1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retouren im Online-Handel…

Differenziert betrachten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Differenziert betrachten

    Autor: Steven Lake 01.02.21 - 14:10

    Wer das System absichtlich ausnutzt, wie im Artikel beschrieben, dann ist eine Sperrung durchaus okay. Bei Klamotten würde ich viel zurück schicken. Ich bestelle dann auch nicht immer erneut bei denen. Vor ein paar Jahren habe ich bei einem großen Schuhhändler mir Schuhe bestellt. Habe mich bei der Schuhgröße halt an den Schuhen orientiert, die ich bereits habe und auch Markenschuhe (glaube sogar die gleiche Firma) hatte. Anprobiert und die haben nicht mal Ansatzweise gepasst. Habe die zurück geschickt und bin in die Stadt, weil Online alle Schuhe ausprobieren und zurückschicken dauert lange und so viel Geld habe ich nicht auf der Kante gehabt. Im Laden probiere ich halt auch einige Schuhe an. Da ist natürlich der Nachteil, dass die in meiner Schuhgröße sehr geringe Auswahl haben. Wenn ich zum Vergleich den Schuhladen nehme, würde mir nur jeder 5. Schuh passen und gefallen. Bei anderen Klamotten dürfte es ähnlich sein, wobei für Klamotten gehe ich genau aus diesem Grund immer in den Laden.

    Auch andere Produkte sind sehr speziell, wo man durchaus mal öfters zurück schickt, weil es nicht passt. Beispiel war da die Rückleuchte für meine Mutter. Modell eingegeben, optisch sieht es passend aus und dann gemerkt dass die Fassung hinten Rund ist, statt eckig. Ich habe keine Ahnung. Habe aber dann abgelehnt da alle Angebote durch zu probieren, genau aus dem Grund, dass es die Händler nicht so gerne sehen. Ich habe den Schrottplatz empfohlen, aber die haben davon nichts da gehabt. Hat sich dann von selber erledigt, nachdem der Auspuff abgebrochen ist und die Achse geschrottet hat.

    Wenn die ganzen Händler die Produkte nicht wegschmeißen, dann dürfte das kein größeres Problem sein. Im Laden probiert man ja auch vieles an. Die waschen die Klamotten (hoffentlich) und packen da neue Etiketten dran, wenn die alten abgerissen sind. Auch im Einzelhandel haben die Kosten.
    Im Online Handel bereiten ein paar noch nicht mal die Produkte wieder auf. Gibt da ein paar Produkte wo die Rezensionen massenhaft davon berichten, dass es gebraucht war. Beispiel wäre da eine Schürze zum Rasieren. Ist schon Ekelhaft, wenn da Bartstoppeln mit dabei liegen.

  2. Re: Differenziert betrachten

    Autor: Prypjat 01.02.21 - 14:34

    Was machst Du mit Deiner Mutter?
    Rückleuchte? Auspuff? Achse? :D

    *scnr*

  3. Re: Differenziert betrachten

    Autor: T2FZ3 01.02.21 - 14:38

    So siehts aus. Einfach fair verhalten. Wenn wieder wegen ein paar schwarzen Schafen alle Leiden sollen ist das unsäglich.
    Potsdam bekommt jährlich Massen an Vorschlägen die Hundesteuer zu erhöhen weil einige sich nicht um den Kot kümmern. Letztes Jahr war das abgelehnt worden, weil Potsdam bereits die höchsten deutschlandweit hat, dieses Jahr hat es nun geklappt. Ich schrieb schon damals immer viel, wie das wohl die empfinden, die sich kümmern. Keinen juckts und nichts hat es geändert!
    Nur die die fair sind werden immer wieder in den Arsch getreten. Was wollen wir für eine Gesellschaft sein?!
    Missgunst pauschal für alle als Rache für wirklich wenige? Und zur Wahrheit gehört auch, dass unsere "Bereicherung" zum Großteil zu den Unfairen gehören. Die haben das nie anders gelernt. Wie auch? Aber pssst, es herrscht Sprech- und Denkverbot in Deutschland. Bzw. Strafe folgt durch AntiFa, ganz regulär durch politisch geduldeten Aktionismus.

  4. Re: Differenziert betrachten

    Autor: mke2fs 01.02.21 - 14:39

    Sehe ich auch so.
    Im speziellen bei Kleidung muss man damit rechnen das es zu Retouren kommt.
    Das muss der Händler dann halt einpreisen.

    Natürlich gibt es Leute (ich kenne sogar um einige Ecken welche *schäm*) die das gute paar Schuhe kaufen, zu irgendeiner einmaligen Gelegenheit tragen und dann zurücksenden.
    Für solches Zwecke gibt Verleihe bei denen man sich eine Gaderobe leihen kann!
    Solche Leute die das häufiger machen sollten auch gesperrt werden, weil sie das System ausnutzen und zu höheren Kosten für alle beitragen, was nicht gerechtfertigt ist.

    Amazon hat für Klamotten jetzt Prime Wardrobe, da ist das testen für 7 Tage vorgesehen und wenn man es nicht zurücksendet wird es abgebucht und man behält es.
    Ich nehme an das man da mit Rücksendungen rechnet und das eingepreist hat, das finde ich in Ordnung.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  3. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  4. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

Wi-Fi-6, Dual-Band, DECT: Die Fritzbox 6660 Cable in ihre Einzelteile zerlegt
Wi-Fi-6, Dual-Band, DECT
Die Fritzbox 6660 Cable in ihre Einzelteile zerlegt

Wir schrauben das Innenleben einer AVM Fritzbox 6660 Cable auseinander und vergleichen es mit dem einer aufgebohrten Refbox-Variante.
Eine Anleitung von Harald Karcher

  1. AVM Den Fritz!Repeater 1200 AX pimpen
  2. CPU, Docsis, WLAN, DECT, Antennen Das Innenleben der Fritzbox 6690 Cable
  3. AVM ISDN an der Fritzbox 7590 AX wird langsam verschwinden

Microsoft: Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
Microsoft
Office-Pakete datenschutzkonform nutzen

Datenschutz für Sysadmins Die Datenflüsse von Office-Paketen lassen sich schwer überprüfen und unterbinden. Selbst gehostete Alternativen versprechen bessere Kontrolle.
Eine Anleitung von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutz Passanträge für Bangladesch ungeschützt im Netz
  2. Datenschutz Landesregierung soll Facebook-Seite deaktivieren
  3. Berlin Datenschutzbehörde rügt Impfterminvergabe über Doctolib