Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Electronics: "Wer in den…

Betriebsrat oder Gewerkschaft ist ein Kündigungsgrund

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betriebsrat oder Gewerkschaft ist ein Kündigungsgrund

    Autor: bmaehr 03.02.12 - 21:06

    Wenn ein Betriebsrat oder eine Gewerkschaft kommt, kündige ich.

    Das ist hier in Europa aber natürlich eine ganz andere Situation als in Asien.

  2. Re: Betriebsrat oder Gewerkschaft ist ein Kündigungsgrund

    Autor: staeff 03.02.12 - 23:03

    Nein,

    das ist Luxus. Frag mal die Aldi oder Lidl-Angestellten (Oder Kik, Schlecker etc), die haufenweise unbezahlte Überstunden machen müssen - für ein eher mageres Gehalt.

    Die Träumen von Betriebsräten.

  3. Re: Betriebsrat oder Gewerkschaft ist ein Kündigungsgrund

    Autor: it-galeere 05.02.12 - 11:07

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein,
    >
    > das ist Luxus. Frag mal die Aldi oder Lidl-Angestellten (Oder Kik,
    > Schlecker etc), die haufenweise unbezahlte Überstunden machen müssen - für
    > ein eher mageres Gehalt.
    >
    > Die Träumen von Betriebsräten.

    Das kann aber auch ein Albtraum werden, wenn der Betriebsrat dann mit der Firma kungelt oder einfach kein Rückgrat hat. Sehe ich in unserer Firma: internationaler IT-Konzern und arbeiten im Grossraumbüro. Man versteht manchmal vor Lärm sein eigenes Wort nicht und soll sich konzentrieren können. Burnout lässt grüssen.
    Der Betriebsrat selbst sitzt nicht im Grossraumbüro, sagt alles in Ordnung, kann man nichts machen.

  4. Re: Betriebsrat oder Gewerkschaft ist ein Kündigungsgrund

    Autor: Flying Circus 06.02.12 - 08:04

    Und dann lieber gleich keinen Betriebsrat, keine Gewerkschaft? Damit die Geschäftsleitung die Angestellten gleich wie Zitronen auspressen kann?

  5. Re: Betriebsrat oder Gewerkschaft ist ein Kündigungsgrund

    Autor: Bouncy 06.02.12 - 11:17

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann lieber gleich keinen Betriebsrat, keine Gewerkschaft? Damit die
    > Geschäftsleitung die Angestellten gleich wie Zitronen auspressen kann?
    Ja, das wäre besser. Ich bin als Subunternehmer in einem internationalen Konzern, also nicht direkt von deren Betriebsrat betroffen, kann also objektiv die Meinungen unzähliger Angestellter beobachten. Zwei der meiner direkten Kollegen sind auch im Betriebsrat, also voreingenommen. Und dennoch: allgemein wird der Betriebsrat als ein Übel wahrgenommen, ein Klotz am Bein der Firma, ständig am Nörgeln, ständig am Bremsen, selbst unglaublich träge und bürokratisch - all das, was den Gewerkschaften ohnehin schon vorgeworfen wird. Sie bremsen selbst simple Ideen der IT (etwa Outlook WebAccess lassen die verbieten) und schützen Angestellte, die ganz und gar untragbar geworden sind. Sie verbieten Leistungskontrolle in jeglichem Ansatz und machen damit personelle Entwicklung faktisch unmöglich.Sie müssen in jahrelangen Prozeduren selbst die Einführung neuer Bürostühle genehmigen, während unser Rücken weiter kaputtgeht durch die alten Stühle. Sie sind ein Geschwür, einzig und allein von den Kollegen zu gebrauchen, die wissen, dass sie selbst inkompetent sind und sonst entlassen werden würden. Ist das gut? Nein, manchmal muß dieser Angestelltenschutz eben entfallen, so ist das Berufsleben.
    Insofern kann ich teils nachvollziehen, dass eine Firma die Gründung eines Betriebsrats verhindern will, die Arbeitsbedingungen könnten danach nämlich genausogut _schlechter_ werden, davon würde niemand profitieren. Aber das sind Zusammenhänge, die die einfachen Arbeiter nicht sehen, ihnen wird nur gesagt wie toll so ein Betriebsrat sein _kann_...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-64%) 6,50€
  3. 2,80€
  4. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25