1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S&P 500: Wer vor zehn Jahren…

Regel Nummer 1 und Nummer 2

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Regel Nummer 1 und Nummer 2

    Autor: hambret 27.12.19 - 15:07

    Was-Wäre-Wenn ist an der Börse verboten.
    Auch aus der Vergangenheit auf die Zukunft schließen.

  2. Re: Regel Nummer 1 und Nummer 2

    Autor: fanreisender 27.12.19 - 15:44

    Solche extremen Spiele funktionieren ohnehin nur, weil nur wenige mitmachen.
    Während einer längeren Urlaubsreise hatte ich einmal Gelegenheit mit einem Rentier (also jetzt nicht das vierbeinige Tier, sondern die Person mit der gleichen Buchstabenfolge) zu sprechen.
    Nach seinen Erfahrungen kann man durchaus vom Aktienhandel leben, muss aber echt arbeiten. Erforderlich ist eine richtige Marktanalyse. Was können Firmen, woran forschen sie, wie ist die Konkurrenzsituation, wonach verlangen private und institutionelle Kunden. Das ganze leidenschaftslos ohne Sympathien oder Aversionen gegen oder für spezielle Produkte und Dienstleistungen. Technische Chartanalysen sind 100.0% nutzlos.
    Die Entscheidungen waren dann immer langfristig gültig, mindestens 6 Monate und nach Kauf oder verkauf bekam der Kurs der betroffenen Firmen absichtlich keinerlei Beachtung mehr.

    Nun ja, meine Welt wäre das nicht.

  3. Re: Regel Nummer 1 und Nummer 2

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.19 - 15:48

    Das klingt nach aktivem Investieren, welches nachweislich schlechter ist als passives Investieren. Davon kann man auch leben, vorausgesetzt der Wert des Depots ist groß genug.

  4. Re: Regel Nummer 1 und Nummer 2

    Autor: sofries 28.12.19 - 11:06

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche extremen Spiele funktionieren ohnehin nur, weil nur wenige
    > mitmachen.
    > Während einer längeren Urlaubsreise hatte ich einmal Gelegenheit mit einem
    > Rentier (also jetzt nicht das vierbeinige Tier, sondern die Person mit der
    > gleichen Buchstabenfolge) zu sprechen.
    > Nach seinen Erfahrungen kann man durchaus vom Aktienhandel leben, muss aber
    > echt arbeiten. Erforderlich ist eine richtige Marktanalyse. Was können
    > Firmen, woran forschen sie, wie ist die Konkurrenzsituation, wonach
    > verlangen private und institutionelle Kunden. Das ganze leidenschaftslos
    > ohne Sympathien oder Aversionen gegen oder für spezielle Produkte und
    > Dienstleistungen. Technische Chartanalysen sind 100.0% nutzlos.
    > Die Entscheidungen waren dann immer langfristig gültig, mindestens 6 Monate
    > und nach Kauf oder verkauf bekam der Kurs der betroffenen Firmen
    > absichtlich keinerlei Beachtung mehr.
    >
    > Nun ja, meine Welt wäre das nicht.

    Es bringt rein gar nichts. Die wenigstens Investoren performen besser als der Markt und diejenigen die es tun sind Investoren, die aktiv die Unternehmen beeinflussen wie Buffet oder Icahn, die zu den reichsten Menschen des Planeten gehören. Man muss sich bewusst machen, dass niemand die Zukunft vorhersehen kann und Aktienhandel kurzfristig nur ein Glücksspiel ist. Langfristig hingegen bringen Aktienportfolios eine sehr gute Rendite, doch hier ist das Zauberwort langfristig. Wenn man sich vor 10 Jahren einen Indexfond oder eine beliebige techaktie gekauft hätte und sich damit nicht mehr beschäftigt hätte, dann hätte man jetzt eine sehr gute Rendite erwirtschaftet. Aber man muss dann wirklich die Disziplin haben, nicht auf kurzfristige Markentwicklungen zu reagieren, ansonsten ist man nur gestresst und macht dann Fehler, die zu Verlusten oder entgangener Rendite führen können.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Architect S / 4HANA - Technical Innovation (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  3. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  4. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de