Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitenfernsehen: Zehn neue HD…

WDR Wanne-Eickel HD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: dabbes 27.04.12 - 14:06

    hat schon jemand Infos wann es das gibt ?

    WDR Wanne-Eickel Süd HD und
    WDR Wanne-Eickel Nord HD wird es dann bestimmt auch als Ableger geben.

    Wenigstens sind meine freiwilligen GEZ-Abgaben gut angelegt.

  2. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: M.P. 27.04.12 - 14:38

    Hmm,
    Hast Du gesehen, wie viele Transponder die mit ihren WDR-Programmen belegen?

  3. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: dabbes 27.04.12 - 14:44

    Es geht nicht um die Zahl der Transponder, sondern um die Zahl der Mitarbeiter die für jedes (etwas übertrieben) Kuhkaf zuständig sein müssen um Berichte usw. zu produzieren.

  4. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: M.P. 27.04.12 - 14:50

    Hmm,
    Ich schaue das aus "meiner Region" jedenfalls - soll nur noch aus Berlin berichtet werden?

    Manche der WDR-Regionalschienen hat einen höheren Einzugsbereich, als manch andere komplette Rundfunkanstalt (Bremen, Saarland...)

  5. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: nuffy 27.04.12 - 14:57

    Die Regionalsender allesamt aufzuzählen ist zwar schön und gut, mit der Menge/Zahl der neuen HD-Programme aber Werbung zu fahren, halte ich für ziemlich überzogen...

  6. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: M.P. 27.04.12 - 15:11

    Hmm,
    In der Meldungs-Überschrift steht "Zehn", in der Tabelle stehen 27 Sender...

    Ich bin jetzt zu faul nachzuzählen ob man von 27 auf 10 kommt, wenn man die Dubletten entfernt ;-)

  7. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: Casandro 27.04.12 - 16:29

    Ja, die werden sogar noch in einem (minimal) exotischen Verfahren gesendet, bei dem im Lokalprogramm einfach die Bitrate reduziert wird, um so mehr Sender drauf zu bekommen. In der restlichen Zeit hat man dann nur einen Video-Datenstrom in besserer Qualität. Das macht übrigens die BBC anders, da gibts wirklich für jeden Lokalsender einen eigenen Datenstrom. Deshalb haben die da drüben nur 2-3 MBit pro SD-Sender.

  8. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: Yantit 27.04.12 - 16:57

    Das minimal exotische Verfahren, dass du meinst, nennt sich "statistical multiplexing". Wie schon richtig gesagt, wird die sonst zur Verfügung stehende Videobitrate abhängig vom Video-Content auf die einzelnen Regionalprogramme aufgeteilt. Dadurch geht im Mittel natürlich die Bitrate runter (pro Videostrom), aber die Qualität leidet da nicht so stark drunter, wie wenn man in der Regionalzeit (also wenn auf allen anderer Content läuft) den einzelnen Sendern eine fixe Bitrate zuweisen würde.
    Gleichzeitig wird aber dann an anderer Stelle noch Bitrate eingespart (z. B. fällt in der Regionalzeit abhängig von der Rundfunkanstalt AC3 und Audiodeskription weg).

  9. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: Wunderlich 27.04.12 - 20:30

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll nur noch aus Berlin
    > berichtet werden?

    Hab ich als Berliner kein Problem damit.

  10. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: lisgoem8 27.04.12 - 20:56

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um die Zahl der Transponder, sondern um die Zahl der
    > Mitarbeiter die für jedes (etwas übertrieben) Kuhkaf zuständig sein müssen
    > um Berichte usw. zu produzieren.

    Find ich auch Schrecklich

    Bspw. der MDR Produziert 3 Fenster. Für jedes Bundesland. Und der WDR teilt das noch in Landkreise. Das hier die GEZ Gebühren hier richtig verteilt werden kann ich echt nicht glauben. Extrem Übertrieben! Zumal besagtes MDR nicht mal in HD darf wie mir scheint.

  11. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: Feuerfred 27.04.12 - 21:45

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bspw. der MDR Produziert 3 Fenster. Für jedes Bundesland. Und der WDR teilt
    > das noch in Landkreise. Das hier die GEZ Gebühren hier richtig verteilt
    > werden kann ich echt nicht glauben. Extrem Übertrieben!

    Warum übertrieben? Selbst wenn man nur eine Länderzeit im WDR produzieren würde, müssten die Redaktionen in den einzelnen Landkreisen bestehen bleiben. Sonst kann man das große Budesland eben nicht abdecken. Ergo: 0 Geld gespart, wenn man nicht noch den Inhalt kürzen wollte.

    Auch der Vergleich mit dem MDR hinkt. Die haben insgesamt "nur" 8,9 Millionen Menschen zu versorgen. Der WDR dagegen sendet für 17,8 Millionen Menschen. Der MDR ist also mit seinen 3 Bundesländern gerade mal halb so groß.

    Und ob der MDR in HD sendet, ist mir persönlich völlig egal. Die bringen sowieso fast nur ewig Gestriges. Einzig das Thüringen Journal schaue ich da hin und wieder. Und das muss nicht in HD, sondern mit Information glänzen.

  12. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: borg 28.04.12 - 23:21

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der WDR teilt
    > das noch in Landkreise. Das hier die GEZ Gebühren hier richtig verteilt
    > werden kann ich echt nicht glauben. Extrem Übertrieben.

    Ich glaube das sehen Düsseldorfer, Kölner, Bonner, Duisburger etc anders.

    Die wollen nicht 90 Prozent der Berichte aus anderen Regionen und 10
    aus dem eigenen Umfeld. Für solche Berichte reichen Tagesschau und Brisant.
    Im Regiofenster will ich Berichte aus der eigenen Stadt, Kreis und Umgebung.

  13. Re: WDR Wanne-Eickel HD

    Autor: Maxiklin 02.05.12 - 11:45

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die werden sogar noch in einem (minimal) exotischen Verfahren gesendet,
    > bei dem im Lokalprogramm einfach die Bitrate reduziert wird, um so mehr
    > Sender drauf zu bekommen. In der restlichen Zeit hat man dann nur einen
    > Video-Datenstrom in besserer Qualität. Das macht übrigens die BBC anders,
    > da gibts wirklich für jeden Lokalsender einen eigenen Datenstrom. Deshalb
    > haben die da drüben nur 2-3 MBit pro SD-Sender.

    Der Vergleich zu England hinkt eh, da 90 % des TV-Programms dort verschlüsselt läuft, das offene Programm ist so ähnlich wie bei uns vor 30 Jahren, als es bei uns nur 3 Programme gab :P

    Ich finde es so besser, wenn man nur EINEN Datenstrom hat und nur beim Regionalprogramm dann reduziert, weil das braucht niemand in 1a Quali.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,99€
  3. 17,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07