig und gleichzeitig legal ist.

    Es gibt aktuelle viel zu viele Internetunternehmen die es nicht so genau nehmen mit dem Gesetzen, und dann jammern wenn eine Einhaltung derer ihren Gewinn reduzieren würden.

    Marktmacht wird viel zu häufig missbraucht. Google ist da nicht alleine Schuld, das macht es aber nicht besser.

  3. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:16

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möchtest du den Playstore (was ohne ja auch einfach dämlich ist, für ein
    > komerziell vertriebenes Gerät) musst du das komplette Google-Paket
    > installieren. Ohne das, kein Playstore.
    Und? Bei Windows kriegst du auch den Explorer, Wordpad usw. installiert - und nicht Notepad++ oder Total Commander oder Visual Studio Code?
    Es ist das Recht eines Unternehmens selbst zu entscheiden was sie wie bundlen und weder Hersteller noch Endverbraucher müssen es akzeptieren. Vor allem nicht bei Android.

    > Dir wird aufgefallen sein (oder auch nicht), dass die ganzen legalen Roms
    > ohne Google, gar keine Google-Apps beinhalten. (Dass man sie sich einzeln
    > selbst installieren kann spielt keine Rolle, da Kunde nicht gleich
    > Hersteller ist.)
    Ich sehe das Problem nicht...

    > Davon abgesehen wirst du keinen Einblick in die Verträge zwischen Google
    > und den Herstellern haben. Was da drinsteht, unterliegt normalerweise dem
    > Geschäftsgeheimnis, welches die EU aber übergehen kann, wenn es zu einem
    > Strafverfahren kommt. Dann bekommt sie Einsicht.
    Kann die EU-Kommission auch. Es ist aber durchaus verständlich, dass Google so Geld verdient - und sie sind in der Hinsicht sogar lockerer als Microsoft: wie Fire-OS zeigt, kann man das System mehr oder minder frei nutzen. Will man allerdings die Google Apps, kriegt man halt nur alle zusammen - ist nicht angenehm, aber es entscheidet immer noch der Hersteller der Apps wie es diese vermarktet.

    Dass die EU da reingrätschen will, ist verständlich. Die sollten sich lieber mit echten Problemen beschäftigen. Ich darf als Hersteller auch mal was anderes nutzen als Android und sogar Android darf ich nutzen (darf es wohl aber nicht als Android vermarkten). Wo ist das Problem? Dass man als EU einfach Geld haben will?

  4. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:17

    cyzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mimimi <°)))(><

    Für diesen überaus intelligenten Kommentar hättest du nicht meinen ganzen Post zitieren müssen... Aber allein das zeigt schon, dass Niveau für dich eine Creme ist.

  5. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:22

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist alles viel zu spät. Das Kind ist doch bereits in den Brunnen
    > gefallen.
    > Ich gebe den Leuten aber recht. Nur wenn Google, Facebook und Co. hier
    > quasi nicht mehr nutzbar sind, wird erst dann etwas eigenes entstehen.
    > Beispiel Tencent.
    1. Warum sollte es nicht nutzbar sein in einem angeblich FREIEN Land? Lasst die Leute entscheiden, ob sie sich das einkaufen wollen oder nicht. Oder sind EU-Bürger nur mündig genug, um ein Kreuzchen bei den Landeswahlen zu machen und ansonsten nicht?

    2. Es hätte auch so etwas entstehen können - ist es aber nicht. Schau dir web.de an - als kleines Beispiel: das Inklusivvolumen bei meiner E-Mail beträgt immer noch lächerliche 50Mb, obwohl der Speicherplatz richtig billig ist. Da denkt wohl niemand langfristig - wozu auch. Es geht um Kurzzeitgewinne.

    3. Niemand hindert Menschen und/oder Firmen daran etwas aufzubauen - nur: wenn man nicht mindestens den Feature-Umfang von Google hat, werden die meisten desinteressiert wegschauen. Datenschutz ist so oder so nicht gewährleistet, denn Behörden greifen stets auf diese Daten zu - sei es nun über Umwege oder direkt. Google-Mail ist u.a. halt integriert und funktioniert (insbesondere mit dem freien Cloud-Speicher) gut genug - was kann mir eine Firma bieten, was besser ist als das für die gleichen Kosten?

