Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitenfernsehen: Zehn neue HD…

Was sollen die ganzen Dritten in HD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sollen die ganzen Dritten in HD?

    Autor: Photonics 30.04.12 - 10:39

    Ich meine damit WDR Köln, Düsseldorf, etc. etc.
    Auch NDR HD gibts mehrfach.
    Die senden doch zu 99.95% das gleiche oder? Und dann heisst es von so nem ARD Typen "Wir speisen 10 neue HD Sender ein" ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.12 10:43 durch Photonics.

  2. Re: Was sollen die ganzen Dritten in HD?

    Autor: sagichdoch 30.04.12 - 11:17

    Photonics schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine damit WDR Köln, Düsseldorf, etc. etc.
    > Auch NDR HD gibts mehrfach.
    > Die senden doch zu 99.95% das gleiche oder?
    Und deswegen gibt es faktisch nur einen Datenstrom mit WDR HD. Zur Lokalzeit wird bei allen Lokalversionen (bis auf einer: bin mir nicht sicher ob WDR HD Köln oder alle im wöchentlichen Wechsel) auf die bereits bestehenden SD-Varianten gelinkt.



    >Und dann heisst es von so nem
    > ARD Typen "Wir speisen 10 neue HD Sender ein" ...
    Womit er Recht hat. Siehe http://overon.xobor.de/t13f3-Hier-eine-uebersicht-der-ab-gueltigen-Frequenzen-der-oeffentlich-rechtlichen-Sendeanstalten.html

  3. Re: Was sollen die ganzen Dritten in HD?

    Autor: Xstream 01.05.12 - 20:21

    sagichdoch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und deswegen gibt es faktisch nur einen Datenstrom mit WDR HD. Zur
    > Lokalzeit wird bei allen Lokalversionen (bis auf einer: bin mir nicht
    > sicher ob WDR HD Köln oder alle im wöchentlichen Wechsel) auf die bereits
    > bestehenden SD-Varianten gelinkt.

    wie stellst du dir das mit dem linken vor? ich glaube dvb sieht soetwas nicht vor. klar senden die 99% der zeit das gleiche aber das bedeutet eben auch dass dann 2 mal die gleichen daten über den satelliten gehen.

  4. Re: Was sollen die ganzen Dritten in HD?

    Autor: Sebbi 01.05.12 - 21:48

    sagichdoch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Photonics schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich meine damit WDR Köln, Düsseldorf, etc. etc.
    > > Auch NDR HD gibts mehrfach.
    > > Die senden doch zu 99.95% das gleiche oder?
    > Und deswegen gibt es faktisch nur einen Datenstrom mit WDR HD. Zur
    > Lokalzeit wird bei allen Lokalversionen (bis auf einer: bin mir nicht
    > sicher ob WDR HD Köln oder alle im wöchentlichen Wechsel) auf die bereits
    > bestehenden SD-Varianten gelinkt.
    >

    So funktioniert DVB-S allerdings nicht. Ein Satellitentransponder hat eine effektive Bandbreite von ca. 40 Mbit. Das reicht für nur eine Hand voll HD-Kanäle und das auch, wenn sie alle das gleiche senden. Multicast gibt es dafür nicht so weit ich weiß.

    >
    >
    > >Und dann heisst es von so nem
    > > ARD Typen "Wir speisen 10 neue HD Sender ein" ...
    > Womit er Recht hat. Siehe overon.xobor.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57