Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekordstrafe: Google droht der EU…
  6. Thema

Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: ClausWARE 22.07.18 - 21:43

    Ich dachte, den Herstellern ging nicht darum keinen Play Store installieren zu müssen, sondern zum Play Store nicht gezwungen zu sein auch den Chrome, GMail, Google Map usw zu installieren, weil sie da Eigene Apps anbieten wollen. Denn der Play Store dürfte aufgrund der großen App-Vielfalt schon wünschenswert für die Hersteller sein, wollen die Kunden doch möglichst große Auswahl.

  2. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: Blindie 22.07.18 - 21:47

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blindie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anscheinend begreifen hier einige nicht was Marktbeherrschende Stellung
    > > heißt. Ja, die Hersteller können sich gegen Android entscheiden, aber
    > wer
    > > will das kaufen
    >
    > Die Hersteller würden sich nicht gegen Android entscheiden, sondern gegen
    > den Playstore. Android ist frei und das kann jeder nutzen wie er will.

    Ja schön, dann halte Mal einen Global gut zu erreichenden Store am laufen, bringe alle wichtigen Apps Enteickler dazu dort ihr Zeug an zu bieten und hoffe das du genug Geräte verkaufst um nicht nach einem halben Jahr pleite zu sein.

  3. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: Trockenobst 22.07.18 - 22:45

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cool, Google bezahlt die Entwickler, damit die nur in einem Store Geld
    > verdienen können? Interessant.

    Wo finde ich den Download von "Last of Us" auf Steam? Ich suche schon wie
    verrückt und da muss es doch eine PC Version geben...das kann doch gar nicht
    nur Exklusiv für Playstation sein. Das Sony den möglichen Verlust durch die
    Exklusivität einfach bezahlt, boah, das muss ein Fehler in der Steamsuche sein.

    8^p

    Ich kenne viele IOS Entwickler, die wegen den 25% die sie bei Google an Umsatz
    machen können sich die Arbeit gleich sparen.
    http://www.iphoneincanada.ca/news/apples-ios-app-store-now-earns-75-more-revenue-than-google-play-store/
    https://www.androidcentral.com/google-play-vs-apple-app-store-revenue-q1-2018

    Außerhalb des Playstores verdient man vielleicht in Nischen noch etwas Geld im Amazon Store.
    Das wars. Es gibt keinen anderen. Und wenn es einen gibt, schaut Google einfach was Sony oder XBox treibt und nutzt die selben Methoden bis der Konkurrenz die Kohle ausgeht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.18 22:52 durch Trockenobst.

  4. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: daserdnuss 23.07.18 - 09:17

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn selbst Amazon es mit seiner nanzen macht und belnebten Geräten
    > wie den fire TVs und Kindle Tablets nicht hinkriegt den eigenen app store
    > Zu etablieren, dann kann es nicht so einfach sein. In 6 Monaten einen
    > relevanten app store hochzuziehen funktioniert wohl nur ein einer
    > Traumwelt. Außerdem haben es ja hersteller versucht, aber den Samsung app
    > store kennen die neisten wohl nur als bloatware die irgendwie auf Seite 5
    > im App drawer landet.

    Das liegt aber nicht daran dass es nicht möglich oder besonders schwer wäre, sondern daran dass kein Bedarf für 18 verschiedene App Stores ist. Hier will mir doch keiner erzählen, dass er sich schonmal Gedanken darüber gemach hat wie toll es doch wäre eine Alternative zum PlayStore zu haben. Aber jetzt kommen Sie alle schreiend aus ihren Löchern....

  5. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: koflor 23.07.18 - 10:54

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Möchtest du den Playstore (was ohne ja auch einfach dämlich ist, für ein
    > > komerziell vertriebenes Gerät) musst du das komplette Google-Paket
    > > installieren. Ohne das, kein Playstore.
    > Und? Bei Windows kriegst du auch den Explorer, Wordpad usw. installiert -
    > und nicht Notepad++ oder Total Commander oder Visual Studio Code?
    > Es ist das Recht eines Unternehmens selbst zu entscheiden was sie wie
    > bundlen und weder Hersteller noch Endverbraucher müssen es akzeptieren. Vor
    > allem nicht bei Android.

    Die von Dir genannten Dinge bei Windows sind alle Offline-Anwendungen. Es geht ja bei Android auch nicht um den installierten Dateimanager, sondern um Online-Dienste!

  6. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: Trollversteher 23.07.18 - 14:04

    >Google ist auch Hardwarehersteller - oder kennst du die Pixel-Phones nicht?

    Google stellt die Pixel-Phones in erster Linie her, um ein Flagschiff-Refernzmodell für neue Android Versionen präsentieren zu können. Hardware war nie und wird auch nie Googles Hauptgeschäft werden. Ganz im Gegensatz zu Apple.

    >Google hat allerdings anderen Herstellern Zugang zu ihrem OS gewährt und statt eben diesen zu nutzen (eine Nutzung ohne Play-Dienste ist möglich nur darf man das Gerät dann nicht mit "Android" vermarkten), wird genörgelt.

    So wie Du das sagst klingt es, als habe Google hier freundlicherweise aus reiner Nettigkeit ihr OS zur Verfügung gestellt. Googles Geschäftsmodell ist darauf ausgelegt, von einer größtmöglichen breitflächigen Nutzerbasis Daten zu sammeln und auszuwerten. Das erreicht man nicht mit einer teuren Lizenz voller Knebelbestimmungen, und genau das, ein offenes, konfigurierbares und freies mobile OS ohne viel Vorschriften und Gängelung war auch der Grund für den Erfolg von Android. Und jetzt, wo sie mit 87% Marktanteil ein Quasimonopol erreicht und die Hersteller in die Abhängigkeit getrieben haben, ziehen sie die Zügel an und nutzen ihre Marktmacht aus - und das ist nach dem Kartellrecht nun mal unzulässig.

