1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S&P 500: Wer vor zehn Jahren…

Unsinnige Betrachtung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Unsinnige Betrachtung

    Autor: Targi 27.12.19 - 17:18

    Im Nachhinein weiß man immer, wo man hätte investieren können. Das war schon immer so, hat nichts mit Netflix zu tun und ist systemimmanent bei der Börse. Genauso wie man im Nachhinein weiß, welche Zahl beim Roulette die richtige gewesen wäre. Und genau wie beim Roulette bringt diese Betrachtung bei Börsenspekulationen exakt gar nichts.

  2. Re: Unsinnige Betrachtung

    Autor: AllDayPiano 27.12.19 - 17:43

    Amen.

    Zumal ich mich Frage, an welcher Börse man mal kurz Aktien i.W.v. 43 Mio. Dollar auf den Markt werfen kann, an dem dann auch genug Abnehmer sind.

    Und wären es jetzt nur 1000 Euro Aktien gewesen, wäre man jetzt kein Millionär.

    Und hätte man 1735 ein paar Aktien von Berkshire & Hetherway gekauft, wäre man jetzt auch reich.

    Toll toll toll.

  3. Re: Unsinnige Betrachtung

    Autor: D0m1R 27.12.19 - 18:21

    Targi schrieb:
    Genauso wie man im Nachhinein weiß, welche Zahl beim Roulette
    > die richtige gewesen wäre. Und genau wie beim Roulette bringt diese
    > Betrachtung bei Börsenspekulationen exakt gar nichts.

    Habe mal meine letzten 10¤ auf 36 gesetzt nach nem Abend Minus... Und natürlich gewonnen... Noch nie habe ich mein Leben so sehr gehasst :P

  4. Re: Unsinnige Betrachtung

    Autor: Emulex 27.12.19 - 18:56

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amen.
    >
    > Zumal ich mich Frage, an welcher Börse man mal kurz Aktien i.W.v. 43 Mio.
    > Dollar auf den Markt werfen kann, an dem dann auch genug Abnehmer sind.
    >

    Naja das durchschnittliche Volumen bei Netflix liegt bei täglich über 2 Milliarden Dollar.
    Das geht schon ;)

    Ansonsten handle ich seit ich 15 bin mit Aktien und kann euch nur zustimmen - im Nachhinein ist man immer schlauer.

  5. Re: Unsinnige Betrachtung

    Autor: chuck 27.12.19 - 20:16

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten handle ich seit ich 15 bin mit Aktien und kann euch nur zustimmen

    Wolltest du Papa nacheifern? Oder war hat dich Monopoly auf den Geschmack gebracht?

  6. Re: Unsinnige Betrachtung

    Autor: Emulex 28.12.19 - 06:23

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ansonsten handle ich seit ich 15 bin mit Aktien und kann euch nur
    > zustimmen
    >
    > Wolltest du Papa nacheifern? Oder war hat dich Monopoly auf den Geschmack
    > gebracht?

    Ja in erster Linie Vater und Opa :)
    Monopoly hab ich auch gern gespielt, aber für Immobilieninvestitionen hat das Taschengeld nicht gereicht ;)
    Zumal ich mich unterhalb der Schlossallee sowieso nicht zufrieden gebe :D

  7. Das Thema kann man anders sehen

    Autor: Trockenobst 28.12.19 - 14:11

    Targi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Nachhinein weiß man immer, wo man hätte investieren können. Das war
    > schon immer so, hat nichts mit Netflix zu tun und ist systemimmanent bei
    > der Börse.

    So stimmt das ja nicht.
    Z.B. Kann man "als Investor" beschließen, das Cannabis in Kanada eine große Nummer wird.
    Also investiert man in JEDE Aktie die neu auf den Markt kommt, um das Risiko zu streuen.

    Hier mal auf die 3 Jahre klicken
    https://www.finanzen.net/aktien/aphria-aktie
    https://www.finanzen.net/aktien/aurora_cannabis-aktie
    https://www.finanzen.net/aktien/canopy_growth-aktie

    Ja, das waren 1000-4000% pro Aktie. Die 100¤ wären danach 400-500¤ geworden.

    Netflix ist ein anderer Markt, aber so viele Streamer gibt es nicht. Man kann einfach annehmen das Streamer das nächste große Ding sein werden und man investiert einfach auch in alle.
    Dafür gibt es passende Fonds, die genau das tun. In alle Investieren. Beispielhaft:

    https://www.finanzen.net/etf/multi_units_lux_-_lyxor_etf_msci_world_telecomm_serv_c-eur
    8 Jahre, 122%. Und wenn es nur der 100er gewesen ist, um beim nächsten Grillfest "bragging rights" zu haben.

    Wer die Börse wie eine Sportwette sieht, wo man die Siegerteams von nächsten Samstag wählen muss, wird wahrscheinlich verlieren. Aber das ist nur eine von vielen Investmentoptionen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.19 14:13 durch Trockenobst.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  3. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
  4. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

Microsoft: Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
Microsoft
Office-Pakete datenschutzkonform nutzen

Datenschutz für Sysadmins Die Datenflüsse von Office-Paketen lassen sich schwer überprüfen und unterbinden. Selbst gehostete Alternativen versprechen bessere Kontrolle.
Eine Anleitung von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutz Passanträge für Bangladesch ungeschützt im Netz
  2. Datenschutz Landesregierung soll Facebook-Seite deaktivieren
  3. Berlin Datenschutzbehörde rügt Impfterminvergabe über Doctolib

IAA Transportation: Akku schlägt Brennstoffzelle
IAA Transportation
Akku schlägt Brennstoffzelle

Auf der IAA Transportation in Hannover wird deutlich: Wasserstoff und Brennstoffzelle spielen eine untergeordnete Rolle beim Gütertransport.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Zero DSR/X im Test Die andere Art der großen Tour
  2. Elektroautos Tesla erhöht Supercharger-Preise massiv
  3. Elektromobilität Reichweite und Nachhaltigkeit zählen bei Elektroautos