Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: "Galaxy S3 verkauft sich…

Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: Paritz 25.06.12 - 19:45

    So ganz erfreut kann man über die Zahlen nicht sein. Klar, Apple braucht unbedingt einen Gegenspieler. Ein neuer Monopolist wäre freilich nicht das erstrebenswerte Ziel.

    Es fehlt noch ein ganzes Stück, klar. Auf eie leichte Schulter würde ich die Entwicklung dennoch nicht nehmen, vor allem auch in Anbetracht der starken Position Samsungs im Fernsehmarkt.

  2. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: denoe 25.06.12 - 20:20

    Naja, solange Samsung seine Handys nicht mit iOS ausstattet ist Apple auch kein "Gegenspieler". Diese kannst du eher bei Sony, HTC, ZTE usw. suchen.

    Nur weil Apples Geräte Funktionen haben, die sich mit anderen Smartphones oder Tablets gleichen, verkaufen sie dennoch eine völlig andere Kombination aus Gerät, Software und Service. Solange Samsung nicht im selben Ökosystem agiert, sehe ich weniger Überschneidungen als andere. Dies ist noch dort sogar noch viel stärker ausgeprägt als im Mac/Windows Bereich.

  3. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: delaytime0 25.06.12 - 20:46

    hehe Samsung... Bitte tun Sie mir doch mal den Gefallen und suchen (z.B. bei Wikipedia) was Samsung alles wirklich macht.

    Vom Bademantel bis zur Versicherung verhökern die alles. Da muss man nicht warten, dass die Jungs nen Monopol werden. Die sind schon eins. Nur eben nicht in der westlichen Welt.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  4. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: Trollversteher 25.06.12 - 20:49

    >Vom Bademantel bis zur Versicherung verhökern die alles. Da muss man nicht warten, dass die Jungs nen Monopol werden. Die sind schon eins. Nur eben nicht in der westlichen Welt.

    Naja, Monopol bedeutet aber nicht, dass man breit aufgestellt ist und in allen Märkten irgendwie mitmischt, das war hier in Europa in den 90ern auch mal in, siehe Siemens oder sogar Mercedes Benz. Bei Bildschirm-Panels sind sie allerdings nah dran am Monopol, da es ausser ihnen nicht mehr viele Hersteller gibt.

  5. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: irata 25.06.12 - 20:53

    delaytime0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom Bademantel bis zur Versicherung verhökern die alles. Da muss man nicht
    > warten, dass die Jungs nen Monopol werden. Die sind schon eins. Nur eben
    > nicht in der westlichen Welt.

    Das Wort, dass du suchst heißt "Mischkonzern".
    Fängt auch mit "M" an, aber "Monopol" ist was anderes ;-)

  6. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: delaytime0 25.06.12 - 21:18

    Ich war eher auf die Marktstellung im asiatischen Raum aus. ;)

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  7. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: Dr.White 25.06.12 - 21:25

    Trollversteher Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Vom Bademantel bis zur Versicherung verhökern die alles. Da muss man nicht
    > warten, dass die Jungs nen Monopol werden. Die sind schon eins. Nur eben
    > nicht in der westlichen Welt.
    >
    > Naja, Monopol bedeutet aber nicht, dass man breit aufgestellt ist und in
    > allen Märkten irgendwie mitmischt, das war hier in Europa in den 90ern auch
    > mal in, siehe Siemens oder sogar Mercedes Benz. Bei Bildschirm-Panels sind
    > sie allerdings nah dran am Monopol, da es ausser ihnen nicht mehr viele
    > Hersteller gibt.

    Das liegt aber nicht an einem Monopolbestreben sondern daran das die Konkurenz unfähig ist und die über die Technologie verfügt. Ipad iphone ishit sind erst möglich geworden durch die einzigartige technologie von Samsung.

    Selbst asus könnte heute nur holzkisten bauen wenn samsung gewisse fertigungsprozesse nicht erfunden hätte

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  8. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: samy 25.06.12 - 22:37

    denoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, solange Samsung seine Handys nicht mit iOS ausstattet ist Apple auch
    > kein "Gegenspieler". Diese kannst du eher bei Sony, HTC, ZTE usw. suchen.

    Quatsch. 99 % der Smartphone-User wissen gar nicht was für ein OS in ihrem Phone steckt und das interessiert sie auch nicht.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  9. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: Thegod 26.06.12 - 01:58

    99% der Golem.de Forumposter ziehen sich beliebige Zahlen aus dem Arsch um ihren aktuellen Diskussionspunkt zu untermauern. Meistens lautet die These dass die Normalbevölkerung gar keine Ahnung hat und auch keine Ahnung haben möchte (dumm und ignorant).

  10. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: San_Tropez 26.06.12 - 07:22

    Weil das auch leider so zutrifft. Deshalb ist Apple auch so erfolgreich. Der Endanwender hat überhaupt keinen Bock sich mit seinen Geräten lange auseinander zu setzen. Ich bin trotzdem der Meinung dass das nichts mit Dummheit oder Ignoranz zu tun hat.