  6. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:26

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Hersteller sich zusammentun und 90% der Handys in Zukunft ohne
    > Google-Store ausgeliefert werden, dann wird Google auch mit ein paar
    > Millionen für Exklusivrechte bei einzelnen Titeln abblitzen. Die Hersteller
    > müssen halt mal Eier zeigen und 2 Jahre "Krieg" führen. Wenn Google es mit
    > Exklusivrechten versucht, dann stellt man Google halt ein Ultimatum.
    > Entweder Google hört auf oder der Google-Store wird komplett verbannt und
    > lässt sich auch nicht mehr nachträglich installieren. Es sind die
    > Handy-Hersteller die am längeren Hebel sitzen. Das ist doch offensichtlich.
    > Ohne physische Handys gibt es Google-Store nicht und Google stellt die
    > Handys nun mal nicht her.
    So ist es.
    Sony lässt nicht einmal nen alternativen Store zu. Apple offiziell auch nicht. Microsoft (auf der Xbox) auch nicht. Wo ist das Problem?
    Das ist nicht schön - hier aber nur auf Google zu zeigen und zu motzen (so, wie es der Artikel tut), ist zu kurz und naiv gedacht.

    Und ja - kann mir gut vorstellen, dass Google sich in die Top 10 Anwendungen usw. einkauft bzw. die Hersteller der Apps dazu finanziell animiert die Apps nur dort zu veröffentlichen. Warum soll das illegal sein wenn das jeder macht?

    In jedem Fall aber werden sich nicht 90% der Hersteller gegen Google zusammen tun - es lohnt sich nicht.

  7. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:29

    So ist das. Und im Gegensatz zu Microsoft (auf der XBox/den Smartphones), Apple und Sony lässt Google es sogar zu, dass man sich nen alternativen Store installiert.

    Und jeder Hersteller darf Android verwenden als Betriebssystem - auch ohne Play-Dienste. Allerdings darf man es dann nicht als Android vermarkten. Dafür, dass man ohne Eigenleistung ein Betriebssystem bekommt, ist das nicht zu viel verlangt.

    Die EU allerdings will vor allem hohe Strafzahlungen sehen - da bin ich mir sicher. Ansonsten müsste man viele anderen Firmen (Sony, Microsoft, Apple, Valve (Steam-Store)) mindestens genau so angehen.

  8. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:37

    Tut mir Leid - aber ich glaube du hast es nicht verstanden. Android darf von Herstellern sehr wohl ohne Play-Dienste installiert und verkauft werden. Es darf dann nur nicht Android heißen, weil die Marke Android die Play-Dienste offiziell impliziert.

    Dein "Real Life"-Beispiel hinkt vorne und hinten. Zum einen stimmt die %-Zahl an Anteilen des "Verkehrs" mit Sicherheit nicht überein. Zum anderen geht es hier nicht um ein Wildschwein (auch nicht symbolisch), das ich nicht mitnehmen kann.

    Ein Real Life Beispiel - so es denn überhaupt eins braucht - wäre eher folgendes:
    du bist der Hersteller von Zügen, installierst die KOSTENLOSE Betriebssoftware, darfst sie aber nicht "ZugOS" nennen, denn du hast z.B. das Infotainmentsystem nicht mitinstalliert weil du als Hersteller andere Deals hast oder haben willst.
    Jetzt nörgelst du (und andere Hersteller), dass die kostenlose Betriebssoftware gefälligst in Teilen auch das Infotainmentsystem enthalten muss, ich aber alles daran (also auch die Kombination) als Hersteller selbst bestimmen können will.

