1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sanierung: Verdacht auf…

Gothic is back

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gothic is back

    Autor: Vollstrecker 08.04.11 - 10:29

    "Unterdessen freut sich das Entwicklerstudio Piranha Bytes darauf, die Rechte an seiner Rollenspielreihe Gothic wieder zurückzubekommen"

    Und es freut sich die Bugcommunity, endlich wieder was zu tun :D

  2. Re: Gothic is back

    Autor: Radar74 08.04.11 - 11:00

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und es freut sich die Bugcommunity, endlich wieder was zu tun :D

    Warum Gothic3 so verbugt war, daran war nur der Publisher Jowood schuld. Piranha Bytes wollte später veröffentlichen aber Jowood nicht.

  3. Re: Gothic is back

    Autor: Muhaha 08.04.11 - 11:21

    Radar74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum Gothic3 so verbugt war, daran war nur der Publisher Jowood schuld.
    > Piranha Bytes wollte später veröffentlichen aber Jowood nicht.

    Falsch! PB haben sich bei der Entwicklung der neuen Engine derart vergallopiert, dass man eigentlich von Grund auf komplett neu hätte anfangen müssen. Jowood hat PB jede Menge zusätzliche (!) Zeit gegeben, um zu retten, was noch zu retten war. Für einen Projektabbruch und Neuanfang hatte Jowood aber zu wenig Geld, bzw. schon zuviel in G3 investiert.

    So sehr ich die Geschäftspolitik von Klowood verabscheue und mir wünsche, dass der Laden verschwindet, am G3-Debakel war in erster Linie PB schuld und niemand sonst.

  4. Re: Gothic is back

    Autor: RazorHail 08.04.11 - 11:30

    magie zu ehren

  5. Re: Gothic is back

    Autor: Cuilster 08.04.11 - 11:39

    Ich möchte hier noch mal betonen das ich damals mit meinem Asus Laptop keinen einzigen der schlimmen Bugs hatte. Leider waren die Quests genauso unfertig wie der Rest des Spieles... Lustig war das der Kollege mit DualCore und fetter GraKa auf seinem Desktop nur Probleme hatte... Das lag nicht daran das es ein Asus war, die Hardware war halt nix besonderes und die Treiber und das Spiel darauf eingestellt...

    ..aber das Jowood die treibende Kraft war, die zu einem zu frühen Release geführt hat, ist nicht zu bestreiten. Das Entwickler einen Publisher brauchen aber auch nicht!

    IMHO ist Gothic zwar ne Marke mit Wert, aber ich denke es wird kein Gothic mehr von Piranha geben welches die Qualität von Teil 2 erreicht...

  6. Re: Gothic is back

    Autor: Trolltreter 08.04.11 - 11:46

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Radar74 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum Gothic3 so verbugt war, daran war nur der Publisher Jowood schuld.
    > > Piranha Bytes wollte später veröffentlichen aber Jowood nicht.
    >
    > Falsch! PB haben sich bei der Entwicklung der neuen Engine derart
    > vergallopiert, dass man eigentlich von Grund auf komplett neu hätte
    > anfangen müssen. Jowood hat PB jede Menge zusätzliche (!) Zeit gegeben, um
    > zu retten, was noch zu retten war. Für einen Projektabbruch und Neuanfang
    > hatte Jowood aber zu wenig Geld, bzw. schon zuviel in G3 investiert.
    >
    > So sehr ich die Geschäftspolitik von Klowood verabscheue und mir wünsche,
    > dass der Laden verschwindet, am G3-Debakel war in erster Linie PB schuld
    > und niemand sonst.

    Naja, aber Risen wurde unter einem anderen Publisher entwickelt und da hats doch eigentlich ganz gut geklappt.
    Ich denke auch nicht, dass sich Piranha Bytes vergaloppiert hat. Gothic 3 hatte eigentlich sehr viel Potenzial, leider war es im Zustand einer frühen Beta. Man hätte einfach noch ein Jahr länger dranhängen sollen, dann wär es bestimmt um längen Besser gewesen.

  7. Re: Gothic is back

    Autor: Cuilster 08.04.11 - 11:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Radar74 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum Gothic3 so verbugt war, daran war nur der Publisher Jowood schuld.
    > > Piranha Bytes wollte später veröffentlichen aber Jowood nicht.
    >
    > Falsch! PB haben sich bei der Entwicklung der neuen Engine derart
    > vergallopiert, dass man eigentlich von Grund auf komplett neu hätte
    > anfangen müssen. Jowood hat PB jede Menge zusätzliche (!) Zeit gegeben, um
    > zu retten, was noch zu retten war. Für einen Projektabbruch und Neuanfang
    > hatte Jowood aber zu wenig Geld, bzw. schon zuviel in G3 investiert.
    >
    > So sehr ich die Geschäftspolitik von Klowood verabscheue und mir wünsche,
    > dass der Laden verschwindet, am G3-Debakel war in erster Linie PB schuld
    > und niemand sonst.


    Wirklich? Die Engine hat doch funktioniert oder? War die Engine nicht Multicore fähig oder nicht in der Lage mit neueren GPUs zu funktionieren?
    Die Engine war nur das Problem weil die Ergebnisse auf den Konsolen so scheiße waren, auf'm PC war die Engine (zwar nur in unwichtigen Belangen) das "am schönsten aussehende" was es zu der Zeit gab...
    Jowood wollte das hübscheste Spiel auf allen Plattformen, das geht nun mal nicht.... Klar gehören immer zwei dazu aber ich hab die Meinung das Jowood da soviel wollte wie 3DRealms beim Duke... und sowas geht nun mal in die Hose...

    Gruß

  8. Re: Gothic is back

    Autor: Muhaha 08.04.11 - 11:54

    Trolltreter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, aber Risen wurde unter einem anderen Publisher entwickelt und da hats
    > doch eigentlich ganz gut geklappt.

    Weil sich PB, wie bereits gesagt, nur bei G3 vollkommen verschätzt haben. Für Risen konnte man technologisch auf dem aufbauen, was man aus den Ferhlern von G3 gelernt hatte. Folglich war das Spiel wesentlich runder und "fertiger", weil mehr Zeit in das eigentliche Spiel gesteckt werden konnte.

    > Ich denke auch nicht, dass sich Piranha Bytes vergaloppiert hat. Gothic 3
    > hatte eigentlich sehr viel Potenzial, leider war es im Zustand einer frühen
    > Beta. Man hätte einfach noch ein Jahr länger dranhängen sollen, dann wär es
    > bestimmt um längen Besser gewesen.

    Nein. Gothic 3 krankt an sovielen Design- und Geburtsfehlern, dass nur ein komplett neues Spiel hier etwas hätte retten können. Schau Dir doch mal Gothic 3 mit dem letzten Community-Patch an. Nach so langer zeit und soviel reingesteckter Arbeit und Gothic 3 wirkt IMMER NOCH wie eine unfertige Beta mit einem besch... Kampfsystem und einer zusammengestoppelten Handlung.

  9. Re: Gothic is back

    Autor: Peter Fischer 08.04.11 - 11:55

    G3 gab es auf der Konsole?

    Jesus is coming. Look busy.

  10. Re: Gothic is back

    Autor: Muhaha 08.04.11 - 12:01

    Cuilster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wirklich? Die Engine hat doch funktioniert oder?

    Da hat GAR NICHTS funktioniert. Der Releasezustand von G3 war eine einzige Katastrophe und abgesehen von den technischen Mängeln (welche man größtenteils beheben konnte) bleib aber auf Grund der Projektverzögerung zu wenig Zeit, um am eigentlichen Spiel zu arbeiten, was man Gothic 3 auch heute noch, nach dem finalen Communitypatch anmerken kann. Das Kampfsystem ist nämlich immer noch Grütze.

    > Jowood wollte das hübscheste Spiel auf allen Plattformen, das geht nun mal
    > nicht.... Klar gehören immer zwei dazu aber ich hab die Meinung das Jowood
    > da soviel wollte wie 3DRealms beim Duke... und sowas geht nun mal in die
    > Hose...

    Nochmal, bei PB hat man konzeptionell bei der Entwicklung der neuen Engine viel zu viel Zeit verbraten und jede Menge falsch gemacht. Fast alles, was bei G3 schief gelaufen ist, geht auf das Konto von PB, was man dort auch mittlerweile eingestanden hat.

    Klowood baut sonst viel Scheisse (siehe Arcania), aber im Falle Gothic 3 muss ich sie wirklich in Schutz nehmen.

  11. Re: Gothic is back

    Autor: Muhaha 08.04.11 - 12:06

    Cuilster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..aber das Jowood die treibende Kraft war, die zu einem zu frühen Release
    > geführt hat, ist nicht zu bestreiten.

    Jowood hat PB schon sehr viel ZUSÄTZLICHE Zeit gegeben. G3 musste aber irgendwann in dem Zustand veröffentlicht werden, weil Jowood sonst das Geld ausgegangen wäre. Dass die Planung derart über den Haufen geworfen wurde, ist hauptsächlich Schuld von PB. Es besteht kein Grund in diesem Zusammenhang für irgendwelche Dolchstoßlegenden.

    > IMHO ist Gothic zwar ne Marke mit Wert, aber ich denke es wird kein Gothic
    > mehr von Piranha geben welches die Qualität von Teil 2 erreicht...

    Risen ist sehr ordentlich, Risen 2 scheint ordentlich zu werden. PB verstehen immer noch ihr Handwerk. Man hatte eben bei Gothic 3 viel Scheisse gebaut, was durchaus passieren kann.

  12. Re: Gothic is back

    Autor: Prypjat 08.04.11 - 12:09

    Ich hatte Gothic 3 damals mit einen Dual Core und einer ATI1950XT durch gespielt.
    Ich hatte einen Absturz, eine nicht lösbare Nebenquest, ein Fehlendes Item für die Hauptquest, ab und zu doppelte Ambiente Sounds und Darstellungsfehler bei aktivierten Post Processing. Ansonsten lief es ganz rund. Es gab einige Quests die nicht wirklich schlüssig wahren, aber dafür sehr viele Quests, die mir ein Schmunzeln abverlangt haben.
    Das Schlimmste jedoch war das Kampfsystem, denn es gab kein System beim Kämpfen. Drauf los klicken hat den Spieler immer voran gebracht. Bei Risen hat es mir dann wieder besser gefallen, weil man wieder zur richtigen Zeit blocken musste. Ich denke mal, dass es der Konsolenbedienung zu schulden kommt, denn es sollte ja auf die 360 portiert werden. Wie dem auch sei, freue ich mich wie der Schneekönig, dass die Marke endlich wieder da gelandet ist, wie sie hingehört. In den Schoß von Mutter Piranha Bytes.

  13. Re: Gothic is back

    Autor: withered 08.04.11 - 12:11

    Muhaha schrieb:

    > Weil sich PB, wie bereits gesagt, nur bei G3 vollkommen verschätzt haben.
    > Für Risen konnte man technologisch auf dem aufbauen, was man aus den
    > Ferhlern von G3 gelernt hatte. Folglich war das Spiel wesentlich runder und
    > "fertiger", weil mehr Zeit in das eigentliche Spiel gesteckt werden konnte.

    Klar doch, die Engine durfte PB also "mitnehmen"? Schwachsinn.
    Natürlich ist JoWood nicht alleine Schuld, aber hier zu tun als wäre das Verschätzen von PB der Hauptgrund für das Bugfest, könnte gar nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein.
    Außerdem: Letztendlich hat der Publisher dafür gesorgt das Spiel als Alpha-Version zu veröffentlichen, dabei wäre es imo ganz egal ob die Entwickler da geschlampt hätten oder sonst was.

    Ich mein, es gibt ja auch nicht genügend Hinweise, das JoWood kein recht schaffendes Unternehmen ist, nicht wahr?

  14. Re: Gothic is back

    Autor: pandapooh 08.04.11 - 12:15

    Also ich konnte das spiel wunderbar durchspielen und hatte meinen spaß an gothic 3 :)

    Einmal ist ein wolf durch den boden gefallen, und einmal ist mein gefährte nicht mit gelaufen - viel mehr probleme gab es bei mir nicht^^. Und beides konnte man mit einmal save laden beheben :D

  15. Re: Gothic is back

    Autor: Muhaha 08.04.11 - 12:22

    withered schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar doch, die Engine durfte PB also "mitnehmen"? Schwachsinn.

    Ich habe gesagt, dass man aus den Fehlern von G3 gelernt und technologisch darauf aufbauen konnte.

    > Natürlich ist JoWood nicht alleine Schuld, aber hier zu tun als wäre das
    > Verschätzen von PB der Hauptgrund für das Bugfest, könnte gar nicht weiter
    > von der Wahrheit entfernt sein.

    Du verstehst es nicht :)

    > Außerdem: Letztendlich hat der Publisher dafür gesorgt das Spiel als
    > Alpha-Version zu veröffentlichen, dabei wäre es imo ganz egal ob die
    > Entwickler da geschlampt hätten oder sonst was.

    Du ignorierst ganz bewusst, dass PB durch Überschätzung den Zeitplan so stark überschritten hat, dass Jowood sich keine weiteren Verzögerungen mehr leisten konnte. Sprich, PB hat das Budget derart überzogen, dass eine weitere Verschiebeung zur Insolvenz von Jowood geführt hätte.

    > Ich mein, es gibt ja auch nicht genügend Hinweise, das JoWood kein recht
    > schaffendes Unternehmen ist, nicht wahr?

    Differenzieren ist nicht so Deine Stärke, oder?

    Ich weine Klowood keine Träne hinterher, aber den Schuh für G3 muss sich in erster Linie PB anziehen.

  16. Re: Gothic is back

    Autor: SirFartALot 08.04.11 - 13:35

    Cuilster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO ist Gothic zwar ne Marke mit Wert, aber ich denke es wird kein Gothic
    > mehr von Piranha geben welches die Qualität von Teil 2 erreicht...

    Du scheinst wohl vergessen zu haben, dass G2 zum Release auch ne ziemliche Kruecke war. Aber das Grundkonzept hat gepasst und das Spiel konnte erfolgreich gepatcht werden (was auch im doppeldeutigen Sinn stimmt).

  17. Re: Gothic is back

    Autor: Hotohori 08.04.11 - 13:50

    Jupp, aber manche Gothic Fans wollen sich das einfach nicht eingestehen und geben lieber Jowood die Schuld. Ich hatte jedenfalls den Eindruck, dass Jowood bei Gothic 3 lediglich am Release Zustand schuld war, weil sie es zu dem Zeitpunkt veröffentlichen mussten und sich keinen Aufschub mehr leisten konnten. An allem anderen ist PB selbst schuld, der Großteil liegt also klar bei PB.

    Ändert aber auch nichts an der Tatsache, dass ich Jowood nicht mag. ;)

    Freut mich jedenfalls trotz Gothic 3, dass PB die Marke zurück bekommt.

    Achja, und das sag ich alles als Spieler, der Gothic nie gespielt hat, mich interessieren Spiele aber generell sehr, daher verfolge ich auch sowas mit. ;)

  18. Re: Gothic is back

    Autor: co2 08.04.11 - 16:03

    so machen wir mal einen Schritt nach vorne und überlegen uns welche Weggabelung Piranha Bytes nun gehen wird.

    Ich persöhnlich hoffe sehr das sie den "Gothic" Weg gehen und nicht Archania: Gothic Tale (also ein Spiel mit Beinamen)
    sondern


    GOTHIC 4 !!! mit einer fetten Zahl hinten dran, rausbringen werden.

  19. Re: Gothic is back

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.11 - 17:30

    auch wenn es "besserwisserisch" ist, schreib doch "wahr" ohne "h", wenn es sich nicht um eine Wahrheit handelt, sondern um "war", "Ich war heute einkaufen". Seit einigen Monaten vermehrt sich dieses h wie das t bei Standard vor einigen Jahren ^^ Oder dem ie bei wider/gegen, Also z.B. ich widerlege den Standpunkt a) mit dem und dem Argument... oder ich widerstehe dem Versuch nicht, das hier zu schreiben. Da ist keine Wiederholung drinnen.

    Danke, war schön hier.

    (nein im Ernst, das sind so kleine Fehler, und ich habe auch meine Marotten an "Fehlern", die mir passieren, aber wenn man nicht darauf hingewiesen wird, wirds nur schlimmer)

  20. Re: Gothic is back

    Autor: Muhaha 10.04.11 - 11:38

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du scheinst wohl vergessen zu haben, dass G2 zum Release auch ne ziemliche
    > Kruecke war. Aber das Grundkonzept hat gepasst und das Spiel konnte
    > erfolgreich gepatcht werden (was auch im doppeldeutigen Sinn stimmt).

    Selbst Gothic 1 war zum Release eine kleine Katastrophe. Aaaaber ... beide Spiele waren im Kern ihres Wesens gut gelungen, so dass man mit Bugfixing die technischen Probleme besietigen konnte, damit das solide spielerische Grundgerüst zum Vorschein kam. Gothic 3 ist hingegen sogar konzeptionell ein Griff ins Klo. Das Kampfsystem ist unter aller Sau. Ein wildes, zäh und grobschlächtig animiertes und stupides Herumgefuchtel ohne vernünftige Rückmeldungen. Wenn schon stupides Herumgefuchtel, dann wenigstens so wie in Arcania, wo sich zumindest hin und wieder ein netter Schnetzelspass einstellt, weil die ganze Sache flott und dynamisch präsentiert wird.

    Gothic 3 ist unrettbare Grütze!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  3. WDS GmbH, Lippstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47€
  2. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  4. 77,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10