Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Riders' Day: Beschäftigte von…

Irrelevant

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irrelevant

    Autor: mambokurt 17.06.18 - 13:34

    Ich finde das bei den News über Amazon schon immer voll daneben, nur weil die ihr Frontend online haben und keine drölftausend Telefonisten ist ein Streik im Lager auf einmal relevant?

    Nur weil die Lieferer ihre Aufträge online bekommen und ITler auch mal was essen ist das jetzt eine IT News für Profis? *Fazialpalmier* Als nächstes kommen dann News über die Kaffeeernte in Peru weil ja ITler Kaffee trinken....

  2. Re: Irrelevant

    Autor: Keridalspidialose 17.06.18 - 13:41

    Diese Form der Microjobs für Jedermann haben sich nunmal erst aufgrund von Smartphones und entsprechenden Apps etabliert.

    IT war noch nie von der restlichen Welt isoliert.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.18 13:42 durch Keridalspidialose.

  3. Re: Irrelevant

    Autor: ArcherV 17.06.18 - 13:59

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil ja ITler Kaffee
    > trinken....


    nö! Tee! Mit Sahnewolke!

    rationale Grüße,
    ArcherV



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.18 14:01 durch ArcherV.

  4. Re: Irrelevant

    Autor: mambokurt 17.06.18 - 14:34

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Form der Microjobs für Jedermann haben sich nunmal erst aufgrund von
    > Smartphones und entsprechenden Apps etabliert.
    >
    > IT war noch nie von der restlichen Welt isoliert.


    Also in meinem Kaff fahren seit 100 Jahren Fahrer Pizza & Co mit eigenem Auto und Handy aus. Die kriegen dann bei jeder Lieferung 2 oder 3¤ Trinkgeld und fertig ist der Lack. Ich kann ja demnächst mal fragen ob die Betriebsrat und Firmenhandy haben, wahrscheinlich werd ich da angeguckt wie ein rosa Elefant in der Arktis ;)

    Von daher: IT hats nicht erfunden, höchstens vereinfacht.

  5. Re: Irrelevant

    Autor: KönigSchmadke 17.06.18 - 14:53

    Es kann doch nicht verkehrt sein, wenn die ITler mal aus ihren Wolkenschlösschen auf wirtschaftliche Realitäten blicken und zumindest durch Hören-Sagen erfahren, welche Nachteile und Seiteneffekte die schöne neue Welt so mit sich bringt...

    Eigentlich sollten ITler über jeden Niedriglöhner froh sein. Nicht auszudenken, wenn auf einmal jeder in die IT-Luftschlösser stürmen möchte...

  6. Re: Irrelevant

    Autor: mambokurt 17.06.18 - 16:24

    Das kannst du über alles und jeden sagen. Dass es auch Leute gibt denen es bescheiden geht ist uns allen klar, deshalb gibt es aber nicht alle paar Tage hier News über Kindersoldaten und Bürgerkriege.

    (Und soooo gut gehts mir jetzt auch nicht dass ich ein Realitätsupdate bräuchte)

  7. Re: Irrelevant

    Autor: Pornstar 17.06.18 - 16:58

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Form der Microjobs für Jedermann haben sich nunmal erst aufgrund
    > von
    > > Smartphones und entsprechenden Apps etabliert.
    > >
    > > IT war noch nie von der restlichen Welt isoliert.
    >
    > Also in meinem Kaff fahren seit 100 Jahren Fahrer Pizza & Co mit eigenem
    > Auto und Handy aus. Die kriegen dann bei jeder Lieferung 2 oder 3¤
    > Trinkgeld und fertig ist der Lack. Ich kann ja demnächst mal fragen ob die
    > Betriebsrat und Firmenhandy haben, wahrscheinlich werd ich da angeguckt wie
    > ein rosa Elefant in der Arktis ;)
    >
    > Von daher: IT hats nicht erfunden, höchstens vereinfacht.

    2-3 Euro? Wo ?? Ich kriege hier gar nichts, 10 Cent bis zu 2 euro, allerdings auch nur ein bis zwei mal die Woche. Die reichen geben außerdem am wenigsten, die haben nie Kleingeld.

