Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitenfernsehen: Zehn neue HD…
  6. Thema

ARD & Co. immernoch in 720p ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ARD & Co. immernoch in 720p ?

    Autor: Tobias Claren 02.05.12 - 16:27

    Maxiklin schrieb:
    (...)

    Dann braucht man ja keine BluRays in 1080p mehr zu verkaufen...
    Bandbreite ist genug vorhanden.
    Jeder analoge Sender braucht(e) einen Transponder.
    Man sieht doch, dass bisher alle Filme in 1080p auf BR passen.
    Und da sind noch etliche Tonspuren, Bonusmaterial usw. mit drauf.
    Sogar 3D passt drauf, was ja im Grunde den doppelten Platz braucht.
    Da muss man evtl aktuell das Bonusmaterial beschränken.

    Große Platten? Muss man das denn aufnehmen?
    Und wenn doch, mit 1TB oder 2TB (normal heute) ist das auch kein Problem.

    Was die Datenrate angeht, die privaten senden mit ca. 10Mbit 1080i.
    Gut ist was anderes.
    Das ist absolutes Minimum.

  2. Re: ARD & Co. immernoch in 720p ?

    Autor: ichbinsmalwieder 05.03.15 - 18:01

    Feuerfred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1080p24 gibt es nur auf Bluray (und ist
    > > eine Ruckelorgie)
    >
    > Dann müssten alle Kinofilme ruckeln.

    Das tun sie auch. Und würden die Frames nicht mehrfach gezeigt, würde es neben der Ruckelei auch noch flimmern wie die Hölle.
    Aber zum Glück gibt's ja mit HFR Hoffnung.

    > Heute unterstützen nahezu alle Flachmänner die Wiedergabe in 24p, da es
    > eben DER Standard bei der Blu-Ray ist. Wenn's bei dir also ruckelt,
    > solltest du über einen neuen Fernseher nachdenken oder evtl. an den
    > Einstellungen schrauben.

    24p ruckelt. Immer.
    Nur verfügen moderne Fernseher eben über temporale Interpolationsalgorithmen und andere Tricks, die dann mit "200Hz", "400Hz", "800Hz" usw. beworben werden.
    Deswegen siehst du auf dem Fernseher kein ruckeln mehr.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00