    >Diese Hersteller sollten sich verbünden und ein eigenes System schaffen, welches besser als Android ist. Allerdings kann ich mit Sicherheit sagen, dass einige bekannte andere Systeme nicht umsonst NICHT überlebt haben (siehe SymbianOS und WebOS): sie waren mittelmäßig, wurden nicht aktualisiert und auch die Apps in dem WebOS-Store waren schnell veraltet weil es sich nicht lohnte.

    Der Zug ist lange abgefahren, weil sich der Endkunde nicht mehr auf solche Experimente einlässt. Der will beim Kauf eines neuen Smartphones all seine bisherigen Apps wieder installieren und die darin gespeicherten Daten weiternutzen. Das letzte Experiment dieser Art ist ja mit Micsrosofts Windows Phone sensationell gescheitert.

    >Aber nem geschenkten Gaul noch ins Maul zu schauen... Ist schon abenteuerlich. Ebenso wie die einseitige Kritik im IMHO - was der Grund für meinen ursprünglichen Kommentar war.

    Das Gaul war aber nie geschenkt - der Deal lautete: Wir geben Dir ein OS ohne Lizenzgebühren dafür zu verlangen, Du überlässt uns dafür Deine Kunden. Bisher hat Google sich darauf verlassen, dass die Kunden freiwillig die Google Dienste auf Android Geräten nutzen. Nun scheint diese Vertrauen in den Kunden geschwunden zu sein, und man versucht es mit Zwang - was meiner Meinung nach auch für Google kontraproduktiv ist,

  7. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: bofhl 24.07.18 - 09:12

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deadeye schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist alles viel zu spät. Das Kind ist doch bereits in den Brunnen
    > > gefallen.
    > > Ich gebe den Leuten aber recht. Nur wenn Google, Facebook und Co. hier
    > > quasi nicht mehr nutzbar sind, wird erst dann etwas eigenes entstehen.
    > > Beispiel Tencent.
    > 1. Warum sollte es nicht nutzbar sein in einem angeblich FREIEN Land? Lasst
    > die Leute entscheiden, ob sie sich das einkaufen wollen oder nicht. Oder
    > sind EU-Bürger nur mündig genug, um ein Kreuzchen bei den Landeswahlen zu
    > machen und ansonsten nicht?

    Über die Mündigkeit der EU-Bürger kann man durchaus streiten ;-)
    Das eigentliche Problem dürfte aber sein, das Google / Alphabet ab einem bestimmten Punkt der anfallenden Kosten einfach nicht mehr gewillt sein könnte, Android (ich meine das OS an sich) komplett frei mit Sourcecode (auch den nicht unter GPL angebotenen) verfügbar zu machen! Denn es ist fast ausschließlich die Lizenz des Linux-Kernel, der Google derzeit zwingt, den meisten Sourcecode frei zugänglich anzubieten! Und es gibt auch anderes lizenzierte Kernel, die sehr einfach als Unterbau unter Android lauffähig sind!

    >
    > 2. Es hätte auch so etwas entstehen können - ist es aber nicht. Schau dir
    > web.de an - als kleines Beispiel: das Inklusivvolumen bei meiner E-Mail
    > beträgt immer noch lächerliche 50Mb, obwohl der Speicherplatz richtig
    > billig ist. Da denkt wohl niemand langfristig - wozu auch. Es geht um
    > Kurzzeitgewinne.

    Was soll auch langfristig denken bringen? In der Wirtschaft gar nichts - oder bekommst du deine Gehalt auch am Jahresende auf einmal ausgezahlt? Eben! Du willst jeden Monat Geld sehen!

    >
    > 3. Niemand hindert Menschen und/oder Firmen daran etwas aufzubauen - nur:
    > wenn man nicht mindestens den Feature-Umfang von Google hat, werden die
    > meisten desinteressiert wegschauen. Datenschutz ist so oder so nicht
    > gewährleistet, denn Behörden greifen stets auf diese Daten zu - sei es nun
    > über Umwege oder direkt. Google-Mail ist u.a. halt integriert und
    > funktioniert (insbesondere mit dem freien Cloud-Speicher) gut genug - was
    > kann mir eine Firma bieten, was besser ist als das für die gleichen Kosten?

    Bis auf Chrome kenne ich kein Produkt von Google für das es nicht ein gleiches oder sehr oft sogar weitaus besseres Produkt gibt - das Hauptproblem der Konkurrenz ist aber nicht die Marktmacht von Google, sondern die (Sorry!) Dummheit der Manager der 'Besitzerfirmen'!
    Bestes Beispiel Firefox - viele dumme Entscheidung von Mozillas Leuten brachten viele Nutzer erst auf die Idee, sich die anderen Browser mal genauer anzusehen. Ergebnis war der Aufstieg von Google Chromes - wer war nun schuld daran, Google eher nicht!
    Anderes Beispiel Gmail - was tat da die Konkurrenz?

  8. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: teenriot* 25.07.18 - 00:22

    Wenn du behauptest, dass Google mit Android ein Monopol hat, dann muss ich mal nachfragen wie das geht mit Open Source.

  9. Re: Der IMHO-Kommentar ist abenteuerlich....

    Autor: koflor 25.07.18 - 11:21

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du behauptest, dass Google mit Android ein Monopol hat, dann muss ich
    > mal nachfragen wie das geht mit Open Source.

    Android an sich ist zwar OpenSource, das was Google daraus macht, hat aber nichts mehr mit OpenSource zu tun!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00