1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Relevantere Anzeigen: Google Mail…

Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: renegade334 30.03.11 - 10:23

    Na gut, vielleicht gibt Google keine Daten an andere Nutzer heraus, aber ich kann mir durchaus doch noch einige unangenehme Szenarien vorstellen. Beispielsweise wenn ein Mensch in einer Firma seine Emails checken will. Es darf doch nicht sein, dass auf seinem Werbeinhalt entweder Sexartikel, Frauenkleidung (auch wenn man für Familienmitglieder mitbestellt) oder irgendwelche kindische Sammlungsdinger angezeigt werden (wir wissen, dass einige Leute peinliche Geschmäcke haben können. Davon will keiner wissen.).

    Ich denke, man kann schon mal jemanden beim Surven vielleicht über jemanden herausfinden, indem man auf seiner Maschine bestimmte Websiten mit personalisierter Werbung aufruft oder beim Surfen beobachtet.

    Also Vielleicht habe ich kein Problem mit Personalisierter Werbung, aber ich möchte schon mal sagen, dass es durchaus schon Privatsphäre verletzen kann.

  2. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: Dalai-Lama 30.03.11 - 10:26

    Oder wenn sich die Frau ins Internet einloggt und Werbung von Trauringen kommen.
    Dann ist die Überraschung erstmal verdorben ^^

  3. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: zwangsregistrierter 30.03.11 - 10:43

    Dalai-Lama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wenn sich die Frau ins Internet einloggt und Werbung von Trauringen
    > kommen.
    > Dann ist die Überraschung erstmal verdorben ^^


    erspart Dir vieleicht den Fehler Deines Lebens ;)

  4. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: Tantalus 30.03.11 - 10:47

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dalai-Lama schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder wenn sich die Frau ins Internet einloggt und Werbung von Trauringen
    > > kommen.
    > > Dann ist die Überraschung erstmal verdorben ^^
    >
    > erspart Dir vieleicht den Fehler Deines Lebens ;)

    E.H.E. = Errare Humanum Est :-P

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: MentalFloss 30.03.11 - 10:58

    Dalai-Lama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wenn sich die Frau ins Internet einloggt und Werbung von Trauringen
    > kommen.
    > Dann ist die Überraschung erstmal verdorben ^^

    Wer seiner Freundin erlaubt, daß sie sich in seinen Email-Account einloggt, der braucht sich auch nicht wundern, wenn die eine oder andere Überraschung vielleicht verdorben wird.

    Oder hattest du nicht mitbekommen, daß es um Werbung im Google Mail-Service ging?

  6. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: Dalai-Lama 30.03.11 - 11:57

    Google speichert dein Nutzungsverhalten Global.
    Sie ziehen nur den Inhalt der Emails als zusätzliche Informationsquelle heran.

  7. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: Kevin17x5 30.03.11 - 14:47

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na gut, vielleicht gibt Google keine Daten an andere Nutzer heraus, aber
    > ich kann mir durchaus doch noch einige unangenehme Szenarien vorstellen.
    > Beispielsweise wenn ein Mensch in einer Firma seine Emails checken will. Es
    > darf doch nicht sein, dass auf seinem Werbeinhalt entweder Sexartikel,
    > Frauenkleidung (auch wenn man für Familienmitglieder mitbestellt) oder
    > irgendwelche kindische Sammlungsdinger angezeigt werden (wir wissen, dass
    > einige Leute peinliche Geschmäcke haben können. Davon will keiner
    > wissen.).
    >
    > Ich denke, man kann schon mal jemanden beim Surven vielleicht über jemanden
    > herausfinden, indem man auf seiner Maschine bestimmte Websiten mit
    > personalisierter Werbung aufruft oder beim Surfen beobachtet.
    >
    > Also Vielleicht habe ich kein Problem mit Personalisierter Werbung, aber
    > ich möchte schon mal sagen, dass es durchaus schon Privatsphäre verletzen
    > kann.


    Private Nutzung dienstlicher Hardware... Sowas soll gar nicht sein.

  8. Re: Personalisierte Werbung kann unter Umständen ziemlich peinlich werden

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.03.11 - 14:58

    Kommt auf den Arbeitgeber an. Ist bei uns kein Problem, solange es im Rahmen bleibt und die Arbeit nicht zu Bergen auf dem Schreibtisch heranwächst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Unterföhring
  4. H. Marahrens Schilderwerk Siebdruckerei Stempel GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,97€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Racing Promo & Angebote der Woche (u. a. Nascar Heat 5 für 11€, Valentino Rossi: The Game...
  3. 44,99€ im PS Store (Bestpreis)
  4. (u. a. Samsung EVO Select 256 GB microSDXC für 28,99€, Samsung EVO Plus 256GB SDXC für 38,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de