    Der springende Punkt: Es muss ihn ja auch nicht interessieren. Genau so wie es mich nicht interessieren muss aus welchem Stoff die Hose besteht mit der ich rumlaufe. Solange sich das Zeug gut anfühlt und robust ist geht mir die Art des Stoffes und des Garns am A**** vorbei.

  11. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: Klonky 26.06.12 - 08:42

    denoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, solange Samsung seine Handys nicht mit iOS ausstattet ist Apple auch
    > kein "Gegenspieler". Diese kannst du eher bei Sony, HTC, ZTE usw. suchen.
    >

    Das ist doch kompletter Schwachsinn? Du musst davon ausgehen, das jeder Mensch nur ein Handy hat. Welches es ist, ist da ausschlaggebend. Kaum einer hat ein Andriod und ein iPhone. Ob ein Kunde nun ein Andriod oder iPhone nimmt, entscheidet, wer zu wem Konkurrenz ist. Derzeit greifen die meisten eben zum Apfel oder zu den Asiaten (oder HTC).

    Also wo siehst du da keine Konkurrenz?

  12. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: misterunknown 26.06.12 - 09:17

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der springende Punkt: Es muss ihn ja auch nicht interessieren. Genau so wie
    > es mich nicht interessieren muss aus welchem Stoff die Hose besteht mit der
    > ich rumlaufe.

    Die Diskussion um iOS und Android werden doch die meisten Nutzer mitbekommen haben. Sicherlich ist nicht jeder ein Experte und viele glänzen mit "gefährlichem Halbwissen", aber in den Grundzügen können, zumindest die Smartphonebesitzer in meinem Umfeld, beide Systeme unterscheiden, und dessen sind sie sich auch bewusst.

    Wer weiß woran es liegt, dass sich die Deutschen alle gegenseitig für dumm halten.

  13. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: Trollversteher 26.06.12 - 09:20

    >Das liegt aber nicht an einem Monopolbestreben sondern daran das die Konkurenz unfähig ist und die über die Technologie verfügt. Ipad iphone ishit sind erst möglich geworden durch die einzigartige technologie von Samsung.

    Das halte ich für ein Gerücht - alles Idioten ausser Samsung? Unsinn. Zumal Samsung in der Vergangenheit negative durch Verstösse gegen das Kartellrecht aufgefallen ist (illegale Preisabsprachen etc.), also sicher nicht ganz unschuldig und durch reine geniale Ingenieursleistung zu diesem Status gelangt sind.

  14. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: misterunknown 26.06.12 - 09:57

    delaytime0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war eher auf die Marktstellung im asiatischen Raum aus. ;)

    Aber gerade im asiatischen Raum gibts doch haufenweise riesige Mischkonzerne und große Firmen die konkurrieren. Ich versteh nicht, warum Samsung eine Monopolstellung haben sollte.
    Meines Wissens baut Samsung beispielsweise die besten Displays, auch für Flatscreens. Ist klar, dass ihr Fernsehr-Geschäft brummt. Das macht Samsung aber doch nicht zum Monopolisten, denn es gibt trotzdem noch LG, Panasonic, Toshiba und Konsorten in dem Bereich.

  15. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: San_Tropez 26.06.12 - 09:59

    misterunknown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Diskussion um iOS und Android werden doch die meisten Nutzer
    > mitbekommen haben. Sicherlich ist nicht jeder ein Experte und viele glänzen
    > mit "gefährlichem Halbwissen", aber in den Grundzügen können, zumindest die
    > Smartphonebesitzer in meinem Umfeld, beide Systeme unterscheiden, und
    > dessen sind sie sich auch bewusst.

    Das ist nur leider keine repräsentative Mehrheit. Wenn ich für jeden Menschen, der mir in den letzten 2 Jahren begegnet ist und nicht wusste dass der Überbegriff für die Teile Smartphones, und nicht iPhones ist einen Euro bekommen hätte, würde ich heute nicht bei Aldi sondern bei Rewe einkaufen ;-)

    > Wer weiß woran es liegt, dass sich die Deutschen alle gegenseitig für dumm
    > halten.

    Wie gesagt. Ich würde das nicht Dummheit sondern Desinteresse nennen.
    Aber auch dieses Desinteresse ist völlig in Ordnung. Es muss nicht jeder eine gewisse Ahnung von Allem haben. Es reicht den Meisten sich in den Bereichen aus zu kennen in welchen sie ihr tägliches Brot verdienen. Daher auch mein Beispiel mit dem Stoff und dem Garn der Hose.

  16. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: misterunknown 26.06.12 - 10:10

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nur leider keine repräsentative Mehrheit. Wenn ich für jeden
    > Menschen, der mir in den letzten 2 Jahren begegnet ist und nicht wusste
    > dass der Überbegriff für die Teile Smartphones, und nicht iPhones ist einen
    > Euro bekommen hätte, würde ich heute nicht bei Aldi sondern bei Rewe
    > einkaufen ;-)

    Aber das ist ebenfalls keine repräsentative Mehrheit. Ich denke, dass in der hauptsächlichen Smartphone-Zielgruppe von 14-40 Jahre doch erheblich viele Leute etwas mit iOS und Android anfangen können.

