Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RIM: Microsoft und Nokia wollten…

Das erklärt die beiden besoffenen RIM-Manager

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das erklärt die beiden besoffenen RIM-Manager

    Autor: hansi-wurst 21.12.11 - 11:15

    2 Strauchelnde versuchen sich an einem Dritten, der schon am Boden liegt, festzuhalten.....
    Das ist KONSEQUENT!
    Ich bin über diese News mehr als amüsiert.
    Waren deswegen die beiden besoffenen RIM-Manager unterwegs? Bei dieser Aussicht kann man Verstehen, dass die beiden Manager sich vor den Verhandlungen etwas MUT angetrunken haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.11 11:17 durch hansi-wurst.

  2. Re: Das erklärt die beiden besoffenen RIM-Manager

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.12.11 - 11:26

    Vielleicht wurden die beiden ja von MS dafür bezahlt, den Ruf von RIM weiter zu verschlechtern, damit man vor dem Kauf noch die Preise drücken kann :-)

  3. Re: Das erklärt die beiden besoffenen RIM-Manager

    Autor: hansi-wurst 21.12.11 - 11:56

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wurden die beiden ja von MS dafür bezahlt, den Ruf von RIM
    > weiter zu verschlechtern, damit man vor dem Kauf noch die Preise drücken
    > kann :-)

    Daran habe ich nicht gedacht, aber mal im ernst: Geht es noch tiefer?
    Kann mir aber nicht vorstellen, dass MS ne Runde schmeißt.... die müssen Beerdigungen Inszenieren und Freudentänze einstudieren , damit der Wettbewerber stilvoll zu Grabe getragen wird. Da bleibt wenig Zeit für ne ausgelassene Feier mit 2 Topp RIM-Managern... :-))

  4. Re: Das erklärt die beiden besoffenen RIM-Manager

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.11 - 22:08

    ha, also was die Pfeifen bei RIM so treiben, man kann sich wirklich nur am Kopf langen...

    eine Fehleinscheidung nach der anderen.

    Dabei ist die Geräte Hardwaretechnisch wirklich ok, aber zu teuer. Software ist grade so ok, bei weitem nicht so schlecht wie viele meinen (die haben oft wirklich keine Ahnung!), aber auch lange noch nicht rund.

    BIS-Gebühr ist auch ein Ärgernis, abgesehen von den mtl. Kosten, meistens 5-10 Euro, ist man auf einen Vertrag angewiesen, die eigentlich meistens günstigeren Prepaidtarife sind nicht möglich.


    Persönlich hakt es für mich an eigentlichen Kleinigkeiten wie wifi hotspot, was es immer noch fast nicht offiziell gibt, obwohl die Hardware es her gibt. Erst mit Update 7.1 wird es das geben -> WENN DER PROVIDER das in den Servicebooks freigibt.......g.rrrrrr.rrr.r.r.r

    Schade ist es auch, dass es kein Flash für den Browser gibt - ich mags nicht wirklich, aber praktisch wäre es schon (Flashvids)

    Kein Skype, SIP-Client und der Appstore ist wirklich schlecht -> da hätte ich als Entscheider wirklich schon für Apps bezahlt, also Entwicklerstudios eingekauft, oder in Auftrag gegeben, 20-30 perfekte Apps die jeder Nutzer installiert würden wohl das Gefühl für den Store deutlich verbesseren bzw. die Geräte deutlich verbessern (Datenverbrauchsapp, Battery/Anwendungenanalyse usw.)

    Der Ausflug mit QNX und dem Playbook ging ja mal richtig schief und die Zeit hätten sie lieber genutzt OS7-Geräte früher zu bringen. Im Frühjahr/Sommer wäre ein Bold9900 auch technisch aktuell gewesen, als es im August/September kam, war es noch ok, einen Monat später war aber Dualcore schon üblich ;)

    RIM braucht doppelt solange für ein neues Produkt bzw. OS als die Konkurrenz. Viel zu lange von Ankündigung zu Verkaufsstart.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  3. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,37€
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  3. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Signal Foundation: Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal
    Signal Foundation
    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

    Mit 50 Millionen US-Dollar soll die Weiterentwicklung von Signal vorangetrieben werden. Das Geld kommt von einem Mitgründer von Whatsapp - dem Messenger, der vor ein paar Jahren die Signal-Verschlüsselung übernahm.

  2. Astronomie: Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova
    Astronomie
    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

    Auch Amateure können wichtige Erkenntnisse für die Wissenschaft liefern. Mit der Beobachtung der ersten Stunde einer Supernova hat Victor Buso im Jahr 2016 wichtige Daten für die Astronomie geliefert. Inzwischen wurden sie von Wissenschaftlern ausgewertet.

  3. Internet der Dinge: Bosch will die totale Vernetzung
    Internet der Dinge
    Bosch will die totale Vernetzung

    Die Vernetzung von Produkten und Diensten wird für den Automobilzulieferer Bosch zunehmend wichtiger. Ein neuer Geschäftsbereich soll in den kommenden Jahren stark wachsen.


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00