    Pech ist nur, dass der Hersteller der Software darüber bestimmt und wenn es dir nicht passt, gehe zur Konkurrenz oder schreibe deine eigene Software. Denn die Bündelung der Play-Dienste ist nicht umsonst so wie sie ist: Google will u.U. auch etwas verdienen, denn die Software wächst nicht auf Bäumen, sondern kostet Geld. Und Google verdient Geld, indem Nutzer Google-Dienste nutzen und man mit den Daten ggf. Geld verdient (was übrigens nahezu alle machen).

    Der ganze Quatsch erinnert mich an die Verlage, die nichts eigenes geschafft haben außer ein Anti-Google-Gesetz auf den Weg zu bringen - nur um dann Google eine Gratislizenz bereit zu stellen. Idiotie pur.

  9. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:43

    Klar - auch mit Android. Nach jetzigem Lizenzstand dürfte man es dann zwar nicht Android nennen, könnte aber alles installieren was man will. Amazon nennt sein Android-basiertes System übrigens "FireOS". Es geht also schon.

    Andererseits ist es eben fraglich was für Vorteile man davon hat, dass man als Nutzer die Wahl bekommt. Klar: Play Store ist an manchen Stellen echt schlecht und kundenfeindlich (Regional Lock). Andere Stores sind da besser. Die kann ein Nutzer aber trotzdem installieren - nur der Hersteller halt ggf. nicht wenn er sein Gerät mit "Android" vermarkten und andere Google-Dienste wie Maps, YouTube usw. anbieten will.

    Wenn die Hersteller sich mal aufraffen würden etwas dagegen zu tun, müssten sie nicht rumnörgeln, dass die freie Software denen nicht passt. Genau wie die Verlage, die nur nörgeln, dass Google sie nicht bezahlt, und ein Gesetz entwerfen, welches dann genau bei Google nicht gilt weil es eine Gratislizenz bekommt. Erklär mir da einer mal die Logik.

    Statt zu nörgeln, sollten die Hersteller sich zusammentun und ein Betriebssystem schaffen, welches Android ebenbürtig oder sogar besser ist. Aber das wird nicht passieren und für den Kunden ist Android halt gut genug als irgendein Hersteller-eigener Schrott, in dem die Apps - falls überhaupt vorhanden (siehe SymbianOS 40/60 oder WebOS) - veralten ohne gepflegt zu werden weil es sich nicht lohnt.

  10. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: divStar 22.07.18 - 01:47

    Google ist auch Hardwarehersteller - oder kennst du die Pixel-Phones nicht?

    Google hat allerdings anderen Herstellern Zugang zu ihrem OS gewährt und statt eben diesen zu nutzen (eine Nutzung ohne Play-Dienste ist möglich nur darf man das Gerät dann nicht mit "Android" vermarkten), wird genörgelt.

    Diese Hersteller sollten sich verbünden und ein eigenes System schaffen, welches besser als Android ist. Allerdings kann ich mit Sicherheit sagen, dass einige bekannte andere Systeme nicht umsonst NICHT überlebt haben (siehe SymbianOS und WebOS): sie waren mittelmäßig, wurden nicht aktualisiert und auch die Apps in dem WebOS-Store waren schnell veraltet weil es sich nicht lohnte.

    Aber nem geschenkten Gaul noch ins Maul zu schauen... Ist schon abenteuerlich. Ebenso wie die einseitige Kritik im IMHO - was der Grund für meinen ursprünglichen Kommentar war.

  11. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: gamesartDE 22.07.18 - 02:07

    Und morgen verklagen wir Microsoft weil da seit Jahrzehnten Paint und Notepad mit vorinstalliert ist - WTF!

  12. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: tsp 22.07.18 - 10:10

    > Statt zu nörgeln, sollten die Hersteller sich zusammentun und ein
    > Betriebssystem schaffen, welches Android ebenbürtig oder sogar besser ist.
    > Aber das wird nicht passieren und für den Kunden ist Android halt gut genug
    > als irgendein Hersteller-eigener Schrott, in dem die Apps - falls überhaupt
    > vorhanden (siehe SymbianOS 40/60 oder WebOS) - veralten ohne gepflegt zu
    > werden weil es sich nicht lohnt.

