Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Relevantere Anzeigen: Google Mail…

Dachte das wär schon längst so? (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Realist_X 30.03.11 - 09:30

    []Meine Signatur hinzufügen.

  2. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Esquilax 30.03.11 - 09:32

    Dacht ich mir auch. Ich wollte schon schreiben, ob Golem ne Meldung von vor 5 Jahren ausgegraben hat ;-)
    Das war doch eigentlich anfangs DER Kritikpunkt von Googlemail?! Oder wurden bis jetzt nur der Betreff analysiert?

  3. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Golum 30.03.11 - 09:54

    Analysiert wurde wohl seit eh und je alles, nur jetzt lässt Google halt die "Ergebnisse" der Analyse in die Werbung mit einfließen.

    Gruß,
    Golum

  4. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Esquilax 30.03.11 - 09:58

    Die Ergebnisse bekomm ich aber auch schon immer.
    Wenn ich Emails mit nem Kumpel über Elektronik schreibe, kommt Werbung von Bauteil-Versendern, wenn ich eine Bestellbestätigung von einem Fotoversand erhalte, bekomme ich Werbung von anderen Fotogeschäften, etc.

  5. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Dalai-Lama 30.03.11 - 09:58

    Google weiss alles über uns.
    Ich denke mal sie wissen sogar mehr von mir als ich selber ^^

    Horrorvorstellung der der Server mal geknackt wird und alle Infos brachliegen, bzw frei zugänglich sind.

  6. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Dalai-Lama 30.03.11 - 09:58

    Und dann nutzt du es noch weiter ? ^^

  7. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Silas89 30.03.11 - 10:03

    Das neue ist allein, dass die Priorisierung der Mails berücksichtigt wird. Der Artikel ist (heise-untypisch) sehr schlecht formuliert.

  8. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: debattierer 30.03.11 - 10:08

    Das ist echt seit langem so...

  9. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Esquilax 30.03.11 - 10:13

    Silas89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (heise-untypisch)

    Irgendwie logisch, dass bei Golem ein Artikel heise-untypisch formuliert ist ;-)
    Aber Danke für die Info!

  10. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Silas89 30.03.11 - 10:15

    oops, naja, ich darf doch auch mal einen fehler machen - natürlich ist das auch golem-untypisch :D

  11. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: DER GORF 30.03.11 - 10:25

    Dalai-Lama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google weiss alles über uns.
    > Ich denke mal sie wissen sogar mehr von mir als ich selber ^^
    >
    > Horrorvorstellung der der Server mal geknackt wird und alle Infos
    > brachliegen, bzw frei zugänglich sind.


    Ich finde eher die Vorstellung das die Google Dienste mal nicht mehr verfügbar sein könnten horrormäßig. ^-^

    Mal ernsthaft, was macht man dann? Keine Mails mehr, nur noch über Handy zu erreichen, beinahe abgeschnitten von der größten Informationsquelle der Welt, horrormäßig, unvorstellbar. o_O

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  12. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Dalai-Lama 30.03.11 - 10:36

    Haha, hast schon recht. Bing ist auch noch nicht das wahre.
    Seine Emails sollte man schon mit Outlook mit Hilfe von Imap auf dem heimischen PC speichern und dann eifnach auf einen anderen Anbieter ausweichen.
    Am besten bei keinem großen kostenlosen wie gmx/yahoo/google/web.de ^^

  13. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: zwangsregistrierter 30.03.11 - 10:41

    Bing wird niemals das Wahre sein, genausowenig wie Outlook!

  14. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Dalai-Lama 30.03.11 - 10:42

    Dann eben Thunderbird und Fireball. :p

  15. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: Der braune Lurch 30.03.11 - 12:05

    Ich bin mittlerweile bei einem kostenpflichtigen Anbieter, nachdem ich Stress mit Arcor hatte und kann nur jedem, der Email nicht nur unter Freunden schreibt, raten, zu einem kommerziellen Anbieter zu wechseln. Kostet mich 20$ im Jahr, das kann ich gerade noch so entbehren.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  16. Re: Dachte das wär schon längst so? (kt)

    Autor: InFlames 30.03.11 - 13:44

    Oder man hat zufällig selber ein Root Server samt z.B postfix am laufen.
    Trotzdem (hab ich schon im anderen Thread geschrieben), wenn du an eine andere Adresse ne Mail schreibst wir die trotzdem gelesen. Egal wie viel du für deine jetztige bezahlst. Und ich schreib zu 80% an gmail und 20% an web.de

    => ein 100% Schutz gibt es nicht (ausser keine e-mails mehr schreiben o.O)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.11 13:45 durch InFlames.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  3. IP Dynamics GmbH, Mitte Deutschland
  4. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 0,00€
  3. 4,60€
  4. (-57%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50