1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › René Obermann: Scheidender Telekom…

Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: GebrateneTaube 07.03.13 - 16:05

    Dieses Zitat ist bei mir hängen geblieben. Ich finde seinen Werdegang schon eine Erfolgsstory, vom Studenten der Autotelefone am Straßenrand verkauft, über die eigene Firma (ABC Telekom), hin zum Ressortvorstand hin zum CEO eines Kolosses.

    Natürlich ist nicht jeder mit seinen Entscheidungen zufrieden, aber wir leben nun mal in Deutschland, wo über die Manager immer gemeckert wird. Egal ob sie 1 Millionen verdienen oder 20 Millionen.

    Ich glaube nicht mal das der Tim Höttgers es besser machen kann, weil der ein reiner Zahlenmensch ist.

  2. Re: Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: theWhip 07.03.13 - 17:05

    ja am werdegang wird keiner gemessen oder doch, was hat er denn als chef eines kolosses denn erreicht bei der telekom??

  3. Re: Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: narfomat 07.03.13 - 18:19

    das ist eben die frage... wie würde die telekom heute aussehen wenn er nicht gewesen wäre? kann man also differenziert betrachten und ich schätze mal du bist kein qualifizierter analyst mit hintergrund wissen der das fachgerecht beurteilen kann ob RO der telekom so oder so viel genutzt oder so oder so viel geschadet hat...

  4. Re: Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: GebrateneTaube 07.03.13 - 19:33

    Ich war Telekom Mitarbeiter, mein Vorgesetzter war ein enger Freund von Obermann, deshalb könnte ich das schon ein wenig beurteilen.

  5. Re: Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: Wunderlich 07.03.13 - 19:59

    GebrateneTaube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war Telekom Mitarbeiter, mein Vorgesetzter war ein enger Freund von
    > Obermann, deshalb könnte ich das schon ein wenig beurteilen.
    Ja und der Kumpel vom Onkel der Mutter vom Hitler war mit Jesus verwandt und deswegen sind alle Christen Nazis

  6. Re: Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: Rulf 07.03.13 - 20:58

    er zuallerst mal mitverhindert, daß die katastrophalen fehler seiner vorgänger nicht direkt in den konkurs und die totale zerschlagung des kolosses führen...das wäre bei dem anteil an beamten auf lebenszeit in dem staatskonzern sicher sauteuer geworden...

  7. Re: Die Alternative ist gelb und ständig kaputt

    Autor: .02 Cents 08.03.13 - 10:27

    Mein Mutter kennt wen mit Alzheimer, meine Grossmutter hatte Alzheimer, und ich war schon mal im Krankenhaus.

    Macht mich aber noch nicht zum Experten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bremer Spirituosen Contor GmbH, Bremen
  2. Hays AG, Hannover
  3. FUCHS & Söhne Service GmbH, Dorsten bei Essen
  4. Universität Potsdam, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...
  2. mit 345€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Sony Playstation 4 Pro 1TB Limited Death Stranding Edition für 399,98€, Asus TUF Gaming...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

  1. Snowden an Trump: "Geben Sie Assange die Freiheit zurück"
    Snowden an Trump
    "Geben Sie Assange die Freiheit zurück"

    US-Präsident Donald Trump soll Wikileaks-Gründer Julian Assange zum Ende seiner Amtszeit begnadigen, fordert der exilierte Whistleblower Snowden.

  2. Juniper-Backdoors: Wer China sagt, muss auch USA sagen
    Juniper-Backdoors
    Wer China sagt, muss auch USA sagen

    Chinesische Unternehmen bei 5G ausschließen, weil China US-Hintertüren in US-Produkten nutzt - diese Argumentation zu den Juniper-Backdoors ist unbefriedigend und einseitig.

  3. Retro-Konsole: Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte
    Retro-Konsole
    Musiker veröffentlicht Album auf PC-Engine-Speicherkarte

    Der deutsche Technomusiker Remute hat wieder ein Album auf einem ungewöhnlichen Datenträger veröffentlicht: Diesmal handelt es sich um eine HuCard, die von NECs PC Engine verwendet wird.


  1. 16:12

  2. 15:52

  3. 15:12

  4. 14:53

  5. 13:56

  6. 13:27

  7. 12:52

  8. 12:36