    Es wäre hier ja schon einmal ein Anfang, wenn sie durch offene Hardwaredokumentation die Grundlage dafür schaffen würden, dass sich alternativen ohne Android/Linux Komponenten entwickeln könnten - aber scheinbar wollen die Hersteller selbst ja gar keine Alternativen ermöglichen.

  13. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: x00x 22.07.18 - 11:00

    gamesartDE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und morgen verklagen wir Microsoft weil da seit Jahrzehnten Paint und
    > Notepad mit vorinstalliert ist - WTF!

    Microsoft hat bereits vor Jahren eine Strafe zahlen müssen weil sie den Internet Explorer zu tief im System verankert haben.

  14. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: Blindie 22.07.18 - 11:01

    Anscheinend begreifen hier einige nicht was Marktbeherrschende Stellung heißt. Ja, die Hersteller können sich gegen Android entscheiden, aber wer will das kaufen und die Entwicklung wird dann so teuer das man nicht mehr Konkurrenzfähig ist. Ja, man kann die Geräte auch ohne Play Store und Google Apps anbieten. Hier kommen dann wieder die Kosten einer Eigenentwicklung hinzu und es wird wieder nicht konkurrenzfähig, außer man heißt Amazon und könnte sich die anderen Hersteller sowieso kaufen. Länder wo der Play Store nicht zur Verfügung steht wie China zählen nicht. Dort gab es den von anfang an nicht und deswegen auch keine Erwartungshaltung der Kunden. Google geht ja sogar soweit das sie Vorschreiben mit wie viel Klicks für Google Apps beim kaufen erreicht werden müssen. Gab da früher schon Mal berichte drüber warum es immer einen Ordner "Google" auf dem Homescreen gibt.

  15. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: x00x 22.07.18 - 11:06

    Blindie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend begreifen hier einige nicht was Marktbeherrschende Stellung
    > heißt.

    Genau so ist es. Vieles was völlig normal ist, ist bei einer marktbeherrschenden Stellung illegal. Das mag auf den ersten Blick unfair wirken, ist aber wichtig damit der Markt funktioniert.

  16. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: unbuntu 22.07.18 - 13:02

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möchtest du den Playstore (was ohne ja auch einfach dämlich ist, für ein
    > komerziell vertriebenes Gerät) musst du das komplette Google-Paket
    > installieren. Ohne das, kein Playstore.

    Und wenn du ein Profifußballteam bist musst du das komplette Trikotset von Adidas nutzen, auch wenn du nur Adidas-Hosen tragen willst. Weil das als Set angeboten wird und so mit dem Kunden vereinbart wurde. Ohne das, keine Adidas-Hosen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: unbuntu 22.07.18 - 13:44

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir wissen doch wie das laufen wird. Irgendein Alternativer Store wird dann
    > die Top 10 Spiele nicht haben, weil Google Millionen zahlt das sie nur über
    > den Playstore zu haben sind

    Cool, Google bezahlt die Entwickler, damit die nur in einem Store Geld verdienen können? Interessant.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  18. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: unbuntu 22.07.18 - 13:46

    Ja und das war komplett lächerlich, weil man sich eins von unzähligen vorinstallierten Programmen rausgepickt hat.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: unbuntu 22.07.18 - 13:47

    Blindie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend begreifen hier einige nicht was Marktbeherrschende Stellung
    > heißt. Ja, die Hersteller können sich gegen Android entscheiden, aber wer
    > will das kaufen

    Die Hersteller würden sich nicht gegen Android entscheiden, sondern gegen den Playstore. Android ist frei und das kann jeder nutzen wie er will.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: violator 22.07.18 - 13:49

    Ok, nehmen wir an Google dürfte denen das mit dem Playstore etc. nicht mehr vorschreiben. Was meinst du passiert? Dass die Hersteller alle den Playstore weglassen und diesen ranzigen Standardbrowser von Android vorinstallieren? Würde kein einziger machen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität München, München
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59