1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rundfunkgebühren: ARD dementiert…
  6. Thema

Also wird es noch teurer?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Also wird es noch teurer?

    Autor: lottikarotti2.0 09.07.10 - 15:48

    Wenn ihr alle so sehr nach intelligenten Inhalten dürstet.. wieso schaltet ihr den TV dann nicht mal ab und widmet eure kostbare Zeit einem guten Buch?

  2. Re: Also wird es noch teurer?

    Autor: sdrtrtr 09.07.10 - 16:02

    > Für die Grundversorgung gibts dann eine kleine Steuer, und extra
    > Sendekanal. da werden dann nur Informationen kommen - Nachrichten, Wetter,
    > Politik, etc. - Grundversorgung eben, mehr nicht.

    Was interessiert dich das, Mama und Papa zahlen doch und damit ist die Gebühr für den Haushalt entrichtet.

  3. Re: Also wird es noch teurer?

    Autor: Zerosan 09.07.10 - 16:20

    Ich halte ein Modell ähnlich Premiere für am sinnigsten.
    Zahlste, kriegste.
    Zahlste nich, kriegste nich.

    fertig, ende, aus, schluss, fertig!

    Wenn ich für die Möglichkeit Zahle die ÖR zu empfangen, dann möchte ich auch die Möglichkeit haben sie NICHT zu empfangen.

    nach aktuellsten stand ist die einzige möglichkeit die aufgabe von:
    Handy, Smartphone, Radio, Fernseher, PC, Laptop.

    Inakzeptabel.
    Ich beziehe meine Informationen und Berichte aus dem Internet und Zeitungen, und nein, dort nicht von den ÖR sondern von Zeitungen, Newsseiten, Foren, Blogs, Videoportalen und Freunden.

  4. Re: Also wird es noch teurer?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.10 - 01:45

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die tatsächlichen Kosten sollen noch nicht
    > > absehbar sein.
    >
    > Normalerweise bedeutet so ein Satz doch immer, daß es wahrscheinlich noch
    > viel teurer wird, als es bisher vermutet wurde.
    >

    Logisch.. sind doch auch Beamte unjd Politiker. Von der letzten Krise haben die auchnichts mitbekommen weil die sich dann, wenn es um die wirklich wichtigen Dinge geht, immer vertreten lassen. Dumm nur dass die Vertretung dann wahrscheinlich nicht das Maul aufmacht oder selbst nur einefach die Unterlagen auf dem Tisch legen von wo diese dann gleich in den Papierkorb wandern.

    Auch ein schönes Beispiel www.knickei.de (Namensgeber u. Vorgeschichte) oder das Teil was die gerade in Hamburg bauen. Ups...verschätzt... na ja... was sollst, ist ja nicht unser Geld.

    Zum Knickei. Die Baubehörde musste keinerlei Konsequenzen fürchten - Beamte - und hat sich einen anderen Statiker auf Andeutungen und Hinweise eines Bürgers eingeschaltet. Der Bürger hat bis heute nicht einmal ein einfaches Danke erhalten obwohl er damit der Gemeinde Millionen zurück brachte. War im Übrigen ein Hartz IV Empfänger!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  2. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  3. aluplast GmbH, Karlsruhe
  4. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 52,79€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus