1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S&P 500: Wer vor zehn Jahren…

S&P 500: Wer vor zehn Jahren Netflix-Aktien kaufte, ist heute reich

Netflix war die Aktie mit der besten Performance des vergangenen Jahrzehnts und erzielte einen Zuwachs von mehr als 4.000 Prozent. Aus einer Anlage von 1 Million US-Dollar wären 43 Millionen geworden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und wer morgen im Lotto gewinnt 2

    Berzerk | 29.12.19 19:29 31.12.19 18:10

  2. Re: Mag ja sein,...

    Trockenobst | 31.12.19 15:20 Das Thema wurde verschoben.

  3. Mag ja sein,... 6

    heikom36 | 27.12.19 21:30 31.12.19 01:39

  4. 1 Million 3

    tarres | 28.12.19 12:03 30.12.19 08:59

  5. Für die meisten Deutschen sind Aktien halt immer noch Zockerei... 10

    Cavaron | 28.12.19 13:31 29.12.19 20:25

  6. Re: Mag ja sein,...

    sustain | 29.12.19 16:30 Das Thema wurde verschoben.

  7. @Golem Woher habt ihr die Zahlen 4

    Mjoellnir | 27.12.19 18:47 28.12.19 15:53

  8. "Mein Arbeitgeber ist mehr wert als deiner" 3

    FranzJosephStraußAirport | 27.12.19 15:18 28.12.19 15:44

  9. Unsinnige Betrachtung 7

    Targi | 27.12.19 17:18 28.12.19 14:11

  10. Wer eine Million Spielgeld hat, der ist bereits reich (Seiten: 1 2 ) 24

    aLpenbog | 27.12.19 14:17 28.12.19 13:57

  11. Hätte hätte Fahrradkette 10

    E-Narr | 27.12.19 15:28 28.12.19 13:42

  12. Regel Nummer 1 und Nummer 2 4

    hambret | 27.12.19 15:07 28.12.19 11:06

  13. Wer am sechzehnten Dezember bitcoin kaufte hat jetzt ein Drittel mehr Gegenwert ;) 1

    jnsmy | 27.12.19 21:21 27.12.19 21:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Oldenburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28