  8. Re: Irrelevant

    Autor: ArcherV 17.06.18 - 17:51

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2-3 Euro? Wo ?? Ich kriege hier gar nichts, 10 Cent bis zu 2 euro,
    > allerdings auch nur ein bis zwei mal die Woche. Die reichen geben außerdem
    > am wenigsten, die haben nie Kleingeld.


    Jo die Reichen sind auch nicht um sonst reich....



    Ich gebe auch kein Trinkgeld. 1.) bezahle ich eh immer mit Paypal und hab daher kein Bargeld 2.) der Lieferdienst ist schon teuer genug. Wenn ich schon über 15¤ für ein Gericht mit Getränk bezahle ist da kein Trinkgeld mehr drin.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  9. Re: Irrelevant

    Autor: Sharra 17.06.18 - 17:51

    Also:
    1. das ist Teil der vielgerühmten New/Shared Economy, und somit für viele interessant.
    2. Es muss dich nicht interessieren. Du darfst dir gerne auch die Füße massieren, statt solche Artikel zu lesen. Aber lass doch dann bitte die anderen in Ruhe, und heul hier nicht rum. Denn DAS ist es, was hier überflüssig ist. Nicht der Artikel.

  10. Re: Irrelevant

    Autor: KlugKacka 17.06.18 - 18:21

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das bei den News über Amazon schon immer voll daneben, nur weil
    > die ihr Frontend online haben und keine drölftausend Telefonisten ist ein
    > Streik im Lager auf einmal relevant?
    >
    > Nur weil die Lieferer ihre Aufträge online bekommen und ITler auch mal was
    > essen ist das jetzt eine IT News für Profis? *Fazialpalmier* Als nächstes
    > kommen dann News über die Kaffeeernte in Peru weil ja ITler Kaffee
    > trinken....

    Golem hat kaum wirkliche News für IT Profis.

  11. Re: Irrelevant

    Autor: ArcherV 17.06.18 - 18:22

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golem hat kaum wirkliche News für IT Profis.


    IT News für Profis nicht
    News für IT Profis....

    rationale Grüße,
    ArcherV

  12. Re: Irrelevant

    Autor: Johnny Cache 17.06.18 - 20:12

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gebe auch kein Trinkgeld. 1.) bezahle ich eh immer mit Paypal und hab
    > daher kein Bargeld 2.) der Lieferdienst ist schon teuer genug. Wenn ich
    > schon über 15¤ für ein Gericht mit Getränk bezahle ist da kein Trinkgeld
    > mehr drin.

    Genau so sehe ich das auch. Davon abgesehen ist das gesamte Konzept von "Trinkgeld" sowas von daneben daß man es schon aus Prinzip niemals unterstützen darf.
    Es ist die Sache des Arbeitgebers seine Mitarbeiter zu bezahlen und nicht die des Kunden. Ich bin auch ein interner Dienstleister in meiner Firma und das einzige was ich von den Kunden erwarten darf ist ein höfliches Auftreten, mehr aber auch nicht.

    Selbstverständlich kann man außergewöhnliche Leistungen auch mit einem kleinen Dankeschön belohnen, aber ein Essen zur angebenen Zeit in entsprechendem Zustand zu liefern ist der Standard und nichts worauf man stolz sein könnte.

  13. Re: Irrelevant

    Autor: ArcherV 17.06.18 - 20:25

    Außerdem, wir in der IT bekommen auch kein Trinkgeld! :D

    rationale Grüße,
    ArcherV

  14. Re: Irrelevant

    Autor: rsaddey 17.06.18 - 20:38

    Naja, das mag wohl auch von der Gehaltsgruppe abhängen. Ich vermute mal, dass bei Toll-Collect und der eGK der Champagner in Strömen floss.

  15. Re: Irrelevant

    Autor: Johnny Cache 17.06.18 - 20:39

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem, wir in der IT bekommen auch kein Trinkgeld! :D

    Bestenfalls mal ein paar Süßigkeiten, aber selbst das passiert nur zwei von sechs Kollegen.
    Ich frage mich woran das wohl liegen mag...

  16. Re: Irrelevant

    Autor: ecv 17.06.18 - 21:22

    Da kann ich nur zustimmen. Trinkgelder in nennenswerter Höhe kommen von den armen Leuten. Ist natürlich nicht 100%, aber es fällt schon auf. Je größer die Hütte desto kleiner das Trinkgeld, sofern es überhaupt welches gibt.
    Die Oma die jede Woche einen Kasten Wasser geliefert bekommt gibt nen Euro, der Banker mit nem 50l Fass Bier, Wasser + limo und ner Garnitur Biergartenmöbeln gibt nichts ;-)

  17. Re: Irrelevant

    Autor: ArcherV 17.06.18 - 21:29

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestenfalls mal ein paar Süßigkeiten, aber selbst das passiert nur zwei von
    > sechs Kollegen.
    > Ich frage mich woran das wohl liegen mag...


    Ja und das obwohl man sich für die Leute abstrampelt...

    rationale Grüße,
    ArcherV

  18. Re: Irrelevant

    Autor: Astorek 18.06.18 - 08:53

    Das Problem ist die Gutgläubigkeit, dass die IT nichts am Arbeitspensum ändert und stattdessen die Arbeitsbelastung senkt, während die Produktivität gleich bleibt. In Wahrheit wurde die Produktivität den neuen Möglichkeiten angepasst (sprich: erhöht), was sich in Arbeitsbelastung und -Pensum niederschlägt...

    Die Welt wäre schön, wenn wir das Arbeitspensum aus den späten 80ern/frühen 90ern übernommen hätten...

  19. Re: Irrelevant

    Autor: elidor 18.06.18 - 09:20

    Ich gebe tatsächlich Trinkgeld, wenn die Lieferung kostenlos ist und in dem Zeitraum wie zur Bestellung angekündigt erfolgt.

  20. Re: Irrelevant

    Autor: mambokurt 18.06.18 - 09:21

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2-3 Euro? Wo ?? Ich kriege hier gar nichts, 10 Cent bis zu 2 euro,
    > > allerdings auch nur ein bis zwei mal die Woche. Die reichen geben
    > außerdem
    > > am wenigsten, die haben nie Kleingeld.
    >
    > Jo die Reichen sind auch nicht um sonst reich....
    >
    > Ich gebe auch kein Trinkgeld. 1.) bezahle ich eh immer mit Paypal und hab
    > daher kein Bargeld 2.) der Lieferdienst ist schon teuer genug. Wenn ich
    > schon über 15¤ für ein Gericht mit Getränk bezahle ist da kein Trinkgeld
    > mehr drin.

    Also wenn ich nicht wenigstens 2¤ Trinkgeld über habe bestelle ich erst gar nichts. In der Kneipe gebe ich auch 10% und da ist die 'Anfahrt' kürzer ;) Ich bestell aber auch nicht bei Joeys und Co wo die Pizza 14¤ kostet ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Bertrandt Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

  1. Purism: Entwicklerboard des Librem 5 verzögert sich
    Purism
    Entwicklerboard des Librem 5 verzögert sich

    Die Entwicklerboards des freien Linux-Smartphones Librem 5 werden erst einige Monate später fertig als ursprünglich geplant. An der Unterstützung des geplanten ARM-SoCs i.MX8 wird ebenfalls noch gearbeitet.

  2. Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
    Raumfahrt
    Großbritannien will wieder in den Weltraum

    Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.

  3. Netzausbau: Freenet zahlt "zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber"
    Netzausbau
    Freenet zahlt "zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber"

    Freenet sieht sich maßgeblich am Netzausbau beteiligt. Jährlich zahle der Mobile Virtual Network Operator (MVNO) zwischen ein und zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber.


  1. 12:33

  2. 12:06

  3. 11:53

  4. 11:47

  5. 11:38

  6. 11:31

  7. 11:02

  8. 10:47