    > Wie gesagt. Ich würde das nicht Dummheit sondern Desinteresse nennen.
    > Aber auch dieses Desinteresse ist völlig in Ordnung. Es muss nicht jeder
    > eine gewisse Ahnung von Allem haben. Es reicht den Meisten sich in den
    > Bereichen aus zu kennen in welchen sie ihr tägliches Brot verdienen.

    Nun, ich bin völlig uninteressiert an Waschmaschinen. Trotzdem hab ich eine und trotzdem habe ich mich vor dem Kauf damit beschäftigt. Wenn sie kaputt ist, kann ich sie zwar nicht selbst reparieren, aber ich weiß, dass Schleuderzahlen zählen, Formfaktoren etc. Ich kann auch mit den Begriffen Toplader und Frontlader unterscheiden.
    Ich bin überzeugt, dass viele Smartphonebesitzer sich ähnlich mit einem Gerät auseinandergesetzt haben, dass teilweise das doppelte meiner Waschmaschine gekostet hat.

    Wer wirklich völlig desinteressiert ist, wird sich wohl kein Smartphone kaufen, sondern eher dem "Wozu-brauch-ich-das-genau?"-Typ angehören.

  17. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: delaytime0 26.06.12 - 11:11

    Ja, und es gibt die Deutsche Bank und die Commerzbank und die Postbank und jede Menge anderer.

    Wenn man sich jedoch anguckt, wer da mit wem "verwand" ist, bleiben nur noch 3 übrig. ;)

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  18. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: misterunknown 26.06.12 - 11:26

    delaytime0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich jedoch anguckt, wer da mit wem "verwand" ist, bleiben nur
    > noch 3 übrig. ;)

    Und Landesbanken? Sparkassen? Ausländische Banken?

    Ich verstehe auch nicht, wo das ein Argument für die Hypothese sein soll, dass Samsung ein Monopol hätte.

  19. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: delaytime0 26.06.12 - 11:39

    Samsung und ale Töchter, Kartelle in denen Samsung ist und eben sagen wir die gesamte Verwandschaft um Samsung herum sehe ich schon als Monopol an.

    Gerade im asiatischen Raum hat Samsung nämlich eine stark Marktbeherrschende Stellung. Allein aufgrund der Vielfalt, die das Unternehmen dort anbietet übt es einen monopolähnlichen Einfluss auf die Wirtschaft aus.

    Ein Monopol heißt nämlich nicht:
    "Firma XY" -> Monopol

    sondern eventuell auch:
    Firma XY + Tochterfirma YZ + Kartel XYZ -> Monopolstellung

    Die Bahn hätte ja sonst auch kein Monopol, da es sich ja um um die 20 kleine Unternehmen handelt. (DB Regio, DB Fernverkehr, DB Dialog)

    Ähnliches sehe ich bei Samsung und eben dem ganzen drumherum.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  20. Re: Aber jetzt bitte kein Samsung-Monopol

    Autor: misterunknown 26.06.12 - 11:57

    delaytime0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade im asiatischen Raum hat Samsung nämlich eine stark
    > Marktbeherrschende Stellung. Allein aufgrund der Vielfalt, die das
    > Unternehmen dort anbietet übt es einen monopolähnlichen Einfluss auf die
    > Wirtschaft aus.

    Das ist schlichtweg falsch. Weißt du was ein Monopol ist?

    In jeder Sparte, in der Samsung Produkte anbietet hat die Firma ausreichend Konkurrenz. Sowohl in Europa und den USA, als auch in Asien. Beim Smartphones lasse ich mich überzeugen, diesen Markt als oligopol zu bezeichnen. Auf anderen Märkten gibt es noch weitaus mehr Firmen, auch bekanntere.

    > Firma XY + Tochterfirma YZ + Kartel XYZ -> Monopolstellung

    Ein Kartell ist keine offizielle Größeneinheit, wir sind schließlich nicht auf dem deutschen Kraftstoffmarkt. Dass auf dem Elektronikmarkt Kartelle herrschen, halte ich für haltlose Spekulation.

    > Die Bahn hätte ja sonst auch kein Monopol, da es sich ja um um die 20
    > kleine Unternehmen handelt. (DB Regio, DB Fernverkehr, DB Dialog)
    > Ähnliches sehe ich bei Samsung und eben dem ganzen drumherum.

    Bei der Bahn ist es etwas anderes. Dort hast du fast keine anderen Anbieter. Einen Bahn-Konkurrenten zu etablieren ist heute so gut wie nicht mehr möglich, was auch historische Gründe hat. Samsung ist eine ganz andere Sparte.

    Du kannst jeden Trend in der modernen Elektronikwelt mitmachen, ohne mit Samsung in Berührung kommen zu müssen. Du kannst aber nicht durch ganz Deutschland fahren ohne die DB nutzen zu müssen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  3. GK Software AG, Schöneck